Animus nimmt sich "Auszeit von Musik und Social Media"

Animus zieht sich vorerst aus der Öffentlichkeit zurück. Auf Instagram verkündete der ersguterjunge-Künstler, dass er sich erst einmal neu orientieren wolle.

Fler kommentiert Animus' Auszeit

Seine Entscheidung gibt Animus mit einem Instagram-Post bekannt. Auf dem dazugehörigen Bild sind eine Tasche und seine linke Hand zu sehen. Dazu kommt ein kurzer Text, in welchem der Heidelberger beschreibt, dass für ihn die Zeit gekommen sei, "neue Wege einzuschlagen". Was die nächsten Steps in Animus Leben sein könnten, wird nicht deutlich.

"Ich nehme eine Auszeit von der Musik und Social Media. Ich habe das Gefühl, dass ich etwas in meinem Leben verändern muss. 20 Jahre meines Lebens habe ich in Rap investiert, es wird Zeit neue Wege einzuschlagen. Ob ihr von mir hören werdet [,] steht in den Sternen. Bleibt gesund. Frieden für alle. Mousa."
 

Im Lager von Maskulin hat man diesen Move registriert. Hier ist man bekanntlich nicht so gut auf EGJ-Artists zu sprechen. Fler zeigt sich in den Kommentaren amüsiert und sendet reichlich Lach-Emojis.

Nachdem frühere Streitigkeiten begraben werden konnten, hat Animus in den vergangenen Jahren seine Musik über Bushidos Label releast. Zusammen mit dem EGJ-Boss erschien so Ende 2019 "CCN 4". Das letzte Soloalbum "Beastmode 4" (jetzt auf Apple Music streamen) kam im Frühjahr 2021.

Zuletzt machte Animus transparent, zu welchen Konditionen er als Ghostwriter zur Verfügung steht. Eine Anfrage dürfte nun fürs Erste ins Leere laufen.

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de

Umfrage