Alle neuen Songs: Yung Hurn, Farid Bang, Fler, Tarek K.I.Z & mehr im Deutschrap-Update

Der letzte Release-Freitag im Oktober 2019 ist am Start! Über 25 mal verschiedenes Futter für deine Ohren gibt es heute auf den Streaming-Plattformen. Mit dabei sind neben ziemlich prominenten Namen auch wieder vielversprechende Newcomer und Künstler, bei denen der Hype nicht mehr lange auf sich warten lassen dürfte. Auf dem Cover ist in dieser Woche Yung Hurn, der mit "Ponny" einen Song aus seinem kommenden Album "Y" auskoppelt, auf dem er einfach nur auf die Drum-Pattern rappt. 

Groove Attack powered by Hiphop.de

We and our partners use cookies to personalize your experience, to show you ads based on your interests, and for measurement and analytics purposes. By using our website and our services, you agree to our use of cookies as described in our Cookie Policy.

Weitaus melodischer geht es dagegen bei Tarek K.I.Z zu. "Ticket hier raus" heißt die zweite Single aus seinem Solodebüt "Golem". Darin zeichnet er düstere Zukunftsaussichten und verpackt sie in eine Mischung aus Rap und Gesang. Dass seine neue Musik nicht nur straigt Rap sein wird, sondern auch mit anderen Elementen experimentiert wird, hatte das K.I.Z-Member kürzlich bekanntgegeben. "Ticket hier raus" lässt dem Taten folgen. 

Auf den Zug in die komplett andere Richtung springen dagegen Hanybal, Sugar MMFK, Milonair, OG Keemo, Jalil, Soliana und Reda Rwena auf. Diese wilde Mischung supportet Mortel auf dem Realmix zu seinem Song "Zu echt". Dabei hagelt es einen kompromisslosen Rap-Part nach dem nächsten. Für wenig Kompromisse bekannt sind auch Fler und Farid Bang. Die ehemaligen Erzfeinde droppen am selben Tag ihre neuen Singles "Fame" und "Stier". Während Fler Jagd auf famegeile Damen macht, hat Farid sein anvisiertes Ziel schon erlegt: Der Banger Musik-Chef ist jetzt stolzer Besitzer eines Lamborghinis. 

Wenn es für ihn so weitergeht, darf sich auch Apache207 in Zukunft mit dem Gedanken beschäftigen, sich eine edle Luxus-Karosse zu gönnen. Mit "Platte" hat der Mannheimer nach reichlichen Charterfolgen bisher heute seine erste EP vorgelegt. Daraus schafft es "Beef" in unsere Playlist – ein Song, in dem Apache seine unterschiedlichen Styles gekonnt vereint: Schnell rappen und Gesang mit Wiedererkennungswert. Einer, der zuletzt ebenso zwischen diesen beiden Polen gependelt ist, ist Manuellsen. Auch er feiert heute mit seinem zehnten Soloalbum "MB ICE" sein neues Release. Die erste musikalische Zusammenarbeit mit Samra ("El Sicario") darf in unserer Auswahl nicht fehlen. 

Wer auf feinsten Kopfnicker-Sh*t steht, kommt an Delano nicht vorbei. Der im Ruhrpott ansässige MC macht "Hafendampf" auf einem Boombap-Beat. In die gleiche musikalische Kerbe schlägt auch Rhymin Simon. Der Berliner, der kurz vor dem Durchbruch von Aggro Berlin damals das Label verließ, kickt auf "Essi Duz It" Battlereime über ein trockenes Instrumental. 

Die verschiedenen Styles könnten auch heute wieder nicht diverser sein. Diese Vielfalt in unserer Playlist ist das Tüpfelchen auf dem i in Rap-Deutschland! 

Alle neuen Songs 

reezy ft. Summer Cem – Phantom
Fler – Fame 
Bushido & Animus – Lichter der Stadt 
Farid Bang – Stier 
Tarek K.I.Z – Ticket hier raus 
Mortel ft. Hanybal, Sugar MMFK, Milonair, OG Keemo, Jalil, Soliana, Reda Rwena – Zu echt (Realmix)
Yung Hurn – Ponny 
Genetikk – Chop $uey 
Jalil – Aynen 
Jonesmann – Bis zum Ende 
Holy Modee – Kingsize 
2ara – Pazan 
Reeza – Matrix 
Trettmann ft. Stereo Luchs & Pronto – Du weißt (Remix) 
Amu ft. Milonair – Melodie 
Patron ft. Dardan – Wo??? 
AOB – Reich oder tot 
Antilopengang – Wünsch dir nix 
DJ Raze ft. Greeny & Ratifo – Lifestyle 
RXCA – Finesse 
Money Boy x Psaiko.Dino – Spieglein an der Wand 
Opti Mane ft. Joey Bargeld – Gib mir 
Meydo ft. Jerry Divmond – O Ye 
Delano – Hafendampf 
Rhymin Simon – Essi Duz It 

Die heutigen Releases 

Manuellsen – MB ICE 
Badchieff – 1999.jpg EP 
Apache207 – Platte 
Haiyti – Nightliner Reloaded 
Sion – Siso EP 
Bizzy Montana – Bock auf EP 
Morlockk Dilemma – Eros in Dystopolis 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Celo & Abdi, Azet, Jalil, 65Goonz & mehr im Deutschrap-Update

Celo & Abdi, Azet, Jalil, 65Goonz & mehr im Deutschrap-Update

Von Till Hesterbrink am 10.07.2020 - 15:31

Attack on Groove! Die Königsmische: Von den Tiefen des Untergrunds bis zu hoch den absoluten Stars ist hier alles mit dabei.

Mit den 65Goonz haben es diese Woche sogar zwei dieser Untergrund-Künstler aufs Cover geschafft, gemeinsam mit Produzent Endzone. Für "4 Schritte" haben sich die beiden Jungs aus Wedding noch mächtig Verstärkung rangeholt. Ezco44 und TM61 unterstützen die 65er, mit dem typischen Berliner Sound.

Don't call it a comeback: Celo & Abdi

Deutschraps Lieblinge Celo und Abdi sind wieder am Start. Nach zwei Flex.fm-Exclusives ist nun endlich die erste Single zum lang erwarteten "Mietwagen Tape 2" draußen. Die knapp dreijährige Albumpause von Će und A scheint den beiden ordentlich gutgetan zu haben, denn "IBB" ist wie immer von allerfeinster Quali.

Azet meldet sich ebenfalls nach längerer Abstinenz zurück, mit der Fortsetzung eines absoluten Klassikers: "Fast Life 2" kommt und dann auch noch als Kollaboalbum mit seinem leiblichen Bruder Albi. "Sin City" stimmt auf ein Album ein, von dem man wohl den ein oder anderen Hit erwarten kann.

Alte Freunde und neue Bekannte: AchtVier, Mosh & Jalil

Mit AchtVier und Mosh hauen zwei ehemalige 187 Strassenbande-Mitglieder gemeinsam mit dem Berliner Herzog "Auf der Hut 2" raus. Auf seinem Album "Diddy" versammelt AchtVier nicht nur Labelkollegen und alte Freunde, sondern auch überraschende Kombis, wie die mit Marvin Game für "Bad Boy".

Nachdem Jalil in der letzten Zeit vor allem abseits der Musik in den Medien war, scheint es jetzt glücklicherweise einfach wieder um Mucke zu gehen. Auf "Moves" zeigt der ambitionierte Jetskifahrer, was mit seiner Stimme alles möglich ist, und dass Fans sich wieder auf kompromisslosen Straßensound freuen können. Zu dem Brett gibt es außerdem noch ein passend starkes Video von Gordienko Films.

Nicht zu verwechseln mit Jalil ist Jaill. Der 24-Jährige aus Hamburg, der sich schon ein Feature mit 187s LX sichern konnte, hat im Februar seine "Jailbreak"-EP rausgebracht und jetzt geht es "Auf Einmal" weiter. Straßenrap mit einer komplett Ohrwurm-tauglichen Hook, macht Bock auf noch viel mehr.

Außerdem sind diese Woche neu bei Groove Attack: Summer Cem, KC Rebell, Kontra K, Samra, Loredana, Data Luv und viele mehr!

Hier kannst du die Playlist abonnieren!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)