Alle neuen Songs: Plusmacher, Ufo361, Schulter139 & mehr im Deutschrap-Update

Ihr kennt das Spielchen: Wie jeden Freitag findet ihr auch heute die Königsmische aus den besten Tracks der großen Artists und der feinsten Ware aus dem Untergrund in unserer Playlist – von Ufo361 bis Schulter139. Auf dem Cover landet diese Woche der Plusmacher, der auf einem Beat von (natürlich!) The Breed ungewohnt persönliche Lines rappt und einen Einblick in die Gedanken gibt, die er sonst hinter Nebenschwaden versteckt hält.

Neue Songs von Ufo361, Karate Andi, Eno & Co

Von den größeren Namen sticht heute besonders Ufo heraus, der sein Kollaboalbum "Lights Out" mit dem türkischen Star Ezhel gedroppt hat. Mit "Schwarz & Weiss" sowie dem stimmungsvollen Opener "Kapat Işıklarını" haben wir zwei Songs der Platte in unserer Playlist untergebracht.

Für ein echtes Reimmassaker sorgt Karate Andi mit dem dritten Vorgeschmack auf sein kommendes Album "ASAP Kotti". Alexis Troy hat für "24/7" wieder ein Instrumental mit böse schepperndem Bass gezimmert, auf dem Andi Punchline um Punchline droppt und im Gegensatz zu den ersten Singles auch wieder mehr Humor einfließen lässt.

Ähnlich wild wie Andis Lines ist Enos Flow, der sich auf der neuen Single "Sauba" mal wieder abseits jeglicher Normen austobt. Sicher nicht für jeden Rapfan das richtige Mittel am Freitag, aber höchst interessant allemal.

SSYNIC, Beka & Untergrund-Tipps wie Schulter139 oder Lukees

Außerdem hat kein Geringerer als SSYNIC seine erste Single veröffentlicht. Der Battlerapper und Comedian, der den zweifelhaften Ruf genießt, nicht auf Beats klarzukommen, will seinen Kritikern das Gegenteil beweisen. Ob das klappt? Überzeugt euch selbst mit dem Track "Erstens"!

Beka, der lange als Blut & Kasse seine Musik veröffentlichte, zeigt mit dem neuen Song "Mach Mach" zum wiederholten Mal, was für ein talentierter MC mit einer markanten Stimme in ihm steckt.

Zwei bis drei Stufen weiter im Untergrund treffen wir heute auf Zonkeymobb-Member Lukees, der ganz einfach saustabilen Rap auf einen schönen Beat seines Homies Ari packt. Unser Tagessieger ist aber Schulter139, der zurzeit auf nur 16.000 monatliche Hörer bei Spotify kommt. Wenn Dinge korrekt laufen, vervielfacht diese Zahl sich in den kommenden Monaten, denn der Dude kombiniert traditionsbewusste Rapkunst mit einem progressivem Soundbild. Verdient definitiv mehr Aufmerksamkeit und ist daher mit gleich drei Tracks seiner heute erschienenen und sehr empfehlenswerten "Roadman EP" in unserer Playlist vertreten.

Aber das ist nur eine Kostprobe der Neuzugänge – insgesamt haben wir über 25 neue Songs in unserer Liste geparkt, die darauf warten, entdeckt zu werden. Auch auf Deezer, Apple Music und Co!

Alle neuen Songs

  • Eno – SAUBA
  • The Cratez ft. Bausa, Maxwell & Joshi Mizu – Skifahren
  • Karate Andi – 24/7
  • Plusmacher – Immun
  • Beka – Mach Mach
  • Soliana – Bad Mommy
  • Gringo & HK – Plus
  • Estikay – Hektik in der City
  • Mosh36 – Jimi
  • Goldroger – Wie leicht
  • Lukees – Locker
  • Bosca ft. FACE – Achterbahn
  • Goodg – Skimask
  • Tighty ft. Fruchtmax & Kulturerbe Achim – Tek Tek
  • Seyed – Für die Fam
  • California & morten – Farben strahlen
  • Chakuza – Intro
  • Omik K ft. sung808 – Sohle weiß
  • Monet192 – Niemalsland
  • Jonesmann – Neuer Zug
  • Boysindahood – Skimask
  • Antifuchs ft. Nullzweizwei – Pisdez
  • Hexer – Malen nach Zahlen
  • John Known – Steez
  • B-Tight - Marionetten 
  • Noah - ai ai ai 
  • SSYNIC - Erstens 
  • MUDI, Enes - Sev Beni 
  • Samarita - High Class
  • EstA, Eric Philippi - Keine Chance 
  • Mefyou - Tsubasa
  • Telson – Windowshopper
  • MOIZ - Alkohol im BLut 
  • Mondetto  - Autopilot
  • Duggy040 - 3040
  • AL Kareem - Payn
  • Patron – Salla
  • Calo & Diamant – Trink

Alle neuen Releases

  • Ufo361 & Ezhel – Lights Out
  • 2ara – Hart auf hart
  • Schulter139 – Roadman EP
  • Hexer – Metropolis EP
  • Vandalismus – Freunde lügen nicht

Hiphop.de ist offizieller Medienpartner von: Groove Attack

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Apache 207, Capital Bra, Juju: So hat Deutschrap Spotify 2019 dominiert

Apache 207, Capital Bra, Juju: So hat Deutschrap Spotify 2019 dominiert

Von Clark Senger am 03.12.2019 - 14:40

Spotify präsentiert die erfolgreichsten Acts der auslaufenden Saison und Rapper wie Capital Bra, Samra, Apache 207, RAF Camora und Co haben den Streaming-Dienst erneut fest in ihren Händen. Was in den letzten Monaten ohnehin festzustehen schien, wird jetzt mit den Bestenlisten zum Jahresende von Spotify belegt.

Capital Bra & Samra sind Spotifys meistgestreamte Künstler 2019

An der Spitze der meistgestreamten Künster*innen des Jahres steht wenig überraschend Capital Bra, der sowohl mit seinem Soloalbum "CB6" höchst erfolgreiche Songs ("Benzema", "Rolex", "Prinzessa") in Netz feuerte als auch gemeinsam mit Samra im Rahmen der gemeinsamen Platte "Berlin lebt 2".

Wer hat das Jahr auch abseits zählbarer Erfolge dominiert? Vote hier für die Hiphop.de Awards 2019!

Als Duo haben sie mit "Tilidin" und "Wieder Lila" für zwei der fünf meistgestreamten Singles des Jahres gesorgt. Vor ihnen liegen lediglich "Dance Monkey" von Tones and I, "Vermissen" von Juju und Henning May sowie an der Spitze Apache 207 mit "Roller". Die Nummer hat erst kürzlich als erster Apache-Song die 100-Millionen-Streams-Marke bei Spotify geknackt – nach nicht einmal dreieinhalb Monaten.

  • 1. Roller - Apache 207
  • 2. Vermissen - Henning May, Juju
  • 3. Dance Monkey - Tones and I
  • 4. Wieder Lila - Capital Bra, Samra
  • 5. Tilidin - Capital Bra, Samra

RAF Camora, Kontra K & Bonez MC in den Top 5

Neben Capi und Samra, die aktuell ihre verhältnismäßig jungen Release-Kataloge fleißig füllen, gehören RAF Camora, Bonez MC und Kontra K zu den erfolgreichsten Musikern des Jahres auf Spotify. Während RAF (#3) und Kontra K (#4) auch dieses Jahr neue Alben veröffentlichten, schafft Bonez es ohne eigenes Release in die Liste. Ihm reichen lediglich einige Feature-Auftritte sowie die extrem beliebten Songs aus den vergangenen Jahren für Platz 5 unter Deutschlands meistgestreamten Künstler*innen 2019.

  • 1. Capital Bra
  • 2. Samra
  • 3. RAF Camora
  • 4. Kontra K
  • 5. Bonez MC

Meistgestreamte Alben 2019 mit Mero & Ufo361

Bei den Alben, die die meisten Streams auf ihren Songs versammeln konnten, setzt sich Deutschraps Dominanz fort. Hier liegt ebenfalls Capital Bra an der Spitze. "CB6" lässt sogar das Kollaboalbum "Berlin lebt 2" hinter sich. Dahinter auf Platz 3 findet sich Mero mit seinem Debütalbum "Ya Hero Ya Mero" wieder, vor Apaches lediglich acht Songs langer "Platte" auf Position 4 und Ufo361 mit "Wave" an fünfter Stelle.

  • 1. CB6 - Capital Bra
  • 2. Berlin lebt 2 - Capital Bra, Samra
  • 3. Ya Hero Ya Mero - Mero
  • 4. Platte - Apache 207
  • 5. Wave - Ufo361

Insbesondere Capi und RAF können ihrem extrem erfolgreichen 2018 ein ähnlich imposantes Jahr folgen lassen. Vor gut zwölf Monaten gab Spotify RAF Camora als den meistgestreamten Künstler des Jahres bekannt, während Capital Bra auf dem zweiten Platz lag. Mit "Berlin lebt" hatte er allerdings schon damals das erfolgreichste Album des Jahres vorzuweisen.

Spotify-Bestenlisten 2018: Rapper national und weltweit unangefochten an der Spitze

It's a (w)rap!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)