Alle neuen Songs & Releases: Deutschrap-Update mit Shindy, Tua, Juju & mehr

Der heutige Release Friday hat es mal wieder faustdick hinter den Ohren. Neben Tuas neuem Album "Tua", auf dem er den Hörer auf einen akustischen Trip durch seine ganz eigenen Sphären schickt, gibt es wie jede Woche auch einiges an potenziellen Hits von den derzeit großen Namen der Szene. Unsere Favoriten haben wir wie üblich in unserer Playlist "Groove Attack" (hier abonnieren!) zusammengetragen. Und das bedeutet, mehr als nur die großen und offensichtlichen Releases im Blick zu haben:

Mit Tua bekommt auch ein Artist das Cover, der nicht unbedingt Platz 1 der Singlecharts anpeilt, sondern ein unfassbares Album gedroppt hat. "Bruder II" ist im bunten Genremischling, den wir auf "Tua" finden, einer der raplastigen Songs und der Titel bezieht sich auf "Bruder" vom letzten Tua-Soloalbum "Grau" (2009). Wieder geht es im Track um Freundschaft, die in der Hoffnung auf einen sonnigen Gipfel einige Täler durchschreitet. Ein packender Storyteller, der womöglich sogar jede Menge Wahres beinhaltet. Mit "Liebe lebt" gibt es außerdem eine poppigere Facette des Albums in der Playlist zu finden.

Ein Anwärter auf den Titel Song der Woche kommt heute außerdem von Shindy, der die dritte Single "Affalterbach" aus seinem kommenden Album veröffentlicht. Die Stadt, in der AMG seinen Hauptsitz hat, spielt im Song keine große Rolle, sondern steht lediglich für den luxuriösen Lifestyle, von dem der Ex-EGJler nur allzu gerne berichtet. Trotzdem gibt es im Text jede Menge popkulturelle Referenzen: Snoop Dogg, DMX, Mobb Deep, Outkast, Wu-Tang, DJ DMDs Hit "25 Lighters", Katy Perry, Pur (!) oder auch "X-Factor: Das Unfassbare" spielen im Song eine Rolle. Wer aktuellen US-Rap verfolgt, kann an manchen Stellen durchaus bemerken, dass OZ für die Produktion zuständig war.

Allein schon nominell ist zudem "Ya Salame" von Luciano und Samra ein Song, den man gehört haben sollte. Ob das Duo auf dem Miksu-Macloud-Beat mehr als die Summe seiner Teile ist, hört ihr am besten selbst. Juju hat auf der neuen Single "Hardcore High" tatsächlich ein Sample aus Dunes Happy-Hardcore-Klassiker "Hardcore Vibes" von 1995 einbauen lassen, Herzog lehnt die Hook des Titeltracks vom neuen Album "OG mit Herz" an Sonny Blacks "Boss" vom ersten Aggro-Sampler an, Musiye und Reezy liefern zeitgemäßen RnB und Fatoni verliert auf einem Dexter-Beat in persönlichen Widersprüchen und paradoxen Blickwinkeln aus der Rapszene. Soundtechnisch brutal, radikal und etwas psycho geht es währenddessen bei Morten und Holy Modee mit "OMG" zu.

Insgesamt geht heute einiges. Neu in unserer Playlist sind neben den bisher Genannten auch Ahzumjot, Gringo mit HK, Micel O, Capo und Nimo, Erabi sowie Ion Miles und Monk von BHZ. Seit letztem Freitag haben wir außerdem Ufos neuen Song "Pass auf wen du liebst" und Shacke Ones "Untergrundhaft" hinzugefügt. Zum Abschluss hier der Überblick über alle Neuerscheinungen, die wir bis jetzt mitbekommen haben:

Songs

  • Shindy – Affalterbach
  • Capital Bra – Cherry Lady
  • Luciano ft. Samra – Ya Salame
  • Eno – Blackberry Sky
  • Fero47 – Puerto Rico
  • Juju – Hardcore High
  • Musiye – Michael Knight
  • Fatoni – Die Anderen
  • Ali As – Red Bottoms
  • 18 Karat – Boyz In The Hood
  • morten & Holy Modee – OMG
  • Dramah ft. Azad – Doppelter Beef
  • Micel O – Can’t Touch This
  • Micel O – All Eyes On Me
  • Jace – OPS
  • Solo439 – Flieg los
  • Ion Miles & Monk – Flex auf euch
  • Tiavo – Shit on your Grave
  • errdeka – Silikon
  • Erabi – Dankbar für alles
  • Fler ft. Mosenu – Drip (nur auf Apple Music)
  • Ufo361 – Pass auf wen du liebst (Sonntag)

Releases

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

KUMMER stößt Capital Bra & Samra von der Chartspitze

KUMMER stößt Capital Bra & Samra von der Chartspitze

Von Michael Rubach am 18.10.2019 - 15:58

Ein neuer Freitag, ein neues Nummer-1-Album. KUMMER alias Felix Brummer alias der Sänger von Kraftklub hat sich mit seiner Soloscheibe "KIOX" den Wochensieg geholt.

Albumcharts: KUMMER löst mit "KIOX" Capital Bra & Samra ab

KUMMER hat sein Werk über einen extra dafür eröffneten Plattenladen in Chemnitz vertrieben. Die Leute kamen und kauften "KIOX". Damit ist ein Album auf der Nummer-1, das sich inhaltlich und musikalisch vom Mainstream abgrenzt. Wo KUMMER mit seiner Kunst punktet, haben Clark und Jonas ausführlicher in der letzten Folge Release Friday besprochen.

Ufo361, Ezhel, Kalim, Nimo, Capo, Yung Kafa & Kücük Efendi, KUMMERs Album "KIOX" - Release Friday

Ufo361 und der türkische Rapstar Ezhel geben gemeinsam richtig Gas, Kalim und Nimo droppen den Nachfolger zu "Bis um 3", Capo veröffentlicht einen wahrhaften Movie zu seinem neuen Track "Im Rhythmus gefangen" und auch sonst war wieder einiges los diesen Freitag.

So steht auch fest, dass Capital Bra und Samra nicht die #1 behalten. Ihr Kollabowerk "Berlin lebt 2" rutscht eine Position nach hinten. Seeed hält sich mit "Bam Bam" wacker auf der #3.

Singlecharts: RAF Camora mit höchstem Neueinstieg

Gegen den "Dance Monkey" von Tones and I ist kein Kraut gewachsen. Der Track verleibt auf dem Thron der Singlecharts. RAF Camora und die französische Crew Ghetto Phenomene können da auch nichts ausrichten. "Puta Madre" holt sich die #5 und ist damit höchster Neueinsteiger der Woche.

RAF Camora ft. Ghetto Phenomene - Puta Madre [Video]

Wien trifft auf Marseille: Für die dritte Single aus "Zenit" holt sich RAF Camora mit der Crew Ghetto Phenomene Support aus Frankreich. Auf "Puta Madre" werden die Kräfte gebündelt und RAF stellt im Video eine ganze Armee von bösen Jungs auf, die für den Fight bereit sind.

Apache 207 bleibt bekanntlich gleich. Getreu diesem Motto ist er weiterhin erfolgreich. "Roller" rückt auf die #2 vor. "200 km/h" ist ebenfalls noch in den Top 5 auf Platz #4 vertreten. Als wäre das nicht genug, verweilt der Senkrechtstarter mit Sido und "2002 auf der #6. Capital Bra, Samra und Lea rangieren mit "110" auf der #3.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)