Forbes hat geschätzt: Das sind die Bestverdiener im Rap-Geschäft

Geld ist zwar bekanntlich nicht alles, es kann aber auch nicht schaden, wenn man etwas mehr davon besitzt. Heute veröffentlichte Forbes eine Liste der absoluten Bestverdiener im Rap-Geschäft.

Hierbei handelt es sich nicht um die reichsten Rapper, sondern es wurden allein die Einnahmen der letzten zwölf Monate berücksichtigt. Die Zahlen können sich dennoch sehen lassen.

Interessant ist, dass die Top Acts ihr Geld längst nicht mehr nur mit Musik verdienen. CD-Verkäufe und Konzerte sind zwar immer noch wichtige Einnahmequellen, der Fokus liegt oftmals aber auch auf Geschäften, die außerhalb der Musikbranche stattfinden.

So auch bei Platz 1, den sich Sean "Diddy" Combs holt. Mit 60 Millionen US-Dollar, die er im letzten Jahr verdiente, ist er die unangefochtene Spitze. Puffy verdient sein Geld unter anderem mit seinem Wodka Ciroc, seinem Modelabel Sean John und der Firma Revolt

Auf dem 2. Platz befindet sich Jay Z, der immerhin 56 Millionen US-Dollar verdiente. Auch das ist keine Überraschung. Den Großteil nahm er durch sein Label Roc Nation und seine Champagner-Marke ein.

Mit 39,5 Millionen US-Dollar landet Drake auf dem dritten Platz. Dr. Dre (33 Millionen US-Dollar) und Pharrell Williams (32 Millionen US-Dollar) befinden sich nur knapp dahinter.

Die Top Ten findest du hier aufgelistet: 

1. Diddy: $60 Millionen
2. Jay Z: $56 Millionen
3. Drake: $39,5 Millionen
4. Dr. Dre: $33 Millionen
5. Pharrell: $32 Millionen
6. Eminem: $31 Millionen
7. Kanye West: $22 Millionen
8. Wiz Khalifa: $21.5 Millionen
9. Nicki Minaj: $21 Millionen
10. Birdman: $18 Millionen

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Seit wann gehört Piff Paff Daddy denn Ciroc? Thomas Gottschalk gehört auch nicht Haribo!

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Drake heizt Gerüchte mit alternativen "CLB"-Covern an

Drake heizt Gerüchte mit alternativen "CLB"-Covern an

Von Till Hesterbrink am 14.09.2021 - 11:53

Vor gut zwei Wochen veröffentlichte Drake sein neues Album "Certified Lover Boy". Das Cover seines neusten Projektes ist eine Emoji-Adaption der "Spots"-Werke des britischen Künstlers Damien Hirst. Im Netz sorgte das Bilder allerdings vor allem für Spott. Jetzt veröffentlichte Drake über Instagram eine Reihe von alternativen Covers.

Drake teilt neue Versionen von "CLB"-Cover

Ganze sechs Alternativversionen des "CLB"-Covers teilte Drake (jetzt auf Apple Music streamen). Alle von einem jeweils anderen Künstler. Darunter auch eine weitere Variation von Damien Hirst, die das Original noch mal deutlich weiter abwandelt.

Das wohl mit Abstand beliebteste Cover ist dabei eine Foto von Luis Mora, welches Drake und Johanna Leia zeigt. Der 6 God soll bereits seit einiger Zeit eine Beziehung mit der 40-jährigen Ex-Frau des amerikanischen Footballspielers Aaron Bailey führen. Sie ist außerdem die Mutter des Highschool Basketballspielers Amari Bailey, der gemeinsam mit LeBron James' Sohn Bronny James bei Sierra Canyon Basketball spielt.

Die meisten sehen in diesem Cover nun, dass Drake seine Beziehung zu dem Model bestätigt.

Für die Fans in den Kommentaren ist allerdings klar: Jedes einzelne der alternativen Cover wäre besser gewesen, als das final ausgewählte Bild.

Kim Kardashians Kuss als "CLB"-Cover?

Aber auch die anderen alternativen Coverversionen kommen bei den Fans gänzlich besser an als die Originale. Das letzte von Drizzy geteilte Bild zeigt den Abdruck eines Lippenstifts auf einer Serviette. Dazu schrieb er "Certified Original Kiss by ???". Viele in den Kommentaren vermuten, dass es sich bei der Küssenden um Kim Kardashian handeln könnte.

Mit ihrem Ehemann Kanye West befindet sich Drake seit Jahren in einem anhaltenden Streit. Bei diesem geht es auch um Gerüchte, dass Kim Kardashian Kanye mit Drake betrogen haben soll.

Alle neu veröffentlichten Versionen des Covers könnt ihr euch HIER anschauen


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!