Alibi Kolumne - Die 10 unfickbaren Sonntagsfakten
Die legendäre Sonntagskolumne des Schwänzengäng-Blogs hat es in unser Magazin geschafftt. In der Woche nach seiner Premiere, ballert dir Alibi wieder ironisch-gekonnt seine Sicht der Dinge auf die Augen: 1.      Neulich bei…Aggro Berlin! Specter , Spaiche und Halil haben zum Gipfeltreffen ins Aggro Büro geladen. Anwesend sind alle die irgendetwas zu melden haben. " Jungs " beginnt Specter und wird sofort durch ein Räuspern unterbrochen. " und Mädels. Sorry. Wir haben uns heute... " " Tut mir leid aber wer ist diese Braut mit der Maske? ", fragt sido . " Na ich bin die Kitty Kat... Miauu und so... verstehste? " " ZEIG MA WIE DU IN ECHT AUSSIEHST, ALTA ", schreit Tony D.   " Nein, nein ", unterbricht Specter " das bleibt ein Geheimnis! " Da applaudiert B-Tight : " Chapeau, meine Herren. Ich bewundere ihre Weitsicht und ihre Entschlossenheit, die Außenwirkung dieser bezaubernden Dame nicht durch klischeebehaftete Erniedrigungen in Form von Obszönitäten und Pornographie zu manipulieren. Wie sagte schon Alice Schw.. " " Bobby, Alta. Jetzt reiß dich ma wieder zusamm´ hier ", unterbricht ihn Fler " Außerdem will ich mit ihr schon Nordostschwerin Feminin machen! " Da haut Specter auf den Tisch, was Tony D als Aufforderung versteht und kurzerhand anfängt, die Tische aus dem Fenster zu schmeißen. Sido hebt beschwichtigend die Hand: " Hey, ihr müsst einfach mehr auf euer Sulcus interventricularis paraconalis hören! " Immer schön locker bleiben! 2.      Auf den letzten Metern…gestolpert?! Der (erhoffte) Erfolg von Ali A$ scheint Hip Hop Sam sehr am Herzen zu liegen. Drei Mixtapes lang darf der Münchner seinen Sprengkörper ankündigen, während SPM erst rein- und dann rausspazierten. Gewagte Strategie, lieber Herr Sorge ! Vor allem in Zeiten wie diesen, in denen sich CDs noch schlechter verkaufen als Bücher mit Titeln wie " In 10 Schritten zum Wall Street Millionär " oder " Bankenkrise? So ein Unfug! ". Aber okay, das ist eben der Weg den man bei Deluxe eingeschlagen hat und ich würde Ali den Erfolg gönnen. Auch wenn ich ihn mir nicht viel länger als ein Lied geben kann. Das war nicht immer so, diese Trooper Da Don -Line damals… Killer! In Sachen Promo hat er sich jedenfalls was ganz Besonderes einfallen lassen: Verkleidungen. Nicht so wie wenn... äh... z.B. jemand abends in die Männersauna geht und da im Tarzan-Outfit Cock-tails serviert, sondern sich als diverse (männliche und weibliche) Promis verkleiden und Werbung fürs Album machen. Keine Ahnung, was ich davon halten soll. Wenn man nicht weiß, dass dies alles mit seinem offiziellen Video zu tun hat, könnte man auf falsche Gedanken kommen (z.B. Wow, wieso hat der so viele Kostüme zu Hause?) Viel Glück trotzdem! 3.      Im Marcus`schen Hexenkessel der Gefühle! Vorvorgestern war Alexander Marcus in der Stadt. Jesus und Obama bestimmt auch, aber eben auch Überatze Marcus . Das Konzert fand in einem Studentenclub statt und dementsprechend begrenzt waren die Kapazitäten. Als wir ankamen, stand schon eine Riesenschlange davor und wir mussten sämtliche Register ziehen, um uns schnell und sicher in vordere Gefilde zu manövrieren. Gs 4 Life! Drinnen schwirrten dann die unterschiedlichsten Menschen an uns vorbei: übermotivierte Erstsemester, gröhlende Hooligans, schüchterne Artsy-Nerds, kleine Groupies und kiffende Trottel. Also genau die richtige Umgebung für die Schwänzengäng , um sich warm zu machen. Alkohol war billig, Temperatur zu hoch und es herrschte eine derartige Motivation frei zu drehen, dass einem schwindlig werden konnte. Kurz nach eins kam er auf die Bühne und ich schwöööre euch, so was habt ihr noch nicht erlebt. Das war mehr Pogen als bei K.I.Z. und mehr Rumschreien als im Stadion. 25 Minuten Ekstase. Hyperventilation. Höllenritt. Aber wirklich nur 25 Minuten, wie es ignoranterweise auch auf dem Plakat stand. Und dann war Schluss. Hat aber auch gereicht. Danach noch Electroschmectropopectro im Strobogewitter und gut war. Bämmm! 4.      Bloke, sit the #*!% down! Sag mal Keule, sind wir hier bei der unendlichen Geschichte? Diese ganze Glastonbury -Sache ist doch schon laaange durch. Klar, Jigga hat in " Jockin Jay-Z " noch mal ein wenig Schampus ins Lagerfeuer geschüttet, aber damit war das doch gegessen. Aber nein, jetzt hängt sich auch noch der Oasis Gittarist Gem Archer rein und stänkert rum, als wäre er ein arbeitsloser Bahnhofsmusiker ohne Hobbys. Er bezeichnete Jay-Z , nach dessen Seitenhieb, als kindisch und unreif. Angeblich würde er sich wie ein achtjähriges Mädchen aufführen und ein typisches Rapper-Verhalten an den Tag legen. Ganz ehrlich, ich kenne keine Achtjährige, die so viel Geld verdient, so gut rappen kann und die jeder liebevoll als Kamelgesicht bezeichnet. Ihr etwa? Übrigens, ich bin von " Jockin Jay-Z " schwer begeistert und hoffe, dass sich Blueprint 3 genau SO anhört. PS: Oasis sind zu fünft…oje!    5.      It`s Lil Bloggy, Baby! Man kann nicht alles können. Und vor allem kann man nicht alles gleichzeitig machen. Man kann nicht der erfolgreichste Rapper 2008 sein UND drogenabhängig sein UND auch noch bloggen. Das geht wirklich nirrrcht! Aber Weezy macht es uns vor. Es geht eben doch, wenn man sich nur genügend dahinter klemmt und abends mal eine Badewanne Sirup weniger trinkt. Worum es eigentlich geht? Für ESPN darf das Männlein jetzt über Sport bloggen, über nordamerikanischen Sport natürlich. Also wer sich für College-Football interessiert, sollte sich Waynes seitenlangen Abhandlungen mal reinziehen. Zwei Einträge gab es bisher und die Resonanz ist unglaublich. Tausende(!) Kommentare und die meisten sind überaus positiv. Natürlich gab es auch Stimmen, die behaupteten, dass er einen Ghost-Blogger habe, aber irgendwie will auch niemand so recht glauben, dass es so etwas überhaupt gibt. 6.      Mini Wini Partywürstchen!  Dieser Jermaine Dupri ist einer der Menschen, bei denen man sich besonders häufig fragt: " Warum ist Biggie tot und… " Ihr wisst Bescheid! Man kann ihm vieles vorwerfen: er hat Kriss Kross ins Game gebracht, schläft mit Peter Pan s Schwester und setzt sich nicht genug für die Rechte anderer Liliputaner ein. Aber eines kann man ihm nicht vorwerfen, nämlich das er kein feierfreudiger Mensch ist. Der Typ macht scheinbar immer Party und lässt sich auch durch nichts davon abbringen. Einmal wurde ein Angestellter, während einer von ihm gehosteten Party, angeschossen und schwer verletzt. Er sagte im Anschluss, dass er den Vorfall traurig fände, weil dadurch eine wunderschöne Party unterbrochen wurde. Er war aber auch froh, dass keiner seiner Atzen verletzt wurde und freut sich schon auf die nächste Sause. Normal. Als letztens seine Freundin Janet Jackson wegen Schwindelanfällen ins Krankenhaus eingeliefert wurde, war er natürlich auch auf einer Party, genauer gesagt in einem New Yorker Nachtclub. Man sah ihn dort bis in die frühen Morgenstunden abhängen, aber danach ist er sicher noch zu ihr. Mit Fahne. Ciao Alter!   7.      Brot und Spiele! Ich muss mich wohl korrigieren. In einer älteren Kolumne hatte ich noch den Sinn der 3. " Feuer über Schland " Sause angezweifelt. Aber nachdem ich die Trailer gesehen habe, bin ich doch wieder neugierig geworden. Das liegt einerseits daran, dass sie mit dem Boxring endlich mal ein wenig Gladiatoren-Feeling geschaffen haben und andererseits daran, dass der neue Moderator/Host/Beschwichtiger niemand Geringeres ist als Staiger . Snaga und Savas haben ihre Sache gut gemacht, keine Frage, aber Staiger dürfte noch mal seinen ganz eigenen Flavor of Violence hinzugefügt haben. Natürlich will ich auch wieder sehen, wie Dilemma überforderte Autisten zum Schäumen bringt und wie sich die Damen an den Cornrows ziehen. Und dann die angeteasten Gewaltszenen…yippieh! Beleidigungen und Diskussionen gibt’s scheinbar auch noch! Ich freu mich jetzt doch auf die DVD. Hip Hop. Yo!   8.      Stop the Violence! Kennt ihr noch Lil Scrappy ? Der war mal eine mittelgroße Nummer, als Crunk eine ganz schön große Nummer war. Schon eine Weile her, was? Jedenfalls hat der bebrillte Gangster letztens ein Messer in die Hühnerbrust bekommen. Wie es dazu kam? Der Freund seiner Schwester schlug sie und er schaute mal kurz vorbei, auf dem Weg zu einer Show. Jedenfalls kam es zum Streit, Scrappy wollte ihn boxen und wurde gepiekst. Die Polizei kam natürlich gleich, nahm aber den abgestochenen Srcappy fest, weil der eine Knarre und Gras bei sich hatte. Moment mal, er hatte eine Knarre bei sich und ließ sich abstechen? Keine Ahnung ob das bei diesen rappenden Gangstern so üblich ist, aber so richtig logisch ist es nicht. Zumal er Scrappy heißt und nicht Chicken. Egal. Manchmal trifft es nämlich auch die Richtigen. In diesem Fall Yung Berg , ebenfalls ein erfolgloser Trottel aus den Sümpfen. Dem armen Kerl wurde ja erst seine überdimensionierte Transformers-Kette gestohlen und dann hat er letztens auch noch eine ordentliche Schelle von Maino bekommen. Sorry, aber wer seine Show mit den Worten " Wenn deine Pussy riecht, schmeiß deine Hände in die Luft " beginnt, muss geschlagen werden! 9.      Vom O.J. zum OG! Jetzt haben sie ihn doch noch rangekriegt, diesen alten Fuchs. O.J. Simpson wird aller Vorrausicht nach den Rest seines Lebens hinter Gittern verbringen. Wie es dazu kam? Nun, es hat nichts mit seinem berühmten Prozess zu tun, bei dem er beschuldigt wurde seine Ex und deren Freund ermordet zu haben. Denn das war er ja nicht…hmmmm. Seitdem hat der Mann jedenfalls nichts mehr zustande gebracht und war broker als Bahar . Scheiße, der war so broke, dass er den Opferfamilien bis heute nur 10.000 $ gezahlt hat, obwohl er 35.000.000 $ zahlen sollte! Also hat der 61-Jährige zusammen mit einer Atze einen Händler überfallen, der sein Geld mit Erinnerungsstücken aus der bunten Welt des Sports macht. Merchandise und solche Späße. Und jetzt wars das eben. Tschüß. Einige Prozessbeobachter sind zwar der Meinung das es ein abgekartetes Spiel war, um Simpson endlich mal einzubuchten, aber das ist dann wohl einfach schlechtes Karma. Rechnungen muss man bezahlen, O.J. ! 10.  Was macht eigentlich…! Havoc ? Was macht man eigentlich wenn man Mitglied einer Zwei-Mann Combo ist und der Andere, in diesem Fall Prodigy , einsitzt und ganz offensichtlich dem Wahnsinn verfallen ist? Ein Soloalbum das niemanden interessiert! Oder habt IHR etwa zum Frühsport ausführlich " The Kush " gepumpt? Genau. Das sagt natürlich nichts über die Verdienste dieses kleinen Mannes aus. Havoc hat mehr Bomben gebaut als Timothy McVeigh und ist definitiv eine Legende. Er war immer der Ruhigere, Bedächtigere von Beiden und es ist anzunehmen, dass er deswegen jetzt durch den gammligen Apfel spazieren kann, während sein Freund aus Kindheitstagen einsitzt. Eigentlich unvorstellbar, wenn man bedenkt wie symbiotisch das Duo die letzten Jahre agierte. Kann ein siamesischer Zwilling überhaupt ohne seinen Partner leben? Bei der G-Unit wird er sicher kaum abhängen, dürfte sein Anblick Curtis doch stellvertretend an das " Blood Money "-Fiasko erinnern. Cuuurtiiisss, how much did the Mobb sell? Aua! Ich würde mir ja mal eine " Jaylib meets QB "-Kollabo mit Alchemist wünschen. Dürfte die Ones ziemlichen Shooken!         Danke fürs Lesen! In diesem Sinne-lasst es euch gutgehen und rollt mal wieder mit dem Reimemonster…so wie ich! RolleMitHipHopGäng, Bitches! PS: Hier geht’s zum Kolumnenarchiv! PPS: Feiert ihr auch Manny Marcs „tänzerische“ Darbietung neben der Florida  Lady? Boss! PPPS: Ist der Name Yung Berg eigentlich total bescheuert oder eher komplett sinnlos? Kritik bitte an: [email protected]ä+=js.de
Tags

Groove Attack by Hiphop.de