"Album weg": Es gab offenbar eine Hausdurchsuchung bei der KMN Gang

Erst gestern hatten wir von einem Instagram-Foto von Nash berichtet, auf dem ein Polizeiwagen zu sehen war.

Offenbar hat die Polizei eine Hausdurchsuchung in den Räumen der KMN Gang durchgeführt und dabei auch die Rechner mit dem neuen Zuna-Album beschlagnahmt.

Zumindest postet Zuna heute ein Facebook-Foto, das anscheinend den Durchsuchungsbefehl von gestern zeigt. Dem Schreiben ist zu entnehmen, dass die Polizei wohl nach Drogen, Waffen und Geld gesucht hat.

Zuna kommentiert das Bild zusätzlich noch folgendermaßen:

"Studio auseinander genommen! Rechner mit genommen! Gruß geht raus an die Staatsanwaltschaft Dresden. Viel Spaß beim Album hören. #wieso?"

Hier kannst du das Bild sehen, das anscheinend den Durchsuchungsbefehl zeigt:

-Studio auseinander genommen !! -Rechner mit genommen !! Gruß geht raus an die Staatsanwaltschaft Dresden. Viel Spaß beim Album hören. #wieso? #kmnistdiegang http://spoti.fi/statusdeutschrap

Studio auseinander genommen !! -Rechner mit genommen !! Gruß geht raus an die Staatsanwaltschaft Dresden. Viel Spaß beim Album hören. #wieso?...

In den Kommentaren fragt jemand nach dem Album und ob die Polizei das auch mitgenommen hat, was Zuna bestätigt:

Unklar bleibt, ob es nicht vielleicht doch noch irgendwo eine Sicherheitskopie gibt – auch wenn das nicht danach klingt.

Die KMN Gang hat anscheinend wieder Ärger mit der Polizei

KMN Gang-Mitglied Nash teilt auf Instagram ein Foto, das für Furore sorgt: Es zeigt ein Polizeiauto und wurde von Nash mit einem vielsagenden Kommentar versehen.Demnach scheint die KMN Gang aktuell wieder mit der Polizei zu schaffen zu haben.

Kategorie

Umfrage

Eine kleine Umfrage zum Schluss

 

Groove Attack by Hiphop.de