AK Ausserkontrolle sind neues Signing bei AUF!KEINEN!FALL!

Das Label AUF!KEINEN!FALL! hat verkündet, dass man ab sofort mit den Berlinern AK Ausserkontrolle zusammenarbeiten wird.

DramaKing und Undercova nennen sich die beiden Rapper (Video unten), die in ihren Songs häufig Einbrüche und Diebstahl zelebrieren. Auf dem ersten Album, das über das Label erscheinen soll, bei dem auch die 187 Strassenbande gesignt ist, soll die Fans allerdings etwas mehr thematische Vielfalt erwarten. Das verriet DramaKing den Kollegen von Noisey.

Die Crew mit dem Namen AK Ausserkontrolle existiert angeblich schon knapp ein Jahrzehnt und auch Alpa Gun soll anfangs dazugehört haben. Der Gründer Fux bewege sich mittlerweile eher im Hintegrund.

In der Dokumentation Berlin: Hauptstadt der Diebe sollen laut BZ Mitglieder von AK Ausserkontrolle zu sehen sein. Inwiefern reale Verbrechen, wie der Einbruch in einen Apple Store 2013, sich in der Musik wiederfinden, hörst du im Song Echte Berliner. Ob es sich bei den Rappern mit dem frischen Label-Deal wirklich um bekannte Diebe handelt, wird die Zeit zeigen. Oder auch nicht...

AUF!KEINEN!FALL! gesignt! Noch diese Woche kommen die ersten News zum Album! www.aufkeinenfall.com

Posted by AKF on Montag, 25. Januar 2016

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

der wahre kenner weiss:
"die gibt es schon ein jahrzehnt!"
der größte auftritt war wohl als fux und alpa gun, beim hiphop open, mit sido im im wohnwagen
hingen nachdem er von azad paar schellen bekommen hat und ordentlich rumgepöbelt wurde. :D

Was sollen die mit Alpa und der Azad Sache damals beim HipHop Open zu tun haben?

hier das video: youtube.com/watch?v=LFjmJZUrVpg

na kla mann die jungs sind real keine frage jeder der ihn kennt weiss es die anderen ihr wisst ein scheiss medien peh

Die brauch echt kein Mensch.Prolls die mit der ******** die die ständig gerissen haben auf ***** hauen und auf Cool machen.Das sowas noch gepusht wird als wenns nicht schon genügend so Müllrap gibt.Einbrechen Drogen nehmen usw
Leute mit niedrigem IQ ebnsolche dazu animieren.WTF

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Berliner Polizei reagiert auf Flers Ausraster bei einer Kontrolle

Berliner Polizei reagiert auf Flers Ausraster bei einer Kontrolle

Von HHRedaktion am 24.09.2019 - 11:06

Es ist 2019, Dinge verbreiten sich im Internet wie ein Lauffeuer. So ist es nicht nur bei den WhatsApp-Nachrichten aus einer internen Alpha-Gruppe geschehen, sondern nun auch bei einem Video, das Flers Partnerin aufgenommen hat, während der Rapper von der Polizei festgenommen wurde. Darin zeigt er sich gegenüber den Beamten ziemlich respektlos, weil er die Aktion laut eigenen Angaben "als Schikane empfunden" hat.

Fler beleidigt Polizisten bei Führerschein-Kontrolle

Im Video sieht man, wie Fler mit zwei Polizisten diskutiert, die ihn aus dem Verkehr gezogen haben, um seinen Führerschein zu kontrollieren. Flers Vermutung: Die Beamten müssen ihn erkannt und deshalb angehalten haben. Er beleidigt einen der beiden mehrfach als "Schwanz" und "Fanboy". Während des rund sechsminütigen Videomaterials droppt er außerdem Lines wie:

"Du kannst nicht lauter reden als ich! Du bist keine Autorität, du bist ein Witz. Dicka, ich weiß mehr als du über deinen eigenen Job."

Laut BZ hat Fler seit Juli einen neuen Führerschein, den er jedoch nicht abgeholt habe. Eigentlich ein Vergehen, bei dem es durchaus bei einer geringen Geldstrafe (hier zu einem Bußgeldkatalog) bleiben könnte – abhängig vom Verhalten des kontrollierten Verkehrsteilnehmers. Da Fler nicht unbedingt einen kooperativen Eindruck hinterlassen hat, sondern stattdessen abschätzig über mehrere Polizisten lachte, ihnen drohte und sie beleidigte, sieht er sich nun laut Angaben der BZ mit zwei Anzeigen konfrontiert: Beamtenbeleidigung und Fahren ohne Führerschein. Er soll direkt an Ort und Stelle wieder entlassen worden sein.

Innerhalb der Rapszene wird das Thema bereits zum Running Gag, aber irgendwie hat es den Sprung aus unserem Kosmos in die Mainstream-Medien geschafft. Dort passt es mal wieder perfekt in das schlechte Bild, das Außenstehende ohnehin von Rap haben. Der Focus, die Rheinische Post, die Berliner Zeitung, Watson und der Tagesspiegel haben bereits berichtet. Weil der Hashtag #Fler auf Twitter trendet, bekommt man dort jede Menge grauenhaft schlechte und nur in allerseltensten Einzelfällen unterhaltsame Kommentare zum Vorfall zu lesen.

Reaktion der Berliner Polizei auf Twitter

Die Berliner Polizei selbst hat inzwischen auf Twitter reagiert. Der Tweet mit einer halb gelungenen Anspielung aus Bushidos neuen Song "Ronin" geht grade viral:

Das Thema wird in Form von Kommentaren und mit leichter Verzögerung dann auch in Lines mancher Rapper sicher noch eine Zeit nachhallen. Dem Journalisten des Tagesspiegels, der die Aufnahmen der Festnahme geleakt hat, droht Fler mit einer Unterlassungsklage.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)

Register Now!