Shirin David mit Statement zu Shindy & "Affalterbach"

Bisher hatte sich vornehmlich Shindy in der Debatte um den Song "Affalterbach" zu Wort gemeldet. Nun erzählt Shirin David in einer langen Insta-Story ihre Version der Geschichte um den Track "Affalterbach". Stein des Anstoßes war die Hook von Shirin David – die Verwendung geschah ohne ihr Einverständnis.

"Affalterbach"-Hook: 4 Wochen im Vorfeld abgesagt

Shindy verwies bisher darauf, dass er erst kurz vor Release des Videos zu "Affalterbach" von der verweigerten Freigabe für die Hook erfahren habe: "Diese Info bekam ich leider erst 2 Stunden vor Release."

Laut Shirin David erfolgte die Absage jedoch ganze vier Wochen vor Veröffentlichung. Sie habe keine Kenntnis darüber gehabt, dass der Track mit ihrer Stimme online geht. Trotz des bestehenden Konflikts feiere sie den Song aber noch sehr. Musikalische Differenzen sorgten demnach nicht für die Ungereimtheiten bei der Veröffentlichung.

Shirin Davids Gründe für die Absage

Die gescheiterte Kollabo liege vielmehr an einer fehlenden zwischenmenschlichen Basis zwischen Shindy und dem YouTube-Star:

"Wir sind menschlich nicht auf einen Nenner gekommen."

Es sei nicht möglich gewesen, auf Augenhöhe miteinander zu arbeiten. Shirin habe Stunden in Shindys Studio verbracht und es sei ihr nicht leicht gefallen, von ihrem Feature Abstand zu nehmen. Bereits im Vorfeld habe sie Warnungen vor der Kollabo erhalten, sich allerdings nicht davon abbringen lassen.

Nun stehe sie für ihre Rechte ein. Durch die öffentlichen Statements von Shindy fühle sie sich in ein falsches Licht gerückt. Das sei so nicht zu akzeptieren:

"Ich bin nicht bereit, mir auf der Nase rumtanzen zu lassen."

Shirin David vs. Shindy: Demonstration von weiblichem Selbstbewusstsein

Das Video zu "Affalterbach" hätte Shirin anders gestaltet. Sei nicht die Frau, die eher dekorativ neben Shindy im Club steht. Sie sieht keinen Grund sich kleiner zu machen als Shindy. Dieser habe "nichts zum Namen Shirin David beigetragen" und auch lyrisch oder musikalisch gebe es keinen Shindy-Einfluss auf dem kommenden Album von Shirin.

"Wenn du einen Song mit mir machst, dann schreib gottverdammte Scheiße meinen Namen hin. Du hast nicht mal Credits gegeben."

Shindy sei für Shirin jemand, der "hinterhältig lügt". Außerdem habe er in vollem Bewusstsein, Leute auf sie gehetzt. Shindy sei zudem sauer darüber gewesen, dass Shirin andere Rapper unterstützt hat.

In der Sache um "Affalterbach" habe sich Shindy laut Shirin schlichtweg nicht gerade machen können. Shirin müsse generell mit vielen Problemen kämpfen, um überhaupt in der Szene ernst genommen zu werden:

"Ich muss doppelt so hart kämpfen, weil ich eine Frau bin."

Ihr ausführliches Statement zu dem Thema lässt sich demnach auch als ein Statement für weibliches Selbstbewusstsein in einer Szene lesen, die vorwiegend von Männern dominiert wird.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Shirin David verkündet neue Zusammenarbeit mit Shindy

Shirin David verkündet neue Zusammenarbeit mit Shindy

Von Michael Rubach am 04.10.2021 - 17:56

Shirin David hat Shindy als Feature für ihr kommendes Album "B*tches brauchen Rap" bekanntgegeben. Der Bietigheim-Bissinger wird auf dem Track "NDA's" zu hören sein. Es ist die nunmehr zweite Zusammenarbeit der beiden Artists. Der erste gemeinsame Song "Affalterbach" (2019) war von einigen Unstimmigkeiten begleitet worden.

"NDA's": Shirin David & Shindy nehmen neuen Anlauf

Throwback: Als Shindys Track "Affalterbach" im Frühjahr 2019 erschien, war zunächst unklar, wer eigentlich die Hook des Tracks übernommen hatte. Es stellte sich heraus, dass Shirin David (jetzt auf Apple Music streamen) auf dem Song vertreten war. Diese zeigte sich mit der Veröffentlichung der Kollabo jedoch nicht einverstanden. Die Hook wurde seinerzeit ausgetauscht. Im Rahmen der Show "Late Night Berlin" gab es kurze Zeit später noch einmal ein kleines Nachspiel.

Die angespannte Stimmung ist inzwischen Schnee von gestern. Seit April 2021 ist wieder Shirin David auf "Affalterbach" zu hören und außerdem als Feature vermerkt. Auch machte Shindy seiner Kollegin ein kostspieliges Geburtstagsgeschenk. Schon vor wenigen Monaten hatte der Bietigheim-Bissinger klargemacht, dass von seiner Seite aus einer Zusammenarbeit für "B*tches brauchen Rap" nichts im Weg stehen würde. Sobald er gebraucht werde, sei er am Start.

Offenbar war er es nun so weit. Die zweite Kollabo der beiden Deutschrapstars wird den Titel "NDA's" tragen. Das gab Shirin David auf Instagram preis. "NDA" steht dabei höchstwahrscheinlich für "Non Disclosure Agreement" – eine Verschwiegenheitserklärung. Solche Verträge sollen verhindern, dass Interna oder vertrauliche Informationen an die Öffentlichkeit gelangen. Im Zuge der Debatte um Shirin Davids "Babsi Bars" wurde diese Praxis verstärkt diskutiert. Nun bekommt das Thema offenbar einen eigenen Track spendiert.

Shirin Davids zweites Album "B*tches brauchen Rap" soll am 19. November erscheinen. Zuletzt droppte sie das Video zum Song "Lieben wir".

Shirin David - Lieben wir [Video]

Shirin David (jetzt auf Apple Music streamen) bringt auf "Lieben wir" stabile Lines, starken Rap und eine melodische Hook, die direkt ins Ohr geht. "Lieben wir" ist nach "Ich darf das" der nächste Track auf Shirins kommenden Album "Bitches brauchen Rap", das am 03. September rauskommen soll.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)

Register Now!