AfD zeigt anscheinend den nächsten Rap-Artist an: Juicy G*y

Nachdem die AfD bereits vor Kurzem über Twitter verlauten ließ, dass gegen Nura von SXTN (und vielleicht auch Melbeatz) Strafanzeige gestellt worden sei, geht es jetzt offenbar gegen den nächsten Rap-Artist: Dieses Mal ist Juicy G*y an der Reihe.

"Auch dieser freundliche und wohlerzogene junge Mann darf sich nun über eine Strafanzeige der #AfD freuen. Herzlichen Glückwunsch!"

Es sieht ganz danach aus, als habe Juicy G*y Wahlplakate der AfD "abgerissen", weshalb die ihn wohl angezeigt hat. Es ist davon auszugehen, dass der Rapper – genau wie Nura und Melbeatz – damit zum Ausdruck bringen wollte, was er von der rechten Partei hält.

Den Tweet der AfD, in dem es um die Anzeige geht, kommentiert Juicy G*y folgendermaßen:

"Juhuuuuuu :-)"

AfD zeigt offenbar Nura von SXTN und Melbeatz an

Die gemeinsame Aktion von Nura von SXTN und Produzentin Melbeatz gegen die scheint rechtliche Konsequenzen nach sich zu ziehen. Wie die AfD via Twitter mitteilte, sei Strafanzeige erstattet worden...

Bushido appelliert nach Gespräch mit Beatrix von Storch an die Zuschauer

Über 400.000 Views hat die Episode Strassenwahl mit Beatrix von Storch (die mit dem "Mausrutscher" von der AfD) und Bushido seit Freitag gesammelt. Heute veröffentlicht Hyperbole einen Nachschlag, in dem beide das Gespräch kurz Revue passieren lassen. Beatrix von Storch hält Bushido für einen " aktive[n] Streiter, der wortgewaltig argumentiert".

Artist
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de

Umfrage