Der Kaffee-Sneaker: Latin-Superstar Bad Bunny & Adidas starten Koop

Nach der erfolgreich ausverkauften Kollaboration mit Crocs, tut Bad Bunny sich nun für seine erste Langzeit-Kollaboration mit Adidas zusammen. Der puertoricanische Rapper ist damit der erste Latin Artist, der Teil von Adidas‘ Musikerkooperationen wird – und reiht sich damit zwischen Kanye West und Beyoncé ein.

Erster Move: Der Kaffee-Sneaker

Inspiriert von seiner rituellen ersten Tasse Kaffee des Tages – sicherlich auch als Referenz an den ersten Schritt innerhalb der Kollaboration zu lesen ­– hat Bad Bunny eine kaffeebraune Variante des Adidas Originals Forum Buckle Low Sneakers designt. Der Schuh verfügt über ein mit Wildlederüberzügen kombiniertes, hochwertiges Lederobermaterial sowie einen markanten Schnallenverschluss auf dem “YO VISTO ASÍ” (zu Deutsch: „Ich ziehe mich so an“) zu lesen ist. Passenderweise trägt der Sneaker den Titel „The First Café“ und Adidas kündigt das Ganze pünktlich zu Bad Bunnys Geburstag am 10. März an.

In einem offiziellen Statement zur Kollaboration teilt Bad Bunny mit: „Schon seit meiner Kindheit habe ich Sneakers immer geliebt. Sie waren der wesentliche Bestandteil meines Stils und des Looks, den ich am jeweiligen Tag verkörpern wollte. Wenn ich mit meinen Freunden ausgegangen bin, haben wir uns immer gegenseitig gefragt, welche Sneaker wir an dem Abend tragen würden. […] Es ist ein unfassbares Gefühl, zu wissen, dass ich meine nächsten Schritte in meinen eigenen Sneakers gehen werde. “

Bad Bunny als ganzheitlich Kreativer

Dass der Puertoricaner mit rund 31 Millionen Instagram-Followern nicht nur in seiner Arbeit als Rapper kreativ ist, sondern auch Talent in anderen Bereichen der Kunst hat, hat er schon häufiger bewiesen. Sein androgyner und außergewöhnlicher Style bescherte ihm unter anderem als erstem Mann nach Hugh Hefner das alleinige Cover des Playboys.

Bad Bunny schreibt mit Playboy-Cover Geschichte

Er ziert ganz allein das aktuelle Cover des Magazins, das eigentlich vornehmlich die Körper von weiblichen Bunnys in Szene setzt.

Wer den ersten Teil der Kollaboration zwischen Adidas und Bad Bunny mitnehmen möchte, kann den „The First Café“ Sneaker ab 17. März über die Adidas App coppen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Fortnite x Balenciaga: Die neuen Lieblings-Skins eurer Lieblingsrapper

Fortnite x Balenciaga: Die neuen Lieblings-Skins eurer Lieblingsrapper

Von Renée Diehl am 21.09.2021 - 16:05

Dardans "All night, wir spielen Fortnite" und Ufo361' "Scheiß' auf Dolce & Gabbana / Gib mir Balenciaga" sind nur zwei der zahlreichen Beispiele von Rap-Lines, in denen das Trend-Game Fortnite und das spanische Luxus-Modehaus Balenciaga erwähnt werden. Ihre Verbindung besteht dadurch vor allem durch ihr Mentions im Hiphop. Nun aber bringen Fortnite und Balenciaga ihre Connection durch eine tatsächliche Kollaboration auf das nächste Level – und zockende, modeaffine Rapper wie beispielsweise Dardan und Ufo wird das wohl besonders freuen. 

Fortnite x Balenciaga: Von Skins bis Real-Life Merchandise 

Da die Grenzen zwischen der physischen und der digitalen Welt zunehmend verschwimmen, war es wohl nur eine Frage der Zeit, bis eines der großen Modehäuser mit einem solchen Online-Game kollaborieren würde – in diesem Fall insbesondere, da beide so unfassbar erfolgreich sind und Gemeinsamkeiten, wie ihre Beliebtheit bei Akteuren des Rap, haben. 

Denn auch innerhalb der Rap-Welt hat Fortnite bereits kollaboriert. Vor rund einem Jahr gab so Travis Scott (jetzt auf Apple Music streamen) innerhalb des Online-Games unter dem Namen "Astronomical" ein digitales Konzert, das vom Launch spezieller Herausforderungen für die Spieler:innen begleitet wurde.

Travis Scotts episches Fortnite-Konzert mündet in Rekord

Travis Scott hat das Fortnite-Universum mit seinem "Astronomical"-Event auseinandergenommen! Der erste Stopp seiner kürzlich offiziell angekündigten Ingame-Tour dürfte kaum Wünsche offengelassen haben. Es stellt sich viel mehr die Frage, wie Epic Games so einen Auftritt in Zukunft toppen möchte. (Spoiler-Warnung! Wer sich das Event noch unbefangen anschauen will, sollte ab hier nicht weiterlesen.)

Die Neuerung bei der aktuellen Collab zwischen Fortnite und Balenciaga innerhalb des Spiels umfassen hingegen einen in-game Balenciaga Store sowie neue Balenciaga-Skins, mit denen sich Spieler:innen dort eindecken können. Aufseiten der Fashionbrand gibt es natürlich die passenden physischen Pieces dazu, wie unter anderem Hoodies mit Fortnite-Schriftzug in der stilistischen Balenciaga-Schriftart sowie Kappen, T-Shirts, Crewnecks und sogar eine Jacke aus Denim. Diese sind allerdings streng limitiert und zudem für den etwas pralleren Geldbeutel gemacht – während die Skins im Game natürlich etwas bezahlbarer daherkommen. 

Die Meinungen gehen auseinander: User:innen über Fortnite x Balenciaga

Über die Skins scheinen sich die meisten Stimmen online einig zu sein: Besonders Shady Doggo im Balenciaga Drip kommt bei den Nutzer:innen gut an.

Was allerdings das Merch mit der Gaming-Kultur zu tun hat, bleibt wohl vielen schleierhaft. Vor allem das simple Design schlägt dabei auf Unverständnis – leichter, und vor allem günstiger, könne man Hoodies selber bedrucken, so der O-Ton vieler User:innen.

Andererseits ist das spanische Modehaus Balenciaga durchaus bekannt dafür, nicht allzu ernstgemeinte, dafür aber dennoch teure Mode zu machen. Wer also das notwendige Kleingeld für Fashion mit einem Augenzwinkern und vielleicht auch noch eine Gaming-Vorliebe hat – wie wahrscheinlich der eine oder andere Rapper –, wird sein Geld hierfür möglicherweise gerne ausgeben.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)