A$ap Rocky und Dendemann auf dem 16. Splash

A$ap Rocky und Dendemann werden auf dem 16. Splash-Festival in Ferropolis spielen. Das gaben die Veranstalter in einer Pressemitteilung bekannt und kündigten zeitgleich für kommenden Mittwoch weitere bestätigte Artists an.

In den vergangen Monaten waren immer wieder Acts bekannt gegeben worden, die 2013 auf dem Splash-Festival auftreten werden . Bisher sind folgende Artists gebucht:

257ers | A Tribe Called Quest | A$AP Rocky | Action Bronson | Angel Haze | Blumentopf | Casper | Chakuza | Chefket | Damion Davis | DCVDNS | Dendemann | Die Orsons | Dope D.O.D. | Eskei83 | Ferris MC & DJ Stylewarz |Flume | Hiob & Dilemma | Iggy Azelea | John Legend | Lance Butters | Macklemore & Ryan Lewis | Marteria | Megaloh | OK Kid | Retrogott & Hulk Hodn | Rockstah |Sorgenkinder Soundsystem | The Gaslamp Killer | The Underachievers | Thunderbird Gerard

Zur Einstimmung auf das Spektakel können wir dir unsere Berichte vom letzten Jahr wärmstens ans Herz legen .  

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Splash! Festival 2021 muss abgesagt werden

Splash! Festival 2021 muss abgesagt werden

Von Michael Rubach am 11.03.2021 - 17:10

Einen Tag nach den Absagen von einigen der größten Festivals in Deutschland muss auch das Splash! schweren Herzens verkünden, dass es 2021 erneut keine Moshpits in Ferropolis geben wird. In einem Statement auf Instagram gaben die Veranstalter*innen nun einen Einblick in die Entscheidungsfindung.

Splash! Festival 2021 fällt Corona zum Opfer

Ursprünglich war dieses Jahr geplant, das Splash! Festival sogar zweimal zu verwirklichen. Vom 8. bis zum 10. Juli und vom 15. bis zum 17. Juli sollten die beiden Festival-Wochenenden stattfinden. Acts wie A$AP Rocky, A$AP Ferg, Migos, RIN, Haftbefehl oder Kool Savas hatten sich unter anderem für den ersten Part angekündigt. Doch durch die weiterhin diffuse Corona-Situation sind den Veranstalter*innen die Hände gebunden. Es geht einfach nicht.

"Wir haben [...] verschiedenste Ideen und Konzepte durchgedacht und mit anderen Veranstalter*Innen, der Regierung und Expert*Innen in unzähligen Videocalls Plan A bis Plan Z durchgesprochen. Ab einem gewissen Punkt mussten wir uns jedoch eingestehen, dass wir einfach nichts an der derzeitigen Situation ändern können, egal wie hart wir daran arbeiten. Die Unsicherheit in der Politik, die Virusmutanten und die fehlende Perspektive führen dazu, dass wir nicht weiterhin mit den Wiedersehen in Ferropolis an den Wochenenden vom 08. - 10. Juli und 15. - 17. Juli in 2021 planen können."

Dennoch werde man versuchen, das "Beste aus 2021 rauszuholen". Was das konkret bedeutet, geht aus dem Posting nicht hervor. Das Team vom Splash! bittet um Geduld, um entsprechend auf "eine Verbesserung der Pandemie-Situation reagieren" zu können. Infos und Lösungen zum Umgang mit bereits gekauften Tickets sollen außerdem zeitnah folgen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!