Knapp fünf Monate ist es her, dass A$AP Mob-Gründer A$AP Yams tot aufgefunden wurde. Nachdem A$AP Rocky ihn auf seinem At.Long.Last.A$AP-Cover verewigt hat, sprach er nun im Interview mit BBC 1xtra über die Fertigstellung des Albums von seinem Kollegen.

A$AP Rocky erzählt, dass Yams mit einem Album angefangen hatte, bevor er starb. Er hinterließ seine Notizen und Entwürfe und A$AP Rocky fängt nun da an, wo sein Freund aufgehört hat:

"Yams started an album before he passed and he left his notebooks and blueprints and I'm just picking where he left up."

Auf mehr Informationen müssen wir noch warten, aber A$AP Rocky betitelt das Album im Interview schon als "crazy".

In der Zwischenzeit kannst du A$AP Rockys neues Werk At.Long.Last.A$AP abchecken. Du findest es in unserer Release Section und bei Amazon:

Das gesamte Interview mit dem A$AP Mob-Member kannst du dir hier ansehen. Nach etwa 14 Minuten spricht er über Yams:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Er hat mich an den Start gebracht": 50 Cent gibt Liebe an Eminem

"Er hat mich an den Start gebracht": 50 Cent gibt Liebe an Eminem

Von Till Hesterbrink am 08.01.2021 - 14:23

50 Cents Hit "In Da Club" feiert seinen 18. Geburtstag und kann mittlerweile auch eine immense Anzahl an Aufrufen vorweisen. Zu diesem Anlass postete Fifty ein kleines Dankeschön auf Instagram und vergaß dabei auch nicht, wer ihn damals auf die Karte gesetzt hat.

50 Cents "In Da Club" feiert Geburtstag

Vor fast genau 18 Jahren erschien einer von 50 Cents größten Hits aller Zeiten: "In Da Club". Der Track sollte prägend für 50s Karriere sein und läuft bis heute überall rauf und runter. Laut eigener Aussage von Fifty wird der Song immer noch jede Woche über tausend Mal im Radio gespielt. So dürfte es also niemanden wundern, dass "In Da Club" auch einiges an Video-Aufrufen erreichen konnte. Mittlerweile sind es über eine Milliarde YouTube-Klicks für den Hit.

Die beeindruckende Marke erreichte 50 Cent bereits letztes Jahr und überraschte seine Fans dafür mit einer 4K-Version des Klassikers auf YouTube.

Zum Geburtstag des Tracks erinnerte 50 noch mal an diesen Erfolg und bedankte sich bei dem Mann, ohne den das Ganze wahrscheinlich in dieser Form nicht möglich gewesen wäre: Eminem.

"Ich sage Eminem, dass ich ihn liebe für das, was er für mich getan hat. Er hat mich an den Start gebracht."

("I tell Eminem i love him for what he did for me, he put me on.")

50 Cent hatte damals sein Major-Label-Debüt auf dem "8 Mile"-Soundtrack über Shady Records mit dem Track "Wanksta". 2003 erschien dann sein erstes Album "Get Rich Or Die Tryin'" unter anderem über Eminems Label und wurde ein riesen Erfolg. Eminem und Dr. Dre spielten auch im Video zur Lead-Single des Albums mit – "In Da Club". Der Rest ist wohl Geschichte.

Hier könnt ihr euch aus erster Hand anhören, wie es dazu kam, dass Eminem 50 Cent entdeckte und unter Vertrag nahm:

Eminem streitet mit Snoop Dogg

Eminem war in letzter Zeit vor allem wegen seines Hin-und-Hers mit Snoop Dogg in den News. Besonders aktuell scheint es also so, als würde 50 Cent mit seiner Nachricht an Em möglicherweise auch ein Zeichen setzen wollen. Er scheint schließlich eindeutig hinter Eminem zu stehen.

Eminem disst Snoop Dogg & 6ix9ine auf seinem neuen Album

Von Till Hesterbrink am 05.01.2021 - 12:48 Die belastete Beziehung zwischen Eminem und The Source-Miteigentümer Raymond " Benzino" Scott ist kein Geheimnis. Schon seit mittlerweile knapp achtzehn Jahren tragen die beiden ihren Streit in der Öffentlichkeit aus. Aktuell knallt es mal wieder richtig und auch andere Rap-Größen sind involviert.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)