A$AP Rocky erstmals auf dem Cover der deutschen GQ

 

Wenn man an A$AP Rocky denkt, denkt man nicht sofort an George Clooney. Die beiden haben allerdings eines gemeinsam: Sie teilen sich das März-Cover der deutschen GQ. Damit befindet sich Rocky das erste Mal auf dem Titel des Männermagazins.

Grund genug, den Rapper auf das Cover zu packen, gibt es auf jeden Fall. Tatsächlich wurde es eigentlich höchste Zeit, denn harte Arbeit, Erfolg und ein unverwechselbarere Style kommen bei ihm, genau wie bei George Clooney, zusammen. „Ich bin der beste Beweis dafür, dass man es auch ohne höheren Schulabschluss zum Millionär bringen kann. Ich habe einfach getan, was ich am besten kann. Ich hatte Mut, und den Mutigen gehört die Welt", erzählt Rocky im Interview mit der GQ. Das glauben wir ihm sofort.

Von Zurückhaltung und Bescheidenheit hält Rocky außerdem offensichtlich nichts, denn er äußert, dass er sich für "attraktiv und gut aussehend" halte und "ein Gespür für ästhetische Dinge" habe. Auf jeden Fall eine interessante Selbsteinschätzung, die man da zu hören bekommt.

"Das hört sich eingebildet an, und wahrscheinlich bin ich das auch. Es wäre fatal für die Welt, wenn alle Menschen so von sich selbst überzeugt wären wie ich, aber zum Glück ist das nicht so." 

Wie das Titelbild entstand, gibt es in einem kleinen Making Of zu sehen, das wir dir natürlich, ebenso wie das fertige Cover, nicht vorenthalten wollen. Das ganze Interview mit A$AP Rocky kannst du in der Print-Ausgabe der GQ lesen. Außerdem gibt es hier weitere Infos zum Cover.  

Foto: Robert Wunsch für GQ Germany

Video: Robert Wunsch für GQ Germany

Genre

Groove Attack by Hiphop.de