808-Doku: Wie eine Drum Machine alles verändert hat [Trailer]

Nicht nur Afrika Bambaataa, Public Enemy,  Lil Wayne und Felix da Housecat, sondern auch Pharrell Williams, David Guetta, Fatboy Slim und Phil Collins haben die Roland TR-808 Drum Machine benutzt – und wissen sie zu schätzen.

Selbstverständlich lässt sich diese Liste quasi unendlich fortführen, aber von den oben genannten waren alle auf die eine oder andere Weise an 808, der Geschichte der Drum Machine, beteiligt.

Dem faszinierenden Gerät mit dem nicht zu überschätzenden Einfluss wurde nun nämlich ein Denkmal gesetzt: Ein Dokumentarfilm samt Soundtrack, der sich hören lassen kann.

Der beinahe genau so legendäre Zane Love (vom Beats 1-Radio) führt durch die Doku, die eigentlich schon 2015 Premiere gefeiert hat, aber erst am 9. Dezember über Apple Music erscheint. Den Soundtrack gibt es allerdings bereits ab dem 25. November.

Hier kannst du dir den Trailer zur Doku ansehen:

808 (Official Trailer)

808, the heart of the beat that changed music. The acclaimed documentary that chronicles the incredible legacy of the TR808 drum machine will be exclusively available on Apple Music December 9th 2016. Discover the iconic records, artists and producers influenced by the 808's unique beats and find out the secret behind its sudden discontinuation.

Die Tracklist zum Soundtrack 808: The Music glänzt unter anderem mit Afrika Bambaataa, den Beastie Boys, Public Enemy, Felix da Housecat, Lil Jon sowie Lil Wayne.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Lil Wayne drohen über 10 Jahre Gefängnis

Lil Wayne drohen über 10 Jahre Gefängnis

Von Michael Rubach am 18.11.2020 - 10:41

Lil Wayne könnte eine längere Zeit hinter Gittern bevorstehen. Nach Informationen von TMZ wurde Weezy wegen des Besitzes einer Schusswaffe und Munition angeklagt. Da der US-Rapper schon einmal aufgrund eines ähnlichen Vorfalls verurteilt wurde, drohen ihm jetzt wohl über 10 Jahre Gefängnis.

Lil Wayne hat vergoldete Waffe im Gepäck

Bereits im Dezember 2019 wurde Lil Waynes Privatflugzeug bei einem Zwischenstopp in Miami von Bundesagenten durchsucht. Dabei fanden die Beamten Medienberichten zufolge Drogen und eine Handfeuerwaffe. Festgenommen wurde der Rapstar damals allerdings nicht.

Nun fast ein Jahr später hat das Ganze ein Nachspiel. Lil Waynes Anwalt erklärt gegenüber dem XXL Magazin, dass Lil Wayne beschuldigt werde, "eine vergoldete Pistole in seinem Gepäck an Bord seines Privatflugzeugs mitgeführt zu haben".

"Es gibt keinen Vorwurf, dass er die Waffe jemals abgefeuert, geschwungen, benutzt oder damit gedroht hat, sie benutzen. Es gibt keinen Vorwurf, dass er eine gefährliche Person ist. Die Anklage fällt so aus, weil er in der Vergangenheit wegen eines Verbrechens verurteilt wurde; ihm ist es verboten, eine Schusswaffe zu besitzen."

("There is no allegation that he ever fired it, brandished it, used it or threatened to use it. There is no allegation that he is a dangerous person. The charge is that because he was convicted of a felony in the past, he is prohibited from possessing a firearm.")

Das Hinwegsetzen über das Verbot könnte für Lil Wayne schwerwiegende Konsequenzen haben. Vor mehr als zehn Jahren bekannte sich Lil Wayne vor einem Gericht wegen illegalen Waffenbesitzes für schuldig.

Was nun eine mögliche Strafe angeht, sind sich die US-Portale uneins. Überwiegend ist von bis zu 10 Jahren Freiheitsstrafe die Rede. Das XXL Magazin argumentiert mit der Gesetzeslage in Florida und hält eine Haftstrafe von bis zu 15 Jahren für realistisch.

Nächsten Monat soll Lil Wayne vor Gericht erscheinen und in der Sache aussagen. Kurz vor der US-Wahl war Weezy in aller Munde, weil er sich auf die Seite von Donald Trump schlug.

50 Cent & mehr reagieren auf Lil Waynes Support für Donald Trump

Der US-Wahlkampf geht in die heiße Phase und Donald Trump kann offenbar auf die Unterstützung von Lil Wayne setzen. Der US-Rapper schreibt auf Twitter von einem "großartigen Treffen", das er mit dem amtierenden Präsidenten hatte. Ein Foto zeigt ihn zudem bestens gelaunt neben dem 74-Jährigen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)