6ix9ine musste wegen Überdosis ins Krankenhaus

UPDATE vom 3. Oktober:

Wie der Anwalt von 6ix9ine gegenüber dem Portal Vulture erklärt, hat der Rapper keine Überdosis erlitten. Gestern machte die Meldung die Runden, dass 6ix9ine wegen einer überdosierten Mischung aus Diätpillen und Koffein im Krankenhaus behandelt werden musste. Einen Besuch im Krankenhaus bestätigt der Anwalt. Allerdings sei sein Klient am gleichen Tag auch schon wieder entlassen worden.

Original-Meldung vom 2. Oktober:

6ix9ine wurde gestern Abend aus dem Krankenhaus entlassen, nachdem er wegen einer Überdosis an Koffein und Nahrungsergänzungsmitteln behandelt wurde. Der 24-Jährige erklärt gegenüber The Shade Room, dass er zwei Tage im Krankenhaus verbringen musste, aktuell aber wieder zu Hause und gesund sei. Grund für seine Überdosis sei wohl das Vorhaben, Gewicht zu verlieren.

6ix9ine erlitt eine Überdosis an Koffein und Diätprodukten

6ix9ine erzählt The Shade Room, dass er zwei bis vier Pillen Hydroxycut nimmt, ein Nahrungsergänzungsmittel zur Gewichtsabnahme, vor dem hierzulande das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittel wegen des Risikos einer Leberschädigung warnt. Die empfohlene Menge liegt bei einer Pille pro Tag – also über die Hälfte von dem, was Tekashi in letzter Zeit regelmäßig konsumiert.

Der Rapper erzählt, dass er vor seinem Krankenhausaufenthalt zwei Pillen zu sich nahm und einen Kaffee von McDonalds trank. Diese Kombination löste erst extreme Schweißausbrüche und eine erhöhte Herzschlagzahl aus, dann erlitt er die Überdosis. 

6ix9ine will zu seinem Comeback auf Instagram 68 Kilo wiegen

Der Rapper aus New York berichtet außerdem von seiner starken Gewichtszunahme. Er habe nach eigenen Aussagen im Anschluss seiner Haftentlassung extrem zugelegt. Durch die Kombination aus Abnehm-Supplements, Koffein und einer strengen Diät habe er zwar bereits über elf Kilogramm verloren. Vor seinem Comeback auf Instagram wolle er aber noch auf 68 Kilo runter. Der Rapper mit dem großen Mitteilungsbedürfnis hat seit dem 11. September nämlich nichts mehr auf seiner Lieblingsplattform gepostet. 

Er versichert schließlich, dass es sich bei seiner Überdosis nicht um illegale Drogen gehandelt habe. Er konsumiere diese aktuell nicht. Diese dürfte er aufgrund seiner Bewährungsauflagen ohnehin nicht zu sich nehmen. 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Intensivstation: Dr. Dre meldet sich nach Schocknachricht zu Wort

Intensivstation: Dr. Dre meldet sich nach Schocknachricht zu Wort

Von Clark Senger am 06.01.2021 - 11:02

Heute Nacht gab es auf den ersten Blick schockierende Neuigkeiten aus den USA: Producer-Legende Dr. Dre wurde mit einem Aneurysma im Gehirn ins Krankenhaus eingeliefert und musste auf der Intensivstation behandelt werden – TMZ berichtete zuerst. Mittlerweile hat der 55-Jährige sich via Social Media zu Wort gemeldet und sorgt bei seinen Fans und Freunden für Erleichterung.

Dr. Dre erholt sich im Krankenhaus von Gehirnblutung

Bereits am Montag soll Dre die potenziell tödliche arterielle Einsackung im Kopf erlitten haben und anschließend per Rettungswagen ins Cedars-Sinai Medical Center in Beverly Grove, Los Angeles, eingeliefert worden sein. Zumindest gestern soll er sich noch auf der Intensivstation befunden haben, allerdings in stabilem Zustand. Die Ärzt*innen wollen etwa laut Vibe nun noch einige Tests durchführen, um die Ursache des gesundheitlichen Problems ausfindig zu machen.

Seine Botschaft auf Instagram: Ihm geht's mittlerweile wieder besser, ist beim Team des Krankenhauses in besten Händen und kommt bald wieder nach Haus. Außerdem bedankt er sich bei Familien, Freunden und Fans für ihren Support:

"Thanks to my family, friends and fans for their interest and well wishes. I’m doing great and getting excellent care from my medical team. I will be out of the hospital and back home soon. Shout out to all the great medical professionals at Cedars. One Love!!"

"Stress kills" – Reaktionen von 50 Cent & Co

50 Cent ist dem Team des Krankenhauses auf der Suche nach den Ursachen schon einen Schritt voraus. Für ihn ist klar: "Stress tötet".

Der New Yorker hat aufmerksam den laufenden Scheidungsprozess zwischen Dre und seiner Frau Nicole Young verfolgt und könnte mit seiner Nachricht auf das kräftezehrende Ringen um diverse Besitztümer und sogar Markenrechte anpielen. Im Rahmen der Scheidung zog Fifty über die baldige Ex seines Mentors her und bekam unter anderem von Tochter Truly Young die Quittung, die auf ihn und Xzibit losging.

Dr. Dre mit erstem Sieg in seinem Scheidungsprozess

Young hatte unter anderem gefordert, dass Dr. Dre monatlich knapp 1,5 Millionen Dollar zahlen solle. Sie bräuchte das Geld, um davon ihr Security-Team zu bezahlen, da sie seit dem Beginn des Scheidungsprozesses Morddrohungen ...

Weitere Kolleg*innen und Bekannte wie Ice Cube, Missy Elliott, YG oder Dwayne Wade baten ihre Follower, Dre in ihre Gebete einzuschließen und wünschen ihm eine gute Genesung.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!