6ix9ine musste wegen Überdosis ins Krankenhaus

UPDATE vom 3. Oktober:

Wie der Anwalt von 6ix9ine gegenüber dem Portal Vulture erklärt, hat der Rapper keine Überdosis erlitten. Gestern machte die Meldung die Runden, dass 6ix9ine wegen einer überdosierten Mischung aus Diätpillen und Koffein im Krankenhaus behandelt werden musste. Einen Besuch im Krankenhaus bestätigt der Anwalt. Allerdings sei sein Klient am gleichen Tag auch schon wieder entlassen worden.

Original-Meldung vom 2. Oktober:

6ix9ine wurde gestern Abend aus dem Krankenhaus entlassen, nachdem er wegen einer Überdosis an Koffein und Nahrungsergänzungsmitteln behandelt wurde. Der 24-Jährige erklärt gegenüber The Shade Room, dass er zwei Tage im Krankenhaus verbringen musste, aktuell aber wieder zu Hause und gesund sei. Grund für seine Überdosis sei wohl das Vorhaben, Gewicht zu verlieren.

6ix9ine erlitt eine Überdosis an Koffein und Diätprodukten

6ix9ine erzählt The Shade Room, dass er zwei bis vier Pillen Hydroxycut nimmt, ein Nahrungsergänzungsmittel zur Gewichtsabnahme, vor dem hierzulande das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittel wegen des Risikos einer Leberschädigung warnt. Die empfohlene Menge liegt bei einer Pille pro Tag – also über die Hälfte von dem, was Tekashi in letzter Zeit regelmäßig konsumiert.

Der Rapper erzählt, dass er vor seinem Krankenhausaufenthalt zwei Pillen zu sich nahm und einen Kaffee von McDonalds trank. Diese Kombination löste erst extreme Schweißausbrüche und eine erhöhte Herzschlagzahl aus, dann erlitt er die Überdosis. 

6ix9ine will zu seinem Comeback auf Instagram 68 Kilo wiegen

Der Rapper aus New York berichtet außerdem von seiner starken Gewichtszunahme. Er habe nach eigenen Aussagen im Anschluss seiner Haftentlassung extrem zugelegt. Durch die Kombination aus Abnehm-Supplements, Koffein und einer strengen Diät habe er zwar bereits über elf Kilogramm verloren. Vor seinem Comeback auf Instagram wolle er aber noch auf 68 Kilo runter. Der Rapper mit dem großen Mitteilungsbedürfnis hat seit dem 11. September nämlich nichts mehr auf seiner Lieblingsplattform gepostet. 

Er versichert schließlich, dass es sich bei seiner Überdosis nicht um illegale Drogen gehandelt habe. Er konsumiere diese aktuell nicht. Diese dürfte er aufgrund seiner Bewährungsauflagen ohnehin nicht zu sich nehmen. 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

UPDATE: DMX offenbar nicht mit Corona infiziert
DMX

UPDATE: DMX offenbar nicht mit Corona infiziert

Von Michael Rubach am 07.04.2021 - 10:43

UPDATE vom 8. April:

Wie das XXL Mag auf Twitter schreibt, wurde DMX doch nicht positiv auf das Coronavirus getestet. Eine anderslautende Meldung der Plattform VladTV sei falsch. Ein Update zum Gesundheitszustand des US-Rappers werde im Laufe des Tages erwartet.

Original-Meldung vom 7. April

Vergangenen Freitag erlitt DMX infolge einer Überdosis einen Herzinfarkt. In einem New Yorker Krankenhaus kämpft Dark Man X seither um sein Leben. Wie VladTV exklusiv berichtet, wurde die Rap-Legende dort nun auch noch positiv auf Covid-19 getestet.

DMX mit Covid-19 infiziert & weiterhin im Koma

Ausschließlich ausgewählten Familienmitgliedern ist es laut VladTV aktuell erlaubt, DMX an seinem Krankenbett zu besuchen. Wie TMZ außerdem anführt, sind einige Kinder der Rap-Legende in den letzten Tagen nach New York gereist, um ihrem Vater beizustehen. In einer der Meldungen des Portals wird der Zustand von DMX als "düster" und "unverändert" beschrieben. An anderer Stelle wird eine Quelle direkt mit den Worten zitiert: "Es sieht nicht gut aus."

Der Manager von DMX hat gegenüber TMZ kürzlich ein umfangreicheres Update zum Gesundheitszustand des US-Rappers gegeben und erklärt, was die nächste Schritte sein werden. Demnach entscheidet eine Reihe von Tests, wie es mit DMX weitergeht.

"DMX ist derzeit an lebenserhaltende Maßnahmen angeschlossen und liegt im Koma. Es gibt mehrere Personen mit ungenauen Informationen über seinen Zustand, die nicht hilfreich und produktiv sind. Morgen werden weitere Tests, die seine Gehirnfunktion betreffen, durchgeführt und seine Familie wird bestimmen, was von dort aus am Besten ist. Wir wissen die Gebete und die Unterstützung zu schätzen."

("DMX is currently on life support and in a coma. There are multiple people with inaccurate information about his well-being and it is not helpful and productive. Tomorrow he will undergo further tests on his brain function and his family will determine what's best from there. We appreciate your prayers and support.")

Travis Scott nennt seinen Lieblings-DMX-Track

Der Support für DMX ist enorm. Ob Eminem, Missy Elliott oder Rick Ross – die US-Szene betet für das Leben von X. Wiederum TMZ hat sich bei Travis Scott erkundigt, welchen Track der Legende er favorisiert. Er wählt "What's My Name" vom Album "...And Then There Was X". Nach Beantwortung der Frage bringt er noch seine Unterstützung für DMX zum Ausdruck, indem er "X For Live!" ruft.

Hunderte Menschen haben sich zudem in diesen Tagen vor dem New Yorker Krankenhaus versammelt, um DMX in dieser Situation Beistand zu leisten.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!