6ix9ine nach Europa-Tournee festgenommen

Kaum jemand bewegt sich derart auffällig durch das Rap-Game wie Tekashi69. Das liegt zum einen am Style des wilden Rappers mit den Regenbogenhaaren. Zum anderen sind es Auseinandersetzungen mit der Justiz, die immer wieder aufhorchen lassen. 6ix9ine soll nun am JFK-Flughafen in New York City verhaftet worden sein.

Kurz nach seiner Rückkehr aus Europa, wo er zahlreiche Konzerte spielte, nahmen Beamte des New Yorker Police Departements Tekashi in Gewahrsam. Ihm wird nach Medieninformationen Körperverletzung zur Last gelegt. Bereits im Januar soll der "Gummo"-Rapper einen 16-Jährigen in einem Einkaufszentrum gewürgt haben. Laut dem Portal TMZ wurde Tekashi damals von dem Jugendlichen gefilmt und beleidigt. Daraufhin folgte eine zunächst verbale und dann körperliche Auseinandersetzung. Als der Rap-Star seiner Aufforderung, das Material zu löschen, Nachdruck verleihen wollte, soll es zum Würgegriff gekommen sein. Aufnahmen des Aufeinandertreffens kannst du hier sehen und dir dein eigenes Bild machen.

Die Gerichtsakte von Tekashi69 ist gut gefüllt. 2015 wurde ein Fall verhandelt, der ihm Kindesmissbrauch vorwirft. So sollen der Rapper und ein weiterer Mann mit einer 13-Jährigen Dinge getan haben, die man tunlichst unterlässt. Angesprochen auf ein existierendes Video von dem Vorfall äußerte 6ix9ine, dass er zwar in den Aufnahmen zu sehen sei, aber keiner der Männer mit dem Mädchen S*x gehabt habe. Akten belegen jedoch, dass er aufgrund dieser undurchsichtigen Vorkommnisse zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt wurde.

Erst im Mai dieses Jahres ist er erneut mit der Polizei aneinandergeraten. Er soll ohne gültigen Führerschein unterwegs gewesen sein und die Beamten vor Ort bedroht haben. Welches Strafmaß dem kontroversen Künstler droht und ob es zu einem Gerichtsverfahren kommt, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

6ix9ine soll angeblich fünf Millionen Dollar für einen Auftritt kriegen

6ix9ine soll angeblich fünf Millionen Dollar für einen Auftritt kriegen

Von Till Hesterbrink am 25.07.2020 - 12:12

Live-Auftritte sind aktuell rar gesät und wenn sie stattfinden, dann nur unter strikten Sicherheitsvorkehrungen und mit gehörigem Abstand – oder online. Letzteres plant 6ix9ine nun für den 05. September, gemeinsam mit dem Streaminganbieter GlobalStreamNow. Für die Zusammenarbeit soll der New Yorker nach eigenen Angaben wohl fünf Millionen Dollar bekommen.

6ix9ine: Neues Album & Live-Auftritt

6ix9ine will im September eine Liveperformance geben, an der jedermann teilnehmen kann, ohne die Gesundheit zu riskieren. Es steht scheinbar auch schon fest, wie der Stream gestaltet wird. So wird berichtet, dass die Show insgesamt eine Stunde lang sein soll und Songs von einem neuen Album des New Yorkers gespielt werden. Auch mit den Fans soll interagiert werden, allerdings ist noch nicht bekannt in welcher Form.

GlobalStreamNow hat die Angaben bis jetzt weder bestätigt noch dementiert. Allerdings scheint das Livestream-Geschäft für Künstler aktuell äußerst profitabel. Erst kürzlich berichtete Billboard, dass Epic Games Travis Scott für seinen Fortnite-Auftritt wohl mehrere Millionen Dollar zahlte.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


Story via TMZ - Tekashi #6ix9ine just lined up a serious payday to perform his upcoming album online ... the rapper tells us he just inked a massive deal for a single live stream concert. The rapper, who's about to regain his freedom, tells TMZ ... he just put pen to paper on a $5 million live-streaming deal with GlobalStreamNow for a virtual performance of his soon-to-be-released record. Tekashi tells us he'll hit the stage Saturday, Sept. 5 at 8 PM ET for the live-streamed show, which he says will run for about an hour and feature 12 songs from his album. He'll also interact online with fans. 6ix9ine is almost done with home confinement, but is keeping the physical location of his live stream under wraps. Remember, there's still concern about revenge for snitching, so Tekashi says security will be on hand to make sure everything goes off without a hitch. He already has some big ideas for the performance ... and based on what he's telling us, prepare for lots of eye candy, dancers, a live band and colorful displays. 6ix9ine's keeping details about the record under wraps -- he won't divulge song titles or the album name yet -- but he tells us the record is dropping in the near future. No need to risk your health attending a live concert ... according to Tekashi, who says the only thing his fans need to do to watch his performance is download the GlobalStreamNow app. We reached out to GlobalStreamNow, but haven't heard back.

Ein Beitrag geteilt von DJ Akademiks (@akademiks) am

Die Corona-Pandemie und die damit für ihn einhergehende Freiheit nutzte 6ix9ine bereits in der Vergangenheit häufig, um live zu gehen, allerdings über Instagram. Mehrfach tat er sich dafür mit DJ Akademiks zusammen, um im Stream über andere Rapper zu lästern und Streit anzufangen.

Beef trotz Polizeischutz: 6ix9ine provoziert auf Instagram

6ix9ine kann es einfach nicht lassen: Nachdem der New Yorker Anfang April aus dem Gefängnis entlassen wurde, steht er unter Hausarrest und wird von der Polizei überwacht. Zweimal musste er bisher schon umziehen, da Fans seine Adresse im Internet leakten.

Der Preis der Freiheit: 6ix9ine und seine Deals

Wer dachte, seine ehemaligen Kollegen zu verraten und dafür fast straffrei davon zu kommen, sei der beste Deal, den 6ix9ine jemals unterzeichnen würde, der hat sich wohl gehörig geirrt. Nicht nur sicherte sich der Rapper jetzt scheinbar einen Auftritt, der ihm einen fünf Millionen Dollar Stundenlohn beschert, auch einen Albumdeal hat er bereits in der Tasche. Diesen hat 6ix9ine wohl schon im Gefängnis unterschrieben und er garantiert ihm 10 Millionen Dollar für zwei Alben.

Aktuell ist er noch unter Hausarrest, da er aufgrund seiner Asthma-Erkrankung und Corona seine restliche Haftstrafe zu Hause absitzen darf. Von dort aus drehte der 24-Jährige auch alle seine bisherigen Videos. In einem Instagram-Video zeigte er den Fans, wie sein Wohnzimmer dafür zweckentfremdet wurde:

Auf Instagram kann man das Video aktuell jedoch nicht mehr sehen, da 6ix9ine vorübergehend seinen Account deaktiviert hat. Sein Anwalt hielt es für eine gute Idee, ihm in den letzten Wochen seiner Haft den Zugang zu Social Media zu verbieten, damit er sich nicht selbst gefährden kann.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)