6ix9ine glaubt, der Raubüberfall auf ihn war ein Inside Job

Die Nachricht vom Raubüberfall auf den Rapper Tekashi 6ix9ine verbreitete sich gestern wie ein Lauffeuer. Es heißt, er habe Bargeld und Schmuck im Wert von circa 750.000 Dollar verloren, aber das ist ein geringer Preis, wenn man das traurige Schicksal von XXXTentacion im Hinterkopf hat, der im Juni bei einem Überfall ums Leben kam.

Nicht allzu lange nachdem die Nachricht über 6ix9ine die Runde machte, war der New Yorker schon wieder im Internet aktiv. In einem Livestream seines Homies DJ Akademiks sprach er über den Vorfall. Er glaubt offenbar, es könnte sich um einen "Inside Job" handeln und jemand aus seinem engeren Kreis könnte mit der Sache zu tun haben. Nur eine Person, die beim Aufbau des Königreichs geholfen hätte, könnte an einen Pharao in Ägypten herankommen – ein relativ abenteuerlicher Vergleich, aber die Botschaft kommt an.

"It was an inside job. [...] It wasn't no outside n*ggas. It's n*ggas that know how the king of New York moves, you know what I'm saying? The only person that can get a pharaoh in Egypt is the person who helped build the f*ckin' kingdom, you know what I'm saying? The n*gga that's right next to him. The n*gga that know who built that sh*t, that got the blueprints."

Er denkt außerdem, dass der Überfall ähnlich wie jener auf XXXTentacion geendet haben könnte, wenn er sich nicht einfach ergeben hätte.

"All I was thinking about was the X situation [...] That would have been the same situation if I didn't give it up."

Auf Instagram bezieht er sich später erneut auf seinen verstorbenen Rapkollegen:

As crazy as it sounds.. yesterday morning I had a feeling that it was my day to die. May GOD strike me dead if I'm lying. Everything happens for a reason I know you was there Nothing materialistic is more important then LIFE. I live to see another DAY I get to see my daughter another day. No Hate Charge it to the streets.

1.8m Likes, 37.2k Comments - FEFE OUT NOW (@6ix9ine_) on Instagram: "As crazy as it sounds.. yesterday morning I had a feeling that it was my day to die. May GOD strike..."

Während Tekashi sich dankbar dafür zeigt, weiter zu leben, laufen die Spekulationen und Theorien bei Fans und Hatern bereits auf Hochtouren. Manche vermuten, 6ix9ines Manager Tr3Way könnte involviert sein, andere zweifeln an der gesamten Story, wollen Videomaterial aus Überwachungskameras sehen und glauben in den fehlenden Gesichtsverletzungen des Rappers einen Beweis für eine fingierte Story entdeckt zu haben. Relativ erwartbare Reaktionen im Internet. Der Rapper behauptet im Stream, ein Schädel-Hirn-Trauma davongetragen zu haben.

Dj Akademiks Calls 6ix9ine After Getting Kidnapped & Robbed

SUBSCRIBE FOR MORE !

Nennenswerte Unterschiede existieren jedoch zwischen der ersten Geschichte, die von TMZ verbreitet wurde, und der Aussage 6ix9ines, die die Polizei gegenüber AP News bestätigt hat. 

Version 1 (TMZ)

6ix9ine biegt in seine Einfahrt ein, wo drei bewaffnete Männer seinen Weg blockieren und ihn bewusstlos schlagen. Er kommt in einem fahrenden Auto wieder zu sich und bekommt gesagt, dass er Geld und Schmuck herausrücken soll, wenn er nicht sterben möchte. Sie fahren zurück zum ihm, wo er den Entführern die Wertgegenstände überreicht, bevor sie sich mit ihm aus dem Staub machen. Er schafft es, aus dem Auto zu entkommen und einem Verfolger davon zu laufen. Mithilfe eines Passanten ruft er dann die Polizei und den Notdienst an, bevor er sich im Krankenhaus untersuchen lässt.

Version 2 (Polizeibericht)

6ix9ine ist Beifahrer, als sein Auto auf einer Kreuzung in New York gerammt wird. Zwei Männer zwingen ihn dazu, auszusteigen und jemanden anzurufen, der ihnen Schmuck und Geld bringen soll. So geschieht es und die Räuber fliehen. Die Polizei behauptet laut AP News, 6ix9ine sei nach der Aufnahme seiner Aussage unkooperativ geworden.

Und das alles quasi "pünktlich" zum Release der neuen Single "Fefe" mit Nicki Minaj – ein feuchter Traum für Verschwörungstheoretiker, ein Albtraum mit glimpflichem Ende für den Rapper.

6ix9ine & Nicki Minaj - Fefe [Video]

Das erklärte Ziel, auch mit Song Nummer 8 nach "Gummo" in den Billboard Hot 200 zu landen, dürfte nur Formsache sein. 6ix9ine, der gestern überfallen wurde und ins Krankenhaus musste, hat sich mit Nicki Minaj - passend zu seiner Selbstwahrnehmung als "King of New York" - die vermeintliche Queen aus dem Big Apple ins Boot geholt.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

mein leeres Bankkonto war auch ein Inside-Job!

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Das sind die Rapvideos mit mehr als einer Milliarde YouTube-Klicks

Das sind die Rapvideos mit mehr als einer Milliarde YouTube-Klicks

Von Michael Rubach am 18.02.2020 - 09:59

Eminem hat eigens für das Überschreiten der Schallmauer von einer Milliarde Youtube-Klicks auf sein Video zu "Rap God" eine Website einrichten lassen. Diese Zahl scheint selbst für die erfolgsverwöhnte Raplegende keine Alltäglichkeit zu sein. Eine Milliarde, das entspricht grob einem Achtel der aktuellen Weltbevölkerung. Oder anders ausgedrückt: Auch im Angesicht von Fans, die Videos hundertfach schauen, ist diese Dimension von Aufrufen astronomisch hoch.

Welche Rapvideos sich sonst noch in solchen Sphären bewegen, haben wir hier zusammengestellt. Spoiler: Eminem ist dieses Kunststück schon mehrfach in seiner Karriere gelungen.

1. Wiz Khalifa ft. Charlie Puth – See You Again | April 2015

An der Spitze dieser Liste thront Wiz Khalifa. Der Track "See You Again" aus dem Soundtrack des siebten Teils von "Fast & Furious" steht bei über 4,4 Milliarden Aufrufen. Charlie Puth sorgt für einen emotional aufgeladenen Refrain. Der Song ist zugleich eine musikalische Erinnerung an das tragische Schicksal von "Fast & Furious"-Darsteller Paul Walker, der im November 2013 bei einem Autounfall ums Leben kam.

2. Eminem ft. Rihanna – Love The Way You Lie | August 2010

An zweiter Stelle wartet bereits Eminem. Seine Rihanna-Kollabo "Love The Way You Lie" aus dem Album "Recovery" kratzt bald an den zwei Milliarden Views. Der Mix aus Star-Power, Pop-Hook und einem emotionalen Thema entfacht hier seine Wirkung. Dass gerade Rihanna das Problem häuslicher Gewalt in einem Song aufgreift, verleiht dem Ganzen eine zusätzliche Ebene – wurde sie doch selbst einst von ihrem damaligen Freund Chris Brown verprügelt. Auch Eminem arbeitet sein Beziehungsleben in den Lyrics auf.

3. Drake – Hotline Bling | Oktober 2015

Drakes "Hotline Bling" ist bis heute noch eine äußerst solide Quelle für Memes. Das farbenfrohe Video mit den inzwischen ikonischen Moves zählt aktuell fast 1,6 Milliarden Aufrufe. Damit springt Rang drei in dieser Rangfolge heraus.

4. Eminem – Not Afraid | Juni 2010

Und wieder Eminem: Der Track "Not Afraid" stammt ebenfalls aus dem Album "Recovery" und reiht sich ebenso in die Reihe der Rapvideos ein, die die Milliardenhürde übersprungen haben. Zum wiederholten Male präsentiert Eminem seine ernste Seite. Disses oder Wahnwitz à la Slim Shady finden hier nicht statt. Stattdessen rappt er über seinen Struggle und davon, welche Ängste ihn umtreiben. Er streckt seinen Fans metaphorisch die helfende Hand aus – es ist der inspirierende Em.

5. Drake – God's Plan | Februar 2018

Auch Drake spielt im Konzert der Großen mehrfach mit. Dass erst vor ungefähr zwei Jahren gedroppte Video zu "God's Plan" steht gegenwärtig bereits bei 1,1 Milliarden Views. Der kanadische Weltstar turnt an einer Schule up und verschenkt Geld, Autos sowie Einkäufe im örtlichen Supermarkt. Fast eine Million Dollar soll beim Dreh rausgehauen worden sein.

6. Cardi B ft. J Balvin & Bad Bunny | Mai 2018

Ein paar Millionen Aufrufe hinter Drake tanzt Cardi B durch die Straßen. "I Like It" mit J Balvin und Bad Bunny hat ebenfalls die Milliarde geknackt, obwohl der Song noch relativ frisch ist. Die Zugkraft der lateinamerikanischen Community ist enorm. Wer es auf einen Klick-Magneten abgesehen hat, sollte sich wohl ein Video mit J Balvin und Bad Bunny klären. Nicht umsonst waren beide 2020 Teil der Halftime-Show des Super Bowls.

7. 6ix9ine ft. Anuel AA | August 2018

Wie Cardi nimmt auch 6ix9ine den Schwung des lateinamerikanischen Marktes mit. Zusammen mit Anuel AA wird über ein "Bebe" gerappt. Die dazugehörigen Videodamen lassen zudem tief blicken.

8. Eminem – Rap God | November 2013

Auf der bereits eingangs erwähnten Website richtet Eminem einfach ein "Dankeschön" für seinen erneuten Meilenstein auf Youtube aus. Seit dem Überspringen der Marke ist auch schon wieder eine neue Million Aufrufe hinzugekommen. Läuft beim Mann, der kürzlich noch sein Album "Music To Be Murdered By" releast hat.

Insofern sämtliche Musikvideos berücksichtigt werden, hat übrigens Wiz Khalifa keine Chance mehr. "Despacito" von Louis Fonsi und Daddy Yankee ist der Clip, der unabhängig vom Genre die meisten Youtube-Views auf sich vereint. Das Video, das im Januar 2017 veröffentlicht wurde, steht gegenwärtig bei über 6,6 Milliarden Aufrufen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)