6ix9ine liefert Geständnis & hat Angst um seine Familie

Bei einer Voranhörung im Gericht von Manhattan wurde ein weiteres Detail aus 6ix9ines Deal mit der Justiz enthüllt. Der Rapper hat offenbar eingeräumt, über Jahre hinweg häusliche Gewalt ausgeübt zu haben.

6ix9ine gesteht häusliche Gewalt

Wie Complex berichtet, wurden konkrete Inhalte aus 6ix9ines Vereinbarung mit den Behörden vorgetragen. So habe der Rapper eine Reihe von Verbrechen bereits im Vorfeld gestanden. Damit umgeht er, dass diese beim kommenden Gerichtsprozess zum Tragen kommen. Auf dieser Liste von Straftaten befindet sich augenscheinlich auch der Tatbestand der häuslichen Gewalt. 6ix9ine räumt demnach ein, über einen längeren Zeitraum gewalttätig geworden zu sein. Richter Paul Engelmayer spricht von "häuslicher Gewalt von November 2011 bis 2018". Namen von Opfern wurden nicht genannt.

Anfang des Jahres warf 6ix9ines Ex-Freundin dem Rapper gegenüber Daily Beast vor, sie regelmäßig geschlagen zu haben. Sie sagte unter anderem: "Er hat angefangen, mich zwei Stunden durchgängig zu verprügeln." Auch habe der Rapper sie so heftig zugerichtet, dass sie kaum im Stande gewesen sei, ihre Augen zu öffnen.

6ix9ine hat Angst um seine Familie

Der Prozess von 6ix9ine umfasst mehrere Anklagepunkte. Die Vorwürfe reichen von versuchtem Mord über Raub bis zu Drogenhandel. Es wird erwartet, dass 6ix9ine vor Gericht gegen seine ehemaligen Gang-Kollegen von den Nine Trey Bloods aussagt. Diese sollen unter anderem vorgehabt haben, dem Rapper Casanova etwas anzutun. Der New Yorker MC ist noch mit 6ix9ine auf der 50 Cent-Kollabo "Get The Strap" zu hören ist.

50 Cent, 6ix9ine, Uncle Murda & Casanova - Get The Strap [Video]

Fiftys Catchphrase "Get The Strap" hat endlich einen dazugehörigen Song samt Video spendiert bekommen. Für den Track holt sich Fiddy den wohl momentan buntesten Typen des US-Rap auf den Track. 6ix9ine ist am Start und reiht sich in die Gästeliste ein, die noch von Uncle Murda und Casanova vervollständigt wird.

Auch gilt es laut TMZ als wahrscheinlich, dass Tekashi benennt, wer ihn ihm Juli 2018 überfallen und ausgeraubt hat. Hier stehen weitere Gang-Member der Nine Trey Bloods im Fokus der Ermittlungen.

Auf Unterstützung seiner Verwandtschaft im Gerichtssaal kann der Rapper offenbar nicht bauen. Gemäß TMZ wird kein Mitglied seiner Familie dem Prozess beiwohnen – aus Sicherheitsgründen. Zu groß erscheint die Gefahrenlage. Es wird befürchtet, dass die Nine Trey Bloods an den Angehörigen von 6ix9ine Rache nehmen könnten.

Für die umfangreiche Kooperation mit den Behörden rechnen Beobachter damit, dass 6ix9ine eine reduzierte Strafe erhält. Der Prozessbeginn ist für den nächsten Montag (16. September) angesetzt. 6ix9ine drohen bis zu 47 Jahre hinter Gittern. Ein Urteilsspruch ist vorerst für den 24. Januar 2020 geplant. Schon im Februar hatte sich 6ix9ine in mehreren Fällen schuldig bekannt.

6ix9ine gesteht in 9 Anklagepunkten & liefert angeblich Partner an die Polizei

Von Clark Senger am 10.08.2019 - 14:37 Seit gestern kann man Rick Ross' neues Studioalbum "Port Of Miami 2", die Fortsetzung der Debüt-LP von 2006, hören. Durch den Song "Rich N*gga Lifestyle" ergibt sich eine relativ kuriose Konstellation: Der Ende März erschossene Rapper Nipsey Hussle disst darauf Tekashi 6ix9ine, der seit November inhaftiert ist.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Lil Durk will einen der gefährlichsten Blocks in Chicago kaufen

Lil Durk will einen der gefährlichsten Blocks in Chicago kaufen

Von Till Hesterbrink am 02.05.2021 - 13:07

Der berüchtigte O-Block in Chicago steht aktuell zum Verkauf und mit Lil Durk hat nun einer der berühmtesten Emporkömmlinge dieser Gegend erklärt, er wolle das Viertel kaufen. Parkway Garden Homes, wie der O-Block eigentlich heißt, zählt zu den gewalttätigsten Vierteln in ganz Chicago.

Lil Durk bietet an, den O-Block zu kaufen

Nach Berichten der Chicago Sun Times soll das fünf Hektar und 694 Appartements umfassende Parkway Gardens-Viertel verkauft werden. Aktueller Besitzer ist die Immobilienfirma Related Midwest. Insgesamt leben in dem Viertel knapp 3.000 Personen.

Teil dieses Viertels ist der O-Block, der neben Rapgrößen wie Lil Durk, Chief Keef oder dem verstorbenen King Von auch einst die ehemalige First Lady Michelle Obama beheimatete. Durkio kündigte nun auf Twitter an, den Block kaufen zu wollen. Dabei spiele die Verkaufssumme für ihn keine Rolle. Related Midwest hat noch nicht auf das Angebot reagiert und auch keinen Preis für das Viertel öffentlich gemacht.

"Ich kaufe ihn, egal für wie viel!"

Zwischen 2011 und 2014 wurden im O-Block insgesamt 19 Menschen erschossen. Somit war es eine Zeit lang der gefährlichste Block in ganz Chicago. Die Windy City zählt zu den 100 Städten mit den meisten Morden in den gesamten USA. Der Name des Blocks ist eine Referenz an den 2011 dort erschossenen Odee Perry.

6ix9ine am O-Block

Besonders in den letzten Jahren lag wieder mehr Aufmerksamkeit auf der Gegend. Im Zuge seines Beefs mit Lil Durk besuchte 6ix9ine den O-Block und ließ sich dort filmen, um zu beweisen, dass es gar nicht so gefährlich sei. Überwachungskameraaufnahmen zeigten später jedoch, dass 6ix9ine kaum eine ganze Minute vor den Toren des Blocks verbrachte.

Er kehrte allerdings noch ein zweites Mal zurück, um in einem ironischen Akt Blumen für Lil Durks erschossenen Cousin Nuski niederzulegen.

Rapper lachen über 6ix9ines eingebrochene Verkaufszahlen

6ix9ines Höhenflug nach seiner Gefängnisentlassung könnte den ersten Dämpfer erhalten. Für die erste Verkaufswoche seines neuen Albums "TattleTales" werden ihm gerade mal 50.000 abgesetzte Einheiten prophezeit. An sich kein schlechtes Ergebnis, hätte 6ix9ine nicht zuvor ewig mit immensen Verkaufszahlen angegeben. Seine Rap-Kontrahenten freuen sich derweil ausgiebig über die Schlappe.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!