6ix9ine liefert Geständnis & hat Angst um seine Familie

Bei einer Voranhörung im Gericht von Manhattan wurde ein weiteres Detail aus 6ix9ines Deal mit der Justiz enthüllt. Der Rapper hat offenbar eingeräumt, über Jahre hinweg häusliche Gewalt ausgeübt zu haben.

6ix9ine gesteht häusliche Gewalt

Wie Complex berichtet, wurden konkrete Inhalte aus 6ix9ines Vereinbarung mit den Behörden vorgetragen. So habe der Rapper eine Reihe von Verbrechen bereits im Vorfeld gestanden. Damit umgeht er, dass diese beim kommenden Gerichtsprozess zum Tragen kommen. Auf dieser Liste von Straftaten befindet sich augenscheinlich auch der Tatbestand der häuslichen Gewalt. 6ix9ine räumt demnach ein, über einen längeren Zeitraum gewalttätig geworden zu sein. Richter Paul Engelmayer spricht von "häuslicher Gewalt von November 2011 bis 2018". Namen von Opfern wurden nicht genannt.

Anfang des Jahres warf 6ix9ines Ex-Freundin dem Rapper gegenüber Daily Beast vor, sie regelmäßig geschlagen zu haben. Sie sagte unter anderem: "Er hat angefangen, mich zwei Stunden durchgängig zu verprügeln." Auch habe der Rapper sie so heftig zugerichtet, dass sie kaum im Stande gewesen sei, ihre Augen zu öffnen.

6ix9ine hat Angst um seine Familie

Der Prozess von 6ix9ine umfasst mehrere Anklagepunkte. Die Vorwürfe reichen von versuchtem Mord über Raub bis zu Drogenhandel. Es wird erwartet, dass 6ix9ine vor Gericht gegen seine ehemaligen Gang-Kollegen von den Nine Trey Bloods aussagt. Diese sollen unter anderem vorgehabt haben, dem Rapper Casanova etwas anzutun. Der New Yorker MC ist noch mit 6ix9ine auf der 50 Cent-Kollabo "Get The Strap" zu hören ist.

50 Cent, 6ix9ine, Uncle Murda & Casanova - Get The Strap [Video]

Fiftys Catchphrase "Get The Strap" hat endlich einen dazugehörigen Song samt Video spendiert bekommen. Für den Track holt sich Fiddy den wohl momentan buntesten Typen des US-Rap auf den Track. 6ix9ine ist am Start und reiht sich in die Gästeliste ein, die noch von Uncle Murda und Casanova vervollständigt wird.

Auch gilt es laut TMZ als wahrscheinlich, dass Tekashi benennt, wer ihn ihm Juli 2018 überfallen und ausgeraubt hat. Hier stehen weitere Gang-Member der Nine Trey Bloods im Fokus der Ermittlungen.

Auf Unterstützung seiner Verwandtschaft im Gerichtssaal kann der Rapper offenbar nicht bauen. Gemäß TMZ wird kein Mitglied seiner Familie dem Prozess beiwohnen – aus Sicherheitsgründen. Zu groß erscheint die Gefahrenlage. Es wird befürchtet, dass die Nine Trey Bloods an den Angehörigen von 6ix9ine Rache nehmen könnten.

Für die umfangreiche Kooperation mit den Behörden rechnen Beobachter damit, dass 6ix9ine eine reduzierte Strafe erhält. Der Prozessbeginn ist für den nächsten Montag (16. September) angesetzt. 6ix9ine drohen bis zu 47 Jahre hinter Gittern. Ein Urteilsspruch ist vorerst für den 24. Januar 2020 geplant. Schon im Februar hatte sich 6ix9ine in mehreren Fällen schuldig bekannt.

6ix9ine gesteht in 9 Anklagepunkten & liefert angeblich Partner an die Polizei

Von Clark Senger am 10.08.2019 - 14:37 Seit gestern kann man Rick Ross' neues Studioalbum "Port Of Miami 2", die Fortsetzung der Debüt-LP von 2006, hören. Durch den Song "Rich N*gga Lifestyle" ergibt sich eine relativ kuriose Konstellation: Der Ende März erschossene Rapper Nipsey Hussle disst darauf Tekashi 6ix9ine, der seit November inhaftiert ist.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Häusliche Gewalt: Lune wendet sich an die Öffentlichkeit

Häusliche Gewalt: Lune wendet sich an die Öffentlichkeit

Von Paul Kruppa am 20.10.2021 - 13:01

Triggerwarnung: Der folgende Artikel beschäftigt sich mit häuslicher Gewalt und deren Folgen für Betroffene. Dies kann belastend sein und retraumatisierend wirken.

Die 19-jährige Sängerin und Rapperin Lune hat sich mit besorgniserregenden Nachrichten an die Öffentlichkeit gewandt. Sie beschuldigt ihren Bruder darin, sie jahrelang misshandelt zu haben. Anlass für diesen Schritt ist scheinbar ein erneuter Gewaltausbruch. Im Zuge ihres Statements erfährt Lune eine breite Unterstützung aus der Deutschrapszene.

Lune schildert Gewalterfahrungen

Auf Lunes offiziellem Instagram-Kanal ist seit gestern ein Bild mit einem mutmaßlich blutverschmierten Kissen zu sehen. In mehreren Insta-Storys erklärt die junge Künstlerin, dass ihr Bruder gewalttätig geworden sein soll. Dabei zeigt sie ein Teil ihres Gesichts – offenbar ebenfalls blutverschmiert. Ihre Schilderung haben wir hier zusammengefasst:

"Heute ist mein Bruder sechsmal auf mich losgegangen. Schon mehrmals gab es diese Fälle mit ihm. Heute ist das erste Mal, dass ich meine Stimme erhebe. Ich hab nie was gesagt, weil ich es mittlerweile gewohnt bin. Aber jeder soll wissen, dass du immer ein Dreckiger warst. Nie konntest du ruhig bleiben, dein Ausweg war immer Gewalt. Jahrelang nur unterdrückt. Ein Narzisst, der auf seine 19-jährige Schwester einschlägt. Anstatt eine Bruderrolle zu übernehmen, übernimmst du die Rolle eines Feindes. Danke an alle, dir mir Kraft schenken, so etwas wünsche nicht mal meinem größten Feind."

Lune ruft ihre Community dazu auf, diese Geschichte zu verbreiten. Es sei an der Zeit, dass jeder Mensch, der so eine Erfahrung gemacht hat, an die Öffentlichkeit gehe. Warum die 19-Jährige sich jetzt dazu entschieden hat, erklärt sie in einem Kommentar auf ihrer Instagram-Seite. Den Angriffen ihres Bruders soll sie seit Jahren ausgesetzt sein.

Lune über häusliche Gewalt
Foto:

Screenshot via instagram.com/lunee.officiel

Deutschrap solidarisiert sich mit Lune

In den Kommentaren auf Lunes Instagram-Profil drücken diverse Acts aus der Deutschrapszene ihr Mitgefühl aus. Ramo, Sierra Kidd, Elif, Jumpa, Lucry oder Josi bestärken Lune in ihrem Vorgehen. In Storys melden sich beispielsweise PA Sports, Rua, Liz oder Zemine zu Wort und supporten die 19-Jährige.


Foto:

Collage: Screenshot via instagram.com/pasports | Screenshot via instagram.com/bleibe.liz | Screenshot via instagram.com/elifmusic

Auch Shirin David hat Lune aufbauende Worte zukommen lassen. In einer öffentlich gemachten Nachricht wünscht sie ihrer Kollegin viel Kraft. Mit 19 Jahren sei Shirin noch lange nicht so stark gewesen. Ebenso würde der Gang an die Öffentlichkeit anderen Betroffenen Mut machen. "Bleib stark, bleib bei dir und lass die von niemandem etwas anderes einreden, denn das werden viele versuchen", schreibt Shirin zum Ende ihres Textes.

Lunes Musik unter veränderten Vorzeichen

Mit der Veröffentlichung dieser Vorwürfe bekommt die Musik von Lune eine neue Dimension. Ein Song wie "Mondschein" kann nun auch als Aufarbeitung der Beziehung zu ihrem Bruder verstanden werden. In dem Track heißt es unter anderem: "Aber bald ist es vorbei, hab ich mir geschworen." An anderer Stelle singt die Künstlerin: "Ich hab mir selber misstraut / Herz gebrochen, missbraucht".

Auf Instagram schreibt die 19-Jährige dazu, dass dieser Song eventuell dazu beitragen könne, sich besser in ihre Lage hineinzuversetzen:

"Der Song bedeutet mir sehr viel die Zeilen sind alle echt."

Wer selbst von häuslicher Gewalt betroffen ist, kann sich unter folgenden Telefonnummern kostenlos und anonym beraten lassen:

Bundesweites Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen: 0800/0116 016

Weisser Ring - Opfer-Telefon: 116 006


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!