50 Cents erster Verse – Tony Yayo erinnert sich
50 Cent rappt in ein Mikrofon in Schwarzweiß

 

50 Cent ist seit mehr als zwanzig Jahren fester Bestandteil des Rap-Games und gehört zu den bekanntesten Artists der Welt. Doch auch ein Megastar fängt ganz klein an. Wegbegleiter Tony Yayo hat sich jetzt im Interview mit DJ Vlad an Fiftys erste Strophe zurückerinnert und konnte diese sogar Zeile für Zeile rezitieren.

Tony Yayo rappt 50 Cents erste Strophe

Tony Yayo erzählt, dass er und 50 Cent bei einem gemeinsamen Freund im Keller gewesen wären, als Fifty seine erste Strophe kickte. Dort hätten sie sich immer versteckt und gechillt, wenn die Polizei in der Nachbarschaft auftauchte. In der gleichen Zeit soll dann auch Jam Master Jay auf 50 Cent aufmerksam geworden sein.

Hier könnt ihr euch die Strophe von Yayo vorgetragen reinziehen:

Yayo erzählt, dass ihm dieser Verse direkt klargemacht habe, Fifty sei ein Talent, das "minütlich besser" werde. Und das, obwohl 50 Cent eigentlich nicht mal Rapper werden wollte. Er habe sich mit Mucke lediglich die Pausen zwischen dem Drogendealen vertrieben. Musik habe zu der Zeit schließlich noch kein Geld eingebracht und sei nicht mehr als ein "Hobby" gewesen.

"Wir haben nie geplant, Rapper zu werden, wir hatten einfach Glück. Es war Gottes Plan."

Aus der Strophe wurde im späteren Verlauf übrigens ein richtiger Track. Die Lines sind über einen EPMD-Beat gerappt auf dem "Doo Wop Freestyle" zu hören, der auf Fiftys "Guess Who's Back"-Album zu finden ist.

Genre
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de