Ja Rule und 50 Cent werden sich wohl nie mögen. Nach massig Disstracks und Interviews will Ja Rule anscheinend nun den Beef beenden...

In einem Interview sprach er zum ersten mal offen über das Thema und schob das meiste auf die Medien, die den Beef angeblich hypten.

You know, outside of, you know, homeboy making his records or whatever, there's really been no talk from me about it or any records made by me about it," Ja Rule said. "It's been all media hype. All the stations, they always want to ask me about it. They always want to ask him about it. They always want to prolong it instead of just letting it die, and now the kids are involved. You got the kids running around, 'I'm down with Murder Inc.!' 'I'm down with these n--gas! Fifty sieht die Sache jedoch etwas anders:

Now Ja--me and him have differences. He makes records that are good enough to sell some records. The only reason that I'd speak about him on a record is because he's an artist; a pop artist. I would personally whoop his ass if he'd like, we could squash this right now and go out back and shoot a fair one. Maybe Irv can come back, too. I'll whip the skin off Irv.

Hoffen wir mal, dass alles friedlich verläuft! Jetzt mal ernsthaft, wer will nicht weitere Tracks von 50 Cent und G-Unit gegen Murder Inc hören ? I smell Pussy!!! ;-)

(Riff)

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Dumm": 50 Cent nach Super-Bowl-Wochenende in der Kritik

"Dumm": 50 Cent nach Super-Bowl-Wochenende in der Kritik

Von Michael Rubach am 08.02.2021 - 19:23

50 Cents Verhalten während der Corona-Pandemie sorgt bei der Politik für Kopfschütteln. Fiddy hat sich dafür entschieden, im Vorfeld des diesjährigen Super Bowl Partys zu hosten – Hygiene- und Abstandskonzepte spielten dabei wohl eher eine untergeordnete Rolle. Das rief den Bürgermeister der Stadt Saint Petersburg, die zum Bundesstaat Florida gehört, auf den Plan. 

Party trotz Pandemie: 50 Cent, Migos & mehr lassen es krachen

Das Klatsch-Portal TMZ hat Party Footage online gestellt. 50 Cent und seine Entourage sind dabei ohne größere Abstände auf der Bühne zu sehen. Auf Masken scheinen die Anwesenden zu verzichten. Auch das Publikum vermittelt nicht den Eindruck, als lasse es sich durch irgendein Sicherheitskonzept vom Feiern abbringen. Der Bürgermeister von Saint Petersburg reagierte deutlich auf dieses Verhalten. Ein Wortspiel in Bezug auf mögliche Strafen konnte er sich offenbar nicht verkneifen.

"Das ist nicht, wie wir den Super Bowl feiern sollten. Es ist nicht sicher oder smart. Es ist dumm. Wir schauen uns das ganz genau an und vielleicht kostet es jemanden am Ende deutlich mehr als 50 Cent."

50 Cent ist bei Weitem nicht der einzige Rapstar, der in den letzten Tagen durch solche irritierenden Moves auffällig geworden ist. Die Migos performten ebenfalls vor einer dicht gestaffelten Crowd. Die Aufnahmen eines Gigs von Moneybagg Yo sehen gemessen an den Standards vor Corona überraschend normal aus.

Dabei gab es in keinem Jahr in der Geschichte der USA mehr Tote als 2020 zu betrauern. Die Corona-Pandemie gilt dafür als Hauptursache. Dass es ohne Impfung kaum ein Entfliehen vor dem Virus gibt, musste zuletzt RAF Camora in Dubai feststellen.

RAF Camora nach positivem Corona-Test in Quarantäne

Man kann mit genügend Kleingeld dem europäischen Winter entkommen, aber nicht der Corona-Pandemie. RAF Camora ist im fernen Dubai positiv auf Covid-19 getestet worden. Nun muss er zehn Tage in Quarantäne verbringen. Erste Updates zu seinem gesundheitlichen Zustand gibt der Platin-Rapper selbst.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)