50 Cent entschuldigt sich bei behindertem Jungen
Polo G

50 Cent hatte in den vergangenen Tagen mit einigen Anfeindungen zu kämpfen. Auf dem Weg zu einem Promo-Termin postete er ein Instagram-Video, in dem er einen Jungen beleidigt, den er für high hielt.

Innerhalb kürzester Zeit stellte sich allerdings heraus, dass es sich bei diesem Jungen um einen Autisten handelte, der aufgrund seiner Behinderung anders reagierte, als Fifty scheinbar erwartet hatte.

Die Familie des Jungen wandte sich umgehend an die Presse. Laut TMZ forderte sie sogar eine Spende in Höhe von einer Million Dollar an eine gemeinnützige Organisation und eine persönliche Entschuldigung.

Dem Magazin Page Six soll Fifty nun gesagt haben, dass er sich bereits bei der Familie entschuldigt habe und sie daher auf eine Anzeige verzichten würden. Folgendes Statement veröffentlichte das Magazin heute:

"Der Vorfall am Flughafen war Folge eines großen Missverständnisses. Es tut mir wirklich leid, dass ich den jungen Mann beleidigt habe. Es war nicht meine Absicht ihn anzugreifen. Ich habe mich persönlich bei ihm und seiner Familie entschuldigt."

Laut BBC soll die Familie des Jungen die Entschuldigung angenommen haben. Außerdem soll Fifty der Organisation Autism Speaks einen Geldbetrag gespendet haben.