50 Cent hat kürzlich in einem Interview mit Gigwise über Eminem gesprochen. 

50 war unter anderem der Meinung, dass Eminem nicht die Anerkennung bekommt die er verdiene und das Em etwas ganz besonderes für unsere Kultur sei. Er sagte:

"Em is so special to our culture and no one really gives him the credit for it."

"When they cast a film, they find people who are representations of the audience watching, so when you understand who's actually consuming Hip Hop culture, it's not the guy who's in my neighborhood." 

50 hatte sich bereits im März über Eminems Satus in der Rap-Welt geäußert. Damals sagte er, dass Em aufgrund seiner Hautfarbe nicht den Respekt bekäme der ihm zustehen würde. Er habe so viele Skills, doch der Fokus würde immer auf seiner Hautfarbe liegen.

"Em is really underrated because people have always been talking about him like, 'The White rapper Eminem' instead of just 'the rapper,'"

"He has so many skills and he's more hood than so many people out there, people still put the skin color before anything and don't give him enough credit. It's like people saying Elvis Presley was only famous because he was White. He had, y'know, the rhythm of James Brown but he had his own thing. He was Elvis. He wasn't just a White man. Things like that are going to be picked up between Black people and White people and anybody. It doesn't mean a person isn't great because they're influenced by something associated with another race. It doesn't matter." 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Anstatt diese Aussagen von 50 Cent mal ins deutsche zu übersetzen, nein bloß nicht... keine Zeit und kein Bock wa.

dann lern doch einfach englisch du jockel...

Die Headline sollte lauten: "50 Cent sagt, was lange hätte gesagt werden müssen."

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

50 Cent verkauft seine Villa & spendet das komplette Geld

50 Cent verkauft seine Villa & spendet das komplette Geld

Von David Molke am 04.04.2019 - 17:53

50 Cent ist es endlich gelungen, seine riesige Villa zu verkaufen. Er hat das Anwesen samt Haus mit 21 Schlafzimmern zwar mit ganz schön viel Verlust verkauft, aber das macht nichts: Der Rapper will das Geld gar nicht, sondern spendet den kompletten Betrag von knapp 3 Millionen US-Dollar offenbar an die G-Unity Foundation.

50 Cent verkauft die Villa, die er Von Mike Tyson hat

Die Villa ist unglaublich: Es gibt darin 21 Schlafzimmer, 25 Badezimmer, einen Indoor-Pool, ein Kino, ein Casino, zwei Billardzimmer, einen Basketballplatz, ein Aufnahme-Studio, einen Club und noch viel mehr.

Es gibt sowohl drinnen als auch draußen die Möglichkeit zu schwimmen. Dazu kommt ein Teich, eine eigene Grotte mit Basketball und natürlich das komplette Grundstück drumherum.

Der Palast gehörte früher Mike Tyson, bis der ihn sich nicht mehr leisten konnte. 50 Cent soll die Villa samt allem Drum und Dran dann für 4,1 Millionen US-Dollar gekauft und nochmal vier bis sechs Millionen investiert haben.

Er ließ anscheinend auch ganz offiziell die Adresse ändern, damit er in der Hausnummer 50 wohnen kann. Es gibt einige ziemlich beeindruckende Videos über das Haus beziehungsweise Grundstück.

Aus Versehen: 50 Cent macht Millionen mit Bitcoins

50 Cent wäre offenbar allein durch seine Bitcoin-Einnahmen schon längst wieder Millionär...

50 Cent macht ordentlich Verlust, aber spendet den Erlös

Seit einigen Jahren versucht 50 Cent nun schon, das Anwesen wieder los zu werden. Mit wenig Erfolg: Der veranschlagte Preis für den Palast sank von über 18 Millionen über 8,5 Millionen bis hin zu dem heutigen Preis von 2,9 Millionen US-Dollar.

Er hat also mindestens 1,2 Millionen Verlust gemacht, aber das Geld scheint ihm sowieso nicht groß zu fehlen. 50 Cent spendet den gesamten Betrag, den er durch den Verkauf eingenommen hat, laut TMZ an die G-Unity Foundation.

Dabei handelt es sich um eine wohltätige Organisation von 50 selbst. Das Projekt verteilt Gelder an Non-Profit-Organisationen, die sich auf die Verbesserungen der Lebensbedingungen in strukturschwachen Commuitys konzentrieren.

In Anbetracht dessen ist es natürlich schon sehr schade, dass 50 Cent nicht noch mehr Geld eingenommen hat, dass dann in Charity-Organisationen fließen konnte. Nichtsdestotrotz eine bemerkenswerte Aktion, Chapeau!

50 Cent verkauft einen Satz für eine Million US-Dollar

Einer der wohl geschäftstüchtigsten Rapper ist und bleibt 50 Cent. Sein neuester Business-Move reiht sich in eine Reihe von spektakulären Deals ein...


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)