45 Jahre Hiphop: Nas verrät seine 5 Lieblingstracks

Hiphop gibt es nun schon seit 45 Jahren. Eine Zeitspanne, in den unwahrscheinlich viele musikalische Klassiker entstanden sind. Nas ist eine Legende der Szene und wird im September ebenfalls 45 Jahre alt. Für das Magazin Mass Appeal hat der New Yorker jetzt seine TOP 5-Hiphoptracks aller Zeiten verraten.

Obwohl er eigentlich - zur Historie passend - 45 Tracks hätte nennen sollen, entschied sich Nas dazu, die Liste auf fünf einzudampfen. Das macht es zwar deutlich schwieriger, verleiht dem Ganzen aber auch mehr Übersichtlichkeit und Bedeutung. Denn wie verdammt schwer ist es bitte, sich aus dem gesamten musikalischen Werk aller Acts nur fünf Stücke rauszusuchen? Gleichzeitig ist es aber auch sicher eine Ehre für die jeweiligen Acts, in der Liste aufzutauchen. Wir präsentieren dir die Liste:

Public Enemy - "Rebell Without a Pause"

Rebel Without A Pause

Rebel Without A Pause, a song by Public Enemy on Spotify

Eric B.  Rakim - "Eric B. Is President"

Eric B. Is President

Eric B. Is President, a song by Eric B. & Rakim, Marley Marl on Spotify

Rob Base & DJ E-Z Rock - "It Takes Two"

It Takes Two

It Takes Two, a song by Rob Base & DJ EZ Rock on Spotify

Slick Rick - "La-Di-Da-Di"

La-Di-Da-Di

La-Di-Da-Di, a song by Slick Rick, Doug E. Fresh on Spotify

Run DMC - "Sucker MC.'s"

Sucker M.C.'s (Krush-Groove 1)

Sucker M.C.'s (Krush-Groove 1), a song by Run-D.M.C. on Spotify

Die Reihenfolge scheint keine besondere Bedeutung zu haben. Es handelt sich um kein Ranking - jedenfalls wird das nicht erwähnt. Wie gefällt dir Nas' Auswahl? Das Video mit der gesamten Auswahl gibt es hier zu sehen:

#HIPHOP45 live from, @nas tells us the joints that have to make the list of the 45 GREATEST HIP HOP SONGS EVER agree/disagree? what are your picks?

1,632 Likes, 55 Comments - Mass Appeal (@massappeal) on Instagram: "#HIPHOP45 live from, @nas tells us the joints that have to make the list of the 45 GREATEST..."

 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

wieso 45 jahre solange gibts doch farid bang garnicht

farid???

dachte fler hätte hiphop erfunden??!?!?!

Nas ist King, hätte gedacht er nennt mind. 1 Song von seinem Illmatic - hat er aber nicht. Guter Mann.

Nur 80er und 90er Sachen, richtig.

Rap ab 2000 wurde bis Heute immer beschissener. Siehe diese androgynen skinny Jeans Opfer mit ihrem gleichförmigen Schund.

Von deutschsprachigem Rap brauchen wir nicht reden, da gibt es nur 1 Album was ein echter Klassiker ist und das ist mein Album. Rest gehört gesteinigt.

ihr habt absolut no ahnung
erst seid farid und kolegah guibts raps .......yeah

Ihr habt Nas Nummer sechs vergessen, MC Shan und Marley Marl - The Bridge. Sagt er am Ende.

Rapfans = hate kultur
Trap = real hiphop competition

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nach Corona-Erkrankung: US-Rapper Fred The Godson ist verstorben

Nach Corona-Erkrankung: US-Rapper Fred The Godson ist verstorben

Von Michael Rubach am 24.04.2020 - 10:11

Der US-Rapper Fred The Godson hat den Kampf gegen das Coronavirus verloren. Der 35-Jährige verstarb gestern in einem New Yorker Krankenhaus. Er hatte Anfang April publik gemacht, sich mit dem Virus infiziert zu haben.

Fred The Godson stirbt nach Corona-Erkrankung

Zuletzt hieß es, dass Fred The Godson Fortschritte bei der Genesung machen würde. Vor ein paar Wochen veröffentlichte er ein Bild, das ihn an einem Beatmungsgerät in einem Krankenbett zeigte.

FRED THE GODSON on Twitter

I'm in here with this Covid-19 shit! Please keep me in y'all prayers!!! #GodIsGreat

Berichten zufolge soll Fred The Godson unter Asthma gelitten haben. Seine Frau erklärte bereits nach der Diagnose, dass es sich so anfühlen würde, als liege ihr Mann im Sterben. Der Tod des Rappers ist nun traurige Realität.

Angehörige haben die Meldung gegenüber US-Portalen bestätigt. Freunde und Kollegen von Fred The Godson verbreiteten die Nachricht über den Verlust des Rappers gestern zunächst auf Social Media.

Fred The Godson war 2011 Teil der XXL Freshman Class – mit unter anderem Kendrick Lamar, Meek Mill, YG und Mac Miller.

Zu Lebzeiten arbeitete der lyrische MC mit Pusha T und Diddy zusammen. 2020 veröffentlichte er bereits zwei Projekte: die Soloplatte "Payback" und die Kollabo "Training Day" mit Jay Pharoah.

Fat Joe, French Montana & Nas nehmen Abschied

Viele bekannte Namen der US-Szene trauern um den wortgewaltigen MC aus der Bronx. Fred The Godson hinterlässt seine Ehefrau und zwei gemeinsame Kinder.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


My little brother ooooh how sad am i, i prayed and prayed and prayed for you all night long. So many dreams so many conversations so many great times we had. I am in shock to say the least i love you soooooooo much little brother it’s been years since i felt this pain. I always wanted the best for you, i played you all my important songs to get your feed back i respect you so much as an artist. Why the GOOD die young i was soooooooo proud of you little brother. Maybe now the world will pay attention to your greatness you was always my favorite. God have mercy on his soul for he was a good man , a family man as loyal as they come. I pray that you with PUN and the fellas tell them we gavem hell out here in the world. God bless your wife your family your kids and my brother Arsonist i know Fred loves you and to the whole Hip Hop community we lost an incredible talent one of the last Mohicans

Ein Beitrag geteilt von FAT JOE (@fatjoe) am

Alchemist Type Beat on Twitter

Long live Fred The Godson .

Lloydbanks on Twitter

Rest In Peace Fred the Godson

Verlässliche sowie hilfreiche Informationen zu Corona und COVID-19 stellen zum Beispiel die WHO oder die Webseite der Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung zur Verfügung. Aktuelle Entwicklungen und Daten finden sich zudem auf der Page vom Robert Koch Institut.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)