"4 Blocks", Staffel 2: Vermeintlicher Starttermin verraten

Nachdem die erste Staffel von "4 Blocks" den Grimme-Preis, den Deutschen Fernsehpreis (3x) und die Goldene Kamera abräumen konnte, wird gespannt auf die zweite Runde gewartet. Auf Instagram hat Massiv jetzt den vermeintlichen Starttermin verraten. Mit einer Filmklappe sitzt er vor einer Kamera und schreibt dazu: "4 Blocks, 1. Oktober"

Schon die erste Staffel startete an einem Montag. Insofern scheint der 1. Oktober – der Serienstart wurde für Herbst 2018 angekündigt – ein realistischer Termin zu sein. Es ist davon auszugehen, dass der Pay-TV-Sender TNT Serie erneut alle Folgen zeigt, bevor Streaming-Portale später auch die neue Staffel ausstrahlen werden.

In Staffel 2 erwarten uns aber auch einige Änderungen und Neuheiten. Mit der größten Spannung werden wohl die Rolle und die Leistung von 187-Member Gzuz erwartet. Auch die Rapperin Eunique soll mitspielen, jedoch weniger präsent sein als der Hamburger. Außerdem wird Marvin Kren, Regisseur der ersten Staffel, nimmt nun die Rolle als ausführender Produzent ein, während Oliver Hirschbiegel ("Das Experiment") und Özgür Yildirim ("Blutzbrüdaz") die Regie übernehmen. Ebenfalls neu im Team sind die Schauspieler Uwe Preuss und David Schütter. Statt sechs erwarten uns dieses Mal sieben Folgen. Massiv soll in seiner Rolle als Latif vermutlich auch mehr Screen Time bekommen, wie er kürzlich bei #waslos verriet.

Rooz sprach vor nicht allzu langer Zeit sowohl mit "Öz" als auch mit Kida Khodr Ramadan aka Toni Hamadi über aktuelle Projekte wie "4 Blocks":

Özgür Yildirim: Von Horror- zu Gangsta-Filmen wie "Chiko" & "NGKMR" (Interview) RoozWorld

Alle, die Rooz länger verfolgen, wissen: Er ist Film-Nerd des Grauens! Deshalb freut er sich, dir jemanden vorzustellen, der sonst hinter der Kamera und am Drehbuch dafür sorgt, dass andere Leute vor der Kamera gut aussehen: Özgür 'Öz' Yilidirim.

Gzuz & Veysel in "4 Blocks", Kunst vs. Kommerz & "NGKMR": Kida Ramadan im Interview | RoozWorld

Rooz hat sich wenige Tage vor der Premiere von "Nur Gott kann mich richten" mit Schauspieler Kida Khodr Ramadan getroffen, der neben Moritz Bleibtreu, Edin Hasanovic und Xatar (mit einem Kurzauftritt) zu sehen ist.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

UPDATE: Gzuz muss offenbar €100.000 Kaution hinterlegen, um frei zu kommen

UPDATE: Gzuz muss offenbar €100.000 Kaution hinterlegen, um frei zu kommen

Von David Molke am 19.02.2020 - 15:38

UPDATE vom 19. Februar:

Gzuz muss offenbar 100.000 Euro als Kaution hinterlegen, um wieder auf freien Fuß zu kommen und sich anschließend dreimal pro Woche bei der Polizei melden. Der Haftbefehl sei bereits gestern Nachmittag wieder ausgesetzt worden, wie die Bild unter Berufung auf einen Gerichtssprecher berichtet.

Original-Meldung vom 18. Februar:

Gzuz hat schon wieder Ärger mit dem Gesetz: Der Rapper wurde heute von der Polizei verhaftet. Zuerst war er nicht zu einem Gerichtstermin erschienen, woraufhin ein Richter den Haftbefehl erteilt hat. Später soll Gzuz dann doch noch beim Gericht aufgetaucht sein, wo er direkt verhaftet wurde. Das bestätigt die Pressestelle der Polizei Hamburg.

Gzuz kommt erst nicht zum Gericht & wird dann verhaftet

Gerichtstermin verpasst: Eigentlich sollte Gzuz heute Vormittag bei einer Gerichtsverhandlung erscheinen. Was aber offenbar nicht gelungen ist, woraufhin das Amtsgericht einen Haftbefehl (nicht der Rapper) erlassen hat.

Die Polizei habe den Rapper dann gesucht, wie verschiedene Medien berichten. Allerdings sei er "in keiner seiner Wohnungen" anzutreffen gewesen.

Letzten Endes ist Gzuz dann wohl doch noch zum Gericht gekommen, nur eben viel zu spät. Da zu diesem Zeitpunkt bereits der Haftbefehl erlassen wurde, hat die Polizei ihn dort dann direkt verhaftet.

Polizei bestätigt, dass Gzuz heute verhaftet wurde

Das sagt die Pressestelle: Wir haben bei der Polizei Hamburg angerufen, die uns das Ganze bestätigt hat. Allerdings wurde Gzuz nicht festgenommen (wie es die Bild schreibt), sondern verhaftet.

Weil uns das auch nicht hundertprozentig klar war, hat uns die Pressesprecherin der Polizei Hamburg im gleichen Atemzug  direkt auch nochmal der Unterschied zwischen einer Festnahme und einer Verhaftung erklärt:

Für eine Festnahme muss kein richterlicher Beschluss vorliegen, da reicht es, wenn jemand einer Tat beschuldigt wird. Bei einer Verhaftung liegt aber ein Haftbefehl vor, das heißt, ein Richter oder eine Richterin hat sich das Ganze immer bereits angesehen.

Gzuz könnte jetzt in Untersuchungshaft bleiben müssen

Möglicherweise droht Gzuz jetzt eine längere Zeit in Untersuchungshaft. Im für ihn schlechtesten Fall könnte er bis zum nächsten Gerichtstermin in Haft bleiben müssen. Zumindest schreibt das die Bild unter Berufung auf einen Gerichtssprecher.

Die Pressesprecherin der Hamburger Polizei wollte uns das allerdings nicht so bestätigen. Stattdessen hat sie auf die Staatsanwaltschaft verwiesen, wo wir aber bisher leider niemanden erreichen konnten.

Worum ging's? Angeblich sollen Gzuz "Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, das Sprengstoff- und das Waffengesetz vorgeworfen" werden. Das geht offenbar auf eine Hausdurchsuchung im Jahr 2018 zurück.

Mehr News rund um Gzuz:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)