"2Pac lebt": Suge Knights Sohn weiß angeblich sogar, wo

2Pac wurde Anfang September 1996 angeschossen. Wenige Tage später ist er seinen Verletzungen im Krankenhaus erlegen. Der genaue Tathergang der Schießerei scheint immer noch nicht endgültig geklärt zu sein, aber dass 2Pac aka Tupac Shakur wirklich tot ist, darüber sind sich eigentlich die meisten einig. Aber eben nicht alle: Es existieren immer noch haufenweise Verschwörungstheorien, die etwas anderes behaupten.

Suge Knights Sohn behauptet, dass 2Pac noch lebt

Erst kürzlich hat ein Brite behauptet, er habe dabei geholfen, den verletzten 2Pac außer Landes zu schaffen. Ins selbe Horn stößt jetzt der Sohn von Suge Knight. Laut Suge Knight Jr. lebt Tupac Shakur heute noch und soll sich aktuell in Malaysia befinden. Das behauptet Suge Knights Sohn jedenfalls in seiner Insta Story.

Instagram post by Suge J Knight * Oct 2, 2018 at 7:42pm UTC

7,800 Likes, 1,393 Comments - Suge J Knight (@sugejknight) on Instagram

Das Ganze nahm seinen Anfang, als vor Kurzem bekannt wurde, dass uns wohl sogar mehrere 'neue' Alben von 2Pac erwarten, weil ein mittlerweile schon älterer Rechtsstreit beigelegt wurde. Suge Knight Jr. teilt einen Artikel dazu und kommentiert (obwohl nirgendwo von Kanye West oder Donald Trump die Rede war):

"Wenn 2Pac über Kanye oder Trump spricht, stimmt irgendwas nicht!"

Man if they have PAC talk about Kanye or Trump something ain't right lol

4,372 Likes, 204 Comments - Suge J Knight (@sugejknight) on Instagram: "Man if they have PAC talk about Kanye or Trump something ain't right lol"

"Ich bin nicht auf Drogen"

Suge Knight Jr. liefert selbstverständlich auch keinerlei Beweise für seine Verschwörungstheorie zu 2Pacs Tod. Abgesehen von einigen verwackelten Videos oder unscharfen (Photoshop-)Fotos, die anscheinend einen lebendigen 2Pac zeigen sollen.

@50cent get the strap y'all see it

5,135 Likes, 699 Comments - Suge J Knight (@sugejknight) on Instagram: "@50cent get the strap y'all see it"

Dass seine Behauptungen nicht allzu glaubwürdig wirken, ist Suge Knights Sohn aber wohl auch selbst bewusst. Offenbar deshalb versichert er, nicht unter dem Einfluss von Drogen zu stehen. Das macht es allerdings auch nicht unbedingt besser.

Y'all sleep

3,215 Likes, 429 Comments - Suge J Knight (@sugejknight) on Instagram: "Y'all sleep "

Wie realistisch sind die Verschwörungstheorien zu 2Pacs Tod?

Nicht sonderlich. Gegen die neuen Behauptungen spricht auch, dass Suge Knight Jr. wegen der Sache angeblich von Illuminati bedroht wird. Um das zu 'beweisen', postet er einen vermeintlichen Chat-Verlauf. Wer ihm da nahelegt, zuviel gesagt zu haben, wird daraus allerdings auch nicht ersichtlich.

I did this for y'all. watch my story

4,870 Likes, 625 Comments - Suge J Knight (@sugejknight) on Instagram: "I did this for y'all. watch my story"

Das Ganze klingt so insgesamt eher nach paranoiden Wahnvorstellungen und Aufmerksamkeitshascherei. Wir haben es offenbar nicht mal mit einer handfesten Verschwörungstheorie zu tun, sondern eher mit einem Menschen, der nicht mehr Herr seiner Sinne zu sein scheint. 

Mehr zu der Theorie des Briten sowie den offenbar auf uns zukommenden 2Pac-Alben findest du hier:

Verschwörungstheorie reloaded: Brite behauptet, 2Pac aus Amerika gebracht zu haben

Um 2Pacs Tod ranken sich seit Jahrzehnten Verschwörungstheorien. Der Brite Michael Nice bietet neues Futter für die Leute, die nicht so recht an das Ableben des US-Rappers glauben wollen...

Warum bald mehrere neue 2Pac-Alben erscheinen könnten

Durch das Ende eines jahrelangen Rechtsstreits könnte ungehörtes Material der Hiphop-Legende an die Oberfläche gelangen.

Suge Knight muss übrigens wohl bald für viele Jahre ins Gefängnis:

Suge Knight muss wohl für 28 Jahre ins Gefängnis

Der ehemalige Manager und Mitbegründer von Death Row Records ist laut Medienberichten einen Deal mit der Staatsanwaltschaft eingegangen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

5-teilige 2Pac-Doku vom "The Defiant Ones"-Regisseur angekündigt

5-teilige 2Pac-Doku vom "The Defiant Ones"-Regisseur angekündigt

Von Michael Rubach am 22.05.2019 - 16:34

Die außergewöhnliche Karriere von 2Pac wird wohl bald gründlicher als jemals zuvor durchleuchtet. Der mehrfach ausgezeichnete Filmemacher Allen Hughes ("The Defiant Ones") nimmt eine fünfteilige Dokumentation über den 1996 verstorbenen Rapsuperstar in Angriff, wie das Branchenblatt Variety berichtet. Ihm steht dabei offenbar ein wahrer Schatz an 2Pac-Material zur Verfügung.

Deal mit den Nachlassverwaltern: Mehr 2Pac geht nicht

In der Ankündigung zur Dokureihe wird deutlich, dass Allen Hughes eine bisher einmalige Gelegenheit bekommt. Er kann sich am kompletten Nachlass der Hiphopikone - ohne jegliche Einschränkung - bedienen. Dazu heißt es bei Variety:

 "[...] das erste allumfassende Projekt über [Tupac] Shakur unter vollständiger Zuhilfenahme des Nachlasses."

Um zu verstehen, was dieser Zugriff bedeutet, muss man sich Folgendes vor Augen führen: Der Filmemacher kann auf sämtliche Aufnahmen von 2Pac zurückgreifen. Das umschließt sowohl veröffentlichte als auch unveröffentlichte Songs. Zudem stehen ihm Homevideos, Notizbücher, Zeichnungen, Gedichte und vieles mehr zur Verfügung. Näher lässt sich dem Menschen und Künstler 2Pac wohl posthum kaum kommen.

Hughes wird selbst die Regie übernehmen und als Excecutive Producer an der Seite von Lasse Järvi und Charles D. King agieren. Tom Pellegrini begleitet die Doku auf Produzentenebene. Interscope Films und MACRO stehen zudem als Produktionsfirmen fest.

Allen Hughes spezielle Verbindung zu 2Pac

Für so ein Doku-Projekt eignet sich Allen Hughes schon deswegen, weil er auf eine gemeinsame Geschichte mit 2Pac zurückblicken kann. In den frühen Neunzigern drehte er zusammen mit seinem Bruder Albert Hughes das Musikvideo zu Pacs Song "Brenda's Got A Baby". Das Brüderpaar hat ebenso den Klassiker "Menace II Society" verfilmt. Im Streit um eine Rolle in dem Drama gerieten Allen Hughes und 2Pac auch einmal aneinander. Die Prügelei brachte Pac für 15 Tage hinter Gittern.

Diese Geschichte nagte lange an Allen Hughes. In einem Interview mit JOE TV ging er letztes Jahr auf diese Zeit ein. Er habe seinen Frieden erst gefunden, als "The Defiant Ones" fertig gestellt war.

Die vierteilige Doku, die das Leben und Wirken von Dr. Dre und Jimmy Iovine thematisiert, greift auch den Tod und Einfluss von 2Pac auf. Warum "The Defiant Ones" mehr ist, als eine gewöhnliche Hiphop-Doku kannst du hier nachlesen.

Netflix - "The Defiant Ones" ist keine Standard-Hiphop-Doku

"The Defiant Ones" steht ab morgen auf Netflix für alle Abonnenten zum Streamen bereit. Wir hatten im Rahmen eines Presse-Screenings die Gelegenheit, uns den ersten Teil der Doku über Dr. Dre und Jimmy Iovine anzuschauen. Dabei ist vor allem eines deutlich geworden: Wir bekommen es hier nicht mit einer Standard-Hiphop-Doku zu tun.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!