21 Savage verrät Jay-Zs Finanztipps

 

Jay-Z ist ein Hiphop-Mogul mit einem beträchtlichen Vermögen. Wenn so ein Milliardär Finanztipps parat hat, hört man als Rapper genauer hin. Das hat sich wohl auch 21 Savage gedacht. Er enthüllt im Talk-Format My Expert Opinion von Battlerapper Math Hoffa, was Hova ihm einst bei einem Treffen auf den Weg mitgegeben hat.

21 Savage über Jay-Zs Rezept für ein gutes Leben

Für was gibt jemand wie Jay-Z unter anderem sein Geld aus? Laut 21 Savage sind es drei Dinge, die der New Yorker auf keinen Fall missen will: einen Koch, einen Arzt und einen Anwalt. Das ließ sich 21 Savage offenbar nicht zweimal sagen. Nur in puncto Rechtsbeistand musste er noch nachrüsten.

"Er war so: 'Ein Koch'. Ich ging und holte einen Koch. 'Ein Arzt'. Ich ging und holte einen Arzt. Und er sagte: 'Ein Rechtsanwalt'. Ich hatte damals schon einen Anwalt.“

Diese Hinweise haben sich für 21 Savage offenbar schon rentiert: Nicht durch einen wachsenden Kontostand, aber durch eine bessere Lebensqualität. Zum positiven Impact seiner Personalausgaben sagt der Rapper aus Atlanta:

"Verdammt ja, weil ich gesünder esse und das Haus nicht so oft verlassen muss. Und der Arzt ist auch praktisch. Ich hasse Krankenhäuser und so, also ist es gut, eine Art Bereitschaftsdienst zu haben."

Bei diesen drei Basics ist es nicht geblieben. Jay-Z hat 21 Savage zudem nahegelegt, in Kunst zu investieren. Damit seien ursprünglich jedoch keine NFTs gemeint gewesen. Das Gespräch mit Jay-Z würde schließlich schon ein paar Jahre zurückliegen. Auch hier machte sich 21 Savage auf jeden Fall direkt an die Umsetzung von Hovas Ratschlag:

"Ich fing an, in Kunst und so Kram zu investieren. Ich glaube nicht einmal, dass es damals [NFTs] gab. Das war so 2018, 2019."

Bei Math Hoffa geht es gerne mal um das Thema Finanzen. Method Man hatte bei seinem Auftritt in dem Format Fragen, die ihn schon seit längerer Zeit beschäftigen.

Genre
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de