Deutschlands erste Produzenten DVD bietet ein völlig neues Konzept, dass sich nicht mit den Rappern, sondern mit den Musikern um sie herum beschäftigt. Einblicke in die DVD bekommst du hier!
Wir haben uns gedacht, beschäftigen wir uns doch auch mal mit den Leuten hinter der Kamera. 1st there was the Kamera.

Making of 1st there was the Beat

Trailer

Video Shout Outs

Audios:

Mädness - Kopp zu und Ohr'n auf

Mädness - Zuerst  war der  Beat

Stellt euch doch mal persönlich ein wenig vor, wer sind die Macher
hinter 1st there was the Beat, wie habt ihr euer Handwerk gelernt und an
welchen anderen Projekten arbeitet ihr?

Oliver : Im Grunde kam mir die Idee zur DVD, als mir das Buch „ Behind the Beat “ in die Hände fiel. Ich hab mir schon immer gerne Dokus angesehen und mich mit dem Thema Filme-machen beschäftigt. Als ich dann das Buch gesehen habe, und es interessant fand Produzenten bei Ihrer Arbeit zu beobachten, dachte ich mir, so was ähnliches sollte man auf DVD packen. So entstand erstmal die Idee zu „ 1st there was the Beat “. Für mich der erste Schritt im Filmgeschäft. Ich habe die Idee dann mit Manuel gemeinsam ausgearbeitet. Allerdings dachten wir zu dem Zeitpunkt nicht im Traum daran, dass eine DVD mit über 200 Minuten Lauflänge entsteht. Ich wollte es zuerst Regional halten, was die Besuche und Interviews der Produzenten betrifft. Aber in null komma nix hatten wir viel mehr Termine als geplant.

Andi (Mentezz) : Mein Name ist Andi, oder auch Mentezz. Die eigentlichen Macher sind meiner Meinung nach in erster Linie Oliver und Manuel (Pancho). Die Jungs haben sich zu Anfang zusammengesetzt und ein Konzept erstellt, das sie dann verfasst und vorgestellt haben. Aber die DVD entstand nur durch ein gutes Team, das sehr gut zusammengearbeitet hat. Recep hat sich um die Grafik und Internetpflege gekümmert, Phillip hat die Termine und Kontakte Koordiniert, Thomas und Christoph waren am Set als 2. und 3. Kamera dabei und ich war für die Interviews verantwortlich. So wurde dann auch die Firma ElMagico Interactive geboren. Mittlerweile arbeiten wir Werbekonzepte für Unternehmen aus und haben uns auf Video- und Filmproduktionen spezialisiert. Vielleicht planen wir auch einen zweiten Teil zu "1st there was the Beat". (lacht)

Welche Idee steht hinter dem Projekt? Seid ihr selber Produzenten oder habt in irgendeiner Form mit Musik zu tun?
Oliver : Ja. Wir haben alle seit unserer Jugend irgendwie mit Hiphop zu tun. Mentezz ist Rapper, Pancho macht gelegentlich noch Beats und ich habe früher auch produziert. So kamen schnell die ersten Kontakte zu Stande, weil jeder mindestens einen Producer persönlich kannte. Da lag es Nahe, eine DVD über die größten Hiphop Produzenten Deutschlands zu drehen. Und nicht nur ich habe mich immer gefragt, wer denn eigentlich hinter den Großen Künstlern steht.

Mit welchem Produzenten war es am interessantesten?
Mentezz: Ich glaube jeder hat so seine Favoriten. Bei mir waren es definitiv Joe Rilla , Beathovenz und natürlich Sleepwalker . Den kannte ich ja schon länger. Und endlich mal wieder in meiner Wahlheimat Hamburg vorbei zu schauen, war einfach geil. Wir hatten eigentlich immer einen Riesen Fun wenn wir unterwegs waren, trotz Schlafentzug (lacht). Eigentlich war es mit allen Produzenten interessant zu drehen. Allein zu sehen wie unterschiedlich aber auch gleichermaßen die Produzenten Arbeiten und welches Equipment sie nutzen, oder wie groß oder klein ihr Studio ist, all das war es schon Wert durch Deutschland zu touren. Und natürlich haben wir auch viele nette Menschen getroffen und kennengelernt. Aus manchen Kontakten wurde eine gute Freundschaft.

Seiten

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?