187 Strassenbande vs. Action Bronson: Das Openair Frauenfeld enthüllt den genauen Zeitplan

Wie in den letzten Jahren bietet das Openair Frauenfeld auch 2016 wieder jede Menge Programm für den geneigten Rap-Fan: Egal, ob du lieber 50 Cent, J. Cole, Macklemore & Ryan Lewis oder Action Bronson hörst.

Egal, ob Megaloh, Ali As, die 187 Strassenbande, Karate Andi, Chefket oder Blumentopf: Hier ist wirklich für jeden etwas dabei. Nachdem kürzlich enthüllt wurde, wer an welchem Tag spielt, gibt es jetzt auch die genauen Zeiten.

Du kannst dir also schon mal überlegen, ob du lieber Anderson .Paak oder Audio88 & Yassin hören willst und ob dir der Auftritt der 187 Strassenbande wichtiger ist als der von Action Bronson.

Karate Andi überschneidet sich zeitlich leider mit Mobb Deep und Chefket mit Blumentopf. Das ist natürlich schade, bleibt bei so einem umfangreichen Lineup wohl einfach nicht aus.

 Hier findet ihr den detaillierten Zeitplan und auch sonst alle Infos zum diesjährigen Openair Frauenfeld.

openair_frauenfeld_final_flyer_800_2016.jpg
Foto:

Flyer Openair Frauenfeld mit freundlicher Genehmigung von Jugendagentur.ch
openair_frauenfeld_final_flyer_800_2016.jpg

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Neuer Deal: 50 Cent produziert Horrorfilme

Neuer Deal: 50 Cent produziert Horrorfilme

Von Michael Rubach am 19.10.2020 - 15:44

50 Cents Schaffen abseits der Musik als untriebig zu bezeichnen, wäre gnadenlos untertrieben. Nach der kürzlichen Ankündigung einer Serie über den Beef mit The Game hat es Fiddy nun auf ein Publikum abgesehen, das sich gerne gruselt. Wie das Branchenblatt The Hollywood Reporter berichtet, kann die New Yorker Raplegende einen Produktions-Deal über gleich drei Horrorfilme verbuchen.

Kult-Regisseur freut sich auf 50 Cent

In Zusammenarbeit mit dem Indie-Studio 3BlackDot und der Produktionsfirma von Regisseur Eli Roth will 50 Cent der Menschheit das Fürchten lernen. Eli Roth ist im Horrorbereich vor allem für Filme wie "Hostel" oder "Cabin Fever" bekannt. Auch pflegt er eine Freundschaft zu Quentin Tarantino und taucht als Darsteller in "Death Proof" und "Inglorious Bastard" auf.

Der Filmemacher zeigt sich angetan davon, dass 50 Cent sich nie vor "kontroversem, grenzüberschreitendem Material" gescheut habe. Ausdrücklich hebt er auch die "rohe kreative Energie" seines neuen Geschäftspartners hervor. Diese Unangepasstheit von 50 Cent soll sich letztlich in den kommenden Produktionen niederschlagen.

"Wir wollen den gleichen Spaß und die gleiche Bedrohlichkeit in diese neue fantastische Auswahl von Gruselfilmen einbringen. Wir wollen die Filme machen, die sich andere nicht trauen zu machen."

("We want to bring that same fun and danger to this new fantastic slate of elevated scary films. We want to make the movies others are too afraid to make")

Ein Statement von 50 Cent wird ebenfalls von The Hollywood Reporter aufgegriffen. Dieser könne nicht erwarten, der Welt zu zeigen, an was sie arbeiten. Nicht weniger als die "Übernahme des Horrorgenres" stehe bevor.

Wenn 50 Cent nicht gerade seine Karriere als Produzent und Schauspieler vorantreibt, ist er des Öfteren in Social-Media-Scharmützel verwickelt. Neulich mit der Tochter von Dr. Dre.

Dr. Dres Tochter geht auf 50 Cent & Xzibit los

Der Scheidungskrieg zwischen Dr. Dre und seiner Ehefrau Nicole Young beschäftigt offenbar auch 50 Cent. Der 45-Jährige mit einem eindeutigen Faible für Gossip-Themen zieht nun mit einem seiner zahlreichen Instagram-Beiträge die Wut von Dr. Dres Tochter Truly Young auf sich, weil er ihre Mutter eine "b*tch" genannt hat.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)