Neue Hiphop-Doku: In "BE-TROIT" trifft Berlin auf Detroit

2016 haben sich diverse unterschiedliche Künstler in Detroit getroffen, um gemeinsam kreativ zu sein. Dabei ist ein ganzes Album entstanden, dass es jetzt bei Bandcamp gibt. Neben der Musik wurden aber auch Musikvideos gedreht und das Ganze wurde in einer Doku festgehalten. Die "BE-TROIT"-Dokumentation von Philipp Halver ist jetzt in voller Länge online.

Mit dabei waren insgesamt 17 Künstler, unter anderem Damion Davis, Gigo Flow, Ninjah, Diamondog, Vanessa Gentile und Vecz. Dabei wurden nicht nur Länder-, sondern auch Genregrenzen überwunden: Es geht um Musik, Poesie, Sprache, Vielfalt und vieles mehr. 

Auch die Ähnlichkeiten zwischen Detroit und Berlin kommen zum Tragen: Wie Berlin vor einigen Jahren bietet Detroit viele Freiräume, die noch gestaltet und an denen mitgewirkt werden kann. "BE-TROIT" zeigt, wie das aussehen kann. In der Pressemitteilung heißt es:

"Durch die verschiedenen Genres, Stile, Hintergründe, Erfahrungen, Altersgruppen und Ethnien der einzelnen Teilnehmer entstand innerhalb von 10 Tagen ein Kollektiv, das zusammen an einem Album arbeitete."

"Beeinflusst durch die Geschichte und Gegenwart der beiden Städte wurden gemeinsame Themen gefunden und ausgearbeitet. Dieser Film dokumentiert die 10 Tage und ist die bildliche Untermalung zum Album Be-troit."

Be-troit, by Be-troit

Be-troit by Be-troit, released 24 June 2017 1. Adagio 2. Luftbrucke 3. Pillow Poem 4. Pillow 5. Bis mein Kiefer Nicht mer knackt 6. Dalibor - Autumn 7. Gentrification 8. Acapella Poem 9. Asya IzMe - Crickets Pt.I 10. Run 11. Asya IzMe - Stargassing 12. Beatbox Poem 13. Woodstock 14.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

J. Cole hat seinen Frieden mit dem Ruhestand gemacht

J. Cole hat seinen Frieden mit dem Ruhestand gemacht

Von Till Hesterbrink am 11.05.2021 - 12:56

J. Cole veröffentlicht eine Dokumentation zu seinem Freitag erscheinenden Album "The Off-Season" unter dem Namen "Applying Pressure". In der knapp viertelstündigen Doku thematisiert Cole den Entstehungsprozess seines neuen Werkes und die damiteinhergehenden Hürden.

J. Cole droppt "Applying Pressure: The Off-Season"

Zu Beginn der Doku erklärt J. Cole (diesen Artist auf Apple Music streamen) seinem "A Lot"-Featurepartner 21 Savage, warum er sein neues Album "The Off-Season" genannt hat. So habe er sein erstes Mixtape "The Warm-Up" genannt, da er, nachdem er die Uni abgeschlossen hatte, auf der Suche nach einem Fokus im Leben war. Dabei habe er sich entschlossen, nicht mit seiner Musik scheitern zu wollen und so unglaublich viel Arbeit in seine Projekte gesteckt. Mit der gleichen Mentalität soll auch sein neues Werk nun entstanden sein, darum habe er sich für einen thematisch passenden Namen entschieden.

Zudem kommt Cole auch auf seinen mehrfach angeteasten Ruhestand zu sprechen. So erklärt er, dass es sein Ziel sei, davor noch ein Mal alles zu geben und ein neues Skill-Level zu erreichen. Ob mit dem letzten Mal "The Off-Season" gemeint ist, lässt er dabei offen. Er habe allerdings bereits seinen Frieden damit gemacht, in näherer Zukunft das Rap-Game hinter sich zu lassen.

"Jetzt, wo die Möglichkeit real erscheint, das hier nicht mehr zu machen, habe ich meinen Frieden damit gemacht. Ich bereue es nicht."

"Now that the possibility of not doing this sh*t, this seems real and I’m at peace with that. I don’t have a regret."

Aktuell ebnet J. Cole den Weg zu einer neuen Karriere. Er soll zeitnah bei einem professionellen Basketballspiel in Ruanda als Spieler auflaufen.

J. Cole vor Debüt in der Basketball Africa League?

J. Coles Traum vom professionellen Basketball könnte sich zeitnah erfüllen. Eine Zeitung aus dem ostafrikanischen Land Ruanda berichtet, dass der US-Rapstar für ein Team in der Basketball Africa League auflaufen wird. Dazu liefert The New Times Videomaterial, das J. Cole (diesen Artist auf Apple Music streamen) in Ruanda zeigen soll.


J. Cole - Applying Pressure: The Off-Season Documentary

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!