Die Bonus-EP aus der "Palmen aus Plastik"-Box ist jetzt als Stream online

Wenn du nicht zu den zahlreichen Käufern der Palmen aus Plastik-Box zählst, ist dir vielleicht bislang ein richtig gutes Release entgangen. Für die Bonus-EP haben RAF Camora und Bonez MC sich den Dancehall-Direktor Trettmann und sein Produktionsteam Kitschkrieg als Verstärkung gesichert.

Zum einen bekam der Leipziger in einem ohnehin erfolgreichen Jahr durch den Hype um das Release noch einen zusätzlichen Push, zum anderen gab es für diejenigen, denen der Dancehall-Film zusagt, noch eine Extraportion oben drauf – da kann man ruhig mal sein Glas auf den Selektah heben!

Alle Songs wurden von Kitschkrieg produziert, als zusätzlicher Gast ist Bausa auf Bei Nacht mit an Bord:

BONEZ MC & RAF CAMORA feat. TRETTMANN - PALMEN AUS PLASTIK (BONUS EP prod. KITSCHKRIEG) by TRETTMANN

Ich freue mich euch die komplette Bonus EP zu "Palmen aus Plastik" exklusiv auf meinem kleinen, aber feinen Soundcloud Channel präsentieren zu dürfen. Produziert wurde das ganze Ding von KitschKrieg. Kauft euch das PaP Album, geht auf die 187 Tour, teilt die EP!! Hier noch der Rest meines Jahres.

Trettmann ist in der deutschen Dancehall- und Reggaeszene schon lange ein Bekannter. In letzter Zeit hat er mehr und mehr auch im Rap Fuß gefasst. Dass er schon länger mit RAF connectet ist, sieht man zum Beispiel im Video zu Gewehr bei Fuß (2014).

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Bausa als Inspiration: 24kGoldn & Quavo machen "Was du Liebe nennst" auf Englisch

Bausa als Inspiration: 24kGoldn & Quavo machen "Was du Liebe nennst" auf Englisch

Von Till Hesterbrink am 02.07.2020 - 13:46

Amirapper gelten eigentlich als Innovatoren und Vorreiter, wenn es um Musik geht. Daher scheint es für deutsche Rapper aktuell auch ein Trend zu sein, amerikanische Hits als Inspirationsquelle heranzuziehen. Doch jetzt ändert sich der Spieß: Quavo ist auf der Hörpobe eines Songs aufgetaucht, welcher eine englische Version von Bausas "Was du Liebe nennst" zu seien scheint.

Quavos Song klingt wie Bausas "Was du Liebe nennst"

In einem Instagram-Video des Rappers 24kGoldn zeigt dieser eine Hörprobe, für einen gemeinsamen Song mit Quavo. Der "Alright RMX", wie der Track heißt, erinnert dabei stark an einen der größten Deutschrap-Hits der letzten Jahre: "Was du Liebe nennst" von Bausa.

Inzwischen ist der Post von 24kGoldn offline genommen worden. Der US-Rapper wusste wahrscheinlich nicht, wie groß das Thema Biting und "Inspiration" aktuell in Deutschland ist.

Kein Diebstahl, sondern alles abgeklärt

The Cratez, die gemeinsam mit Baui und den Jugglerz die ursprünglich Version produziert haben, äußerten sich zu dem Vorfall mittlerweile via Instagram. Auf die Frage, ob das Ganze ein Remake, dreister Diebstahl oder abgeklärt wäre, antwortete das Produzenten-Duo aus Göttingen, dass die amerikanische Version abgesprochen sei.

Bausa nimmt die Situation anscheinend auch mit Humor, denn in seiner Instagram-Story freut sich der Bietigheimer scheinbar darüber, dass ausnahmsweise Mal ein deutscher Song als Quell der Inspiration dient. Gut gelaunt singt er: "Quavo hat mein Lied geklaut, dudeidudei".

"Was du Liebe nennst": Der erste deutsche Rapsong mit Diamant

Bis heute ist "Was du Liebe nennst" Bausas größter Erfolg und sein Sprungbrett in den Mainstreammarkt gewesen. Die Single aus seinem Mixtape "Powerbausa" war der erste deutsche Rapsong, der jemals eine Diamantauszeichnung erzielen konnte, welche es für eine Millionen abgesetzte Einheiten gibt.

Allerdings war auch da schon nicht ganz alles aus Bausas eigener Feder: Das Video zur Single war damals stark inspiriert von Young Thugs Musikvideo für "Wyclef Jean". "Was du Liebe nennst" scheint also Teil eines ewigen Inspirationskreislaufes zu sein, schließlich gab es auch schon eine russische Version. Diese war mit knapp 66 Millionen Klicks auf Youtube ebenfalls nicht unerfolgreich.

Russischer Rapstar bedient sich bei Bausas "Was du Liebe nennst"

Den Beat erkennt jeder, der in den letzten zwei Jahren nicht unter einem Stein gelebt hat, innerhalb von Sekunden. Auch die Melodie und der Gesang kommen einem höchst bekannt vor.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)