Das neue Bass Sultan Hengzt-Video habe ich mir zum Anlass genommen, diesen Beitrag zu schreiben. So beschweren sich viele, dass sie den alten B.S.H. nicht zu hören bekommen. Das Leben ist schön hat nun einen etwas poppigeren Sound als die älteren Tracks des Berliners. Also ist es gleich scheiße, wenn es nicht wieder hart an der Grenze ist und später auf dem Index landet. Einen Schritt weitere denken dabei viele allerdings nicht - Hengzt möchte live spielen und mal mit einem Album nicht auf den Index. Absolut verständlich! Und davon abgesehen: Nach vier Jahren Pause noch immer das Gleiche machen, muss nicht sein. Also ist es doch normal, dass ein Rapper in eine andere Richtung geht, vor allem vielleicht die, die ihm aktuell am besten gefällt.

Kritik an der Musik könnte ich verstehen, wenn sie wirklich nur die Musik betrifft. So ist es oftmals aber nicht, denn hier werden die Scheuklappen nicht abgelegt. Früher = scheiße? Ist nicht. Aber unvoreingenommen an den Song zu gehen, machen die wenigsten. Sido hat doch eine ähnliche Entwicklung genommen. Ich kann das verstehen, und wenn es gut gemacht ist, dann ist doch alles geil. Wieso sollte ein Mann mit Familie in den 30ern das Gleiche machen wie vor 5 bis 10 Jahren?

Stell Dir doch mal vor, alle würden sich gegen die Entwicklung wehren! Stell Dir vor, wir hätten damit in den 80ern aufgehört. Da würdest du jetzt Vokuhila tragen, denn damals war das cool, deswegen muss man es heute eben auch machen. Ist es nicht bei der Musik auch so? Entwicklung ist gut und muss auch so sein. Ich habe mich kürzlich mit Gerard unterhalten. Beim Gespräch sagte er zum Beispiel, dass sein neues Album etwas komplett anderes sein soll. Er möchte keinen Nachfolger machen, sondern einen neuen Sound finden. Und genau so sollte es sein! Ich verstehe nicht, wie man Entwicklung kritisieren kann - klar kann man Songs oder ganze Alben nicht mögen, aber dann trifft es eben nicht den Geschmack. Zu fordern, dass ein Rapper die alten Alben wiederholt, ist daneben.

Dass die Entwicklung etwas Gutes haben kann, das zeigen doch vor allem die Alben, die in der Vergangenheit erfolgreich waren. Was ist mit Marteria, Sido oder Casper? Auch bei dem erwähnten Gerard sieht man das: bei Blur und Blausicht zum Beispiel. Auch Alligatoah klingt doch nicht mehr eins zu eins wie auf seinen vorherigen Veröffentlichungen, oder? Manchmal sind die Schritte eben größer, wie bei Bass Sultan Hengzt und Sido.

Fabian Thomas

Autoreninfo

Fabian Thomas lebt in Köln und bloggt über Hiphop und Rap aus einer etwas anderen Perspektive. In seinem "JD's Rap Blog" geht es hauptsächlich um Newcomer und Deutschrap.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Santos ft. Sido & Samra – Leere Hände [Video]

Santos ft. Sido & Samra – Leere Hände [Video]

Von Till Hesterbrink am 09.04.2021 - 00:14

Sänger Santos hat sich für seinen neuen Track "Leere Hände" prominente Unterstützung gesichert. Sido und Samra sind mit ihm auf dem Song vertreten. Die beiden haben bereits 2019 für "High" zusammengearbeitet, damals noch gemeinsam mit Kool Savas.

Produziert wurde der Song von Djorkaeff und Beatzarre.


SANTOS x Sido x Samra – LEERE HÄNDE (prod. by Djorkaeff & Beatzarre) [Official Video]

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!