Marsimoto-Denkmal geklaut: Marteria verspricht fette Belohnung

Gerade mal zwei Tage hatte Marterias Alter Ego Marsimoto sein eigenes Denkmal in seiner Heimatstadt Rostock. Der Künstler "Roxxy" hatte die 1.30m große Skultpur in der Nacht zu Montag aufgestellt. 

Jetzt ist sie schon wieder weg. Unbekannte haben das Kunstwerk geklaut. Auf Instagram gibt sich "Roxxy" enttäuscht, aber kämpferisch:

„Wochenlange Arbeit, hunderte Euro aus eigener Tasche... [...] Aber keine Sorge, ich habe schon eine Idee, wie es weitergeht."

Marsimoto-Denkmal für guten Zweck

Der Diebstahl des Denkmals ist noch bitterer, wenn man den Plan von Erbauer "Roxxy" kennt. Er wollte das ohne Erlaubnis der Stadt aufgestellte Werk für einen guten Zweck versteigern. Er hatte dabei zum Beispiel an ein Hospiz in Rostock gedacht. 

Marteria verspricht Belohnung

Marteria, der das Denkmal auf Instagram abgefeiert hatte, hat auch den Diebstahl kommentiert:

"Wer hat mein geliebtes Marsi-Denkmal und Hansa’s Glücksbringer zum Sieg geklaut ? Wer mir Hinweise auf den Täter/in gibt bekommt eine riesen Belohnung.
Findet den Langfinger und bringt ihn mir"


Lieber Dieb, show some love

Richtige Größe könnten der oder die Täter jetzt zeigen, wenn sie das Kunstwerk unbeschädigt zurückbringen würden. Für die Community und für den guten Zweck. Einfach mal keinen auf Pac-Man machen:

"Pac-Man ist ein Bonzenschwein, hat nie gelernt zu teilen, will den ganzen guten Stoff allein"

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Expertin schätzt Wert von Kunstwerken aus Kanye Wests High School-Zeit

Expertin schätzt Wert von Kunstwerken aus Kanye Wests High School-Zeit

Von Michael Rubach am 02.04.2020 - 15:12

Man kann über Kanye West vieles behaupten, aber eines ist er durch und durch: ein Vollblut-Artist. In der Antiques Roadshow nahm die Kunsthistorikerin Laura Wolley nun ein paar Kunstwerke des 17-jährigen Mr. West unter die Lupe und schätzte den heutigen Verkaufswert.

Kanye West wusste schon früh, wo er hinwollte

Der Mann eines Cousins von Kanye hat die Arbeiten in das Format gebracht. Die verschiedenartigen Werke stammen wohl alle von Kanyes Aufenthalt an der Polaris Charter Academy in Chicago. Der minderjährige Kanye Omari West war damals noch weit davon entfernt, ein viel diskutierter Weltstar zu sein.

Wie ein Flyer offenbart, hat der junge Ye jedoch nicht damit hinterm Berg gehalten, was er für eine Ausbildung genossen hat. Diverse Institutionen in Chicago und ein Unibesuch in China sind da aufgelistet. Ebenfalls ist dort vermerkt, dass Kanye seine Karriere als Musiker weiter vorantreiben will. Heute lässt sich sagen: Hat geklappt! Den Auktionswert aller gezeigten Arbeiten beziffert Frau Wolley irgendwo zwischen 16.000 und 23.000 Dollar. Generell findet sie die Kunstwerke "außergewöhnlich gut gemacht".

Hier kannst du Kanyes Frühwerk anschauen:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)