Kollegah und PA Sports teilen aus: Die Disses im Überblick

"GLEICH KNALLTS !! 100% Rap 100% IN DIE FRESSE !!" [sic], so kündigte PA Sports heute seine Videosingle mit Kollegah an. Inzwischen ist der Song HS.HC, was für "H*rensohn-Holocaust" steht, online.

PAs Worte kamen nicht von ungefähr. Er und Kollegah teilen auf dem Song massig gegen andere Rapper und Szeneleute aus. Unter anderem knöpfen sich beide Sun Diego vor, mit dem Kollegah vor allem seit diesem Jahr im Clinch liegt:

"Fühl' mich in der Weste safe, Tokarev am Gucci-Gürtel/Sun Diego hat keine Eier, weil ich seine P*ssy spüre/Ich lass' deine Mutti bügeln"PA Sports

"Mein germanischer Arm hat dickere Adern als PAs Stirnmuskel, Kid/Damit Sun Diego stirbt, muss ich nichts tun, außer warten auf 'nen Windhauch/weil der Lauch an dessen Wirkung zerbricht"Kollegah

Überraschend kommt PAs Zeile gegen Estikay, der vielleicht nur das Pech hatte, gut in die Reimkette zu passen: "Komme mit den Hooligans und stürme euer Festival/Entführe Estikay im Escalade, Digga, Cast away."

Auch Sentino sowie JuliensBlog bekommen von PA Sports Seitenhiebe.

Kollegah nimmt sich in Person von Sido einen altbekannten Gegner vor und schießt zudem wie schon in Legacy verbal gegen Marcus Staiger, auf den Kolle seit dessen Kritik an der Palästina-Doku nicht gut zu sprechen ist:

"Ich mach' Marcus zu Tierfuttersteaks/Denn ich find' den Staiger Absturz wie 'n Suchhund im Gebirgsschluchtabschnitt/Sein Sohn wird beim Klavierunterricht per Hirnschuss zerf*ckt/Da hat der Marcus schwer zu schlucken wie ein Zirkusartist."

"Militärische Kriegskunst, ich mach' Riesenprofit/Denn jeden Tag ist dieser Zigojunkie Sido am zieh'n."

Den kompletten Songtext und das Video findest du hier:

PA Sports (Ft. Kollegah) - HSHC

HSHC Lyrics: Lyrics ab Release auf Genius! (04.05.2017) / ... / Ich und Kollegah bleiben Kampfmaschin'n / Digga, wenn die Kugel meiner Pumper fliegt, siehst du nur noch anthrazit / Zieh

PA Sports - HS.HC ft. Kollegah (prod. by Joshimixu)

Verloren im Paradies ab dem 23.06.2017 im Handel !!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

P.A. war mir immer Symphatisch... Find aber schade das er sich in den Beef zwischen Kolle camp und Arafat Camp mit diesen Song klar mit in den Beef springt... Denn die Hook :"machen auf Millionen Raub .... steigen dann aber aus n POLO aus...." Is ja ma 100 % gegen Berlin und den Abouchakker Clan gerichtet.... denn die Waren ja "KADEWE RAUB" verwickelt.... also indirekter diss ... Find ich traurig das der BeeF immer mehr gefüttert wird....

250bars haftidiss und gnadenstoss sind ur..
und das mehr leute sich gegen abouchaker-alibimoslem-clan stellen ist nur zu befürworten

WACK!!!

Richtig schlechte disses- Pa dss wars für mich - viel Glück mit diesen Heuchler Rappern hatte dich eigentlich immer gefeiert.

Danke hiphop.de das ihr diese hetzer kommentare loecht. Hat MIT rap nichts zu tun.

Ihr habt doch keine Ahnung von Rap,,P.A.s Part ist krass,,allein technisch. Kollegah disst wieder Sido,,nix neues,keine dollen Punches,,harmlos. Aber von der Atmo guter Track,,,nur P.a. disst schön straight geradeaus,,like Battlerap

Höre Pa seit mindestens X Jahren ..
Aber mit Kolle ist Ciao , Mischt sich in beef's ein etc.
Würde mir das Album schon nur weil Kolle drauf is nich Kaufen !
Hannover konzert war trotzdem Baba mit Pa. Kianush und KC ;) !
Mehr Blut schweiß und tränen für LP & ****** auf Kolle ! THX :* :D

Ich bin stark irritiert, dass der Titel des Tracks nicht kritisch hinterleuchtet wird. Der Begriff Holocaust in Bezug auf Rap ist für mein Verständnis ein No Go. Und ja, Rap darf viel und vielleicht auch alles. Aber Rapper dürfen und müssen auch wissen, was geht und was nicht.

Holocaust bedeutet vom Begriff her, totale Zerstörung. Pa und der Boss sagen damit die totale Zerstörung der *********e. Bitte erst informieren dann Mund aufmachen

Boss

Holocaust bedeutet vom Begriff her, totale Zerstörung. Pa und der Boss sagen damit die totale Zerstörung der *********e. Bitte erst informieren dann Mund aufmachen

Boss

Holocaust bedeutet vom Begriff her, totale Zerstörung. Pa und der Boss sagen damit die totale Zerstörung der *********e. Bitte erst informieren dann Mund aufmachen

Boss

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Bushido entschuldigt sich bei MoTrip für früheren Diss

Bushido entschuldigt sich bei MoTrip für früheren Diss

Von HHRedaktion am 28.05.2020 - 14:44

MoTrip und Bushido haben ihre Differenzen offenkundig aus der Welt geschafft. Bushido richtet MoTrip via Instagram-Story eine Entschuldigung für die Beleidigung in seinem Track "Sodom und Gomorrha" aus. Die brisante Version des Songs wurde nie offiziell veröffentlicht – jedoch im Februar 2019 von Sinan-G geleakt. MoTrip wird dabei hart angegangen. Der Aachener Rapper sei für Bushido "einer von Millionen H*rensöhnen".

"Sodom und Gomorrha": MoTrip akzeptiert Bushidos Entschuldigung

Bushido erweckt in seinem Post den Anschein, dass es ihm seine Line inzwischen unangenehm ist. Er bezeichnet seine vorgebrachte Beleidigung als "absolut unangebracht". Bei MoTrip stößt dieser Vorstoß auf positive Resonanz. Er geht auf Bushidos Worte ein und erklärt ebenfalls via Insta-Story, dass die Entschuldigung "angekommen und angenommen" sei.


Foto:

via instagram.com/motrip

Nach dem Leak des Tracks äußerte MoTrip noch massives Unverständnis über den Diss. So führte er ein ganzes Arsenal von Gründen auf, um zu verdeutlichen, dass er die Motivation hinter der Zeile nicht nachvollziehen könne. So habe er Bushidos Texte geschrieben und ihm sei eine Zusammenarbeit für einen Teil von "CCN" angeboten worden. Auch sei er bei der Beerdigung von Bushidos Mutter sowie der Hochzeit des EGJ-Chefs anwesend gewesen. Ausgehend von dieser persönlichen und künstlerischen Nähe blieb für MoTrip folgende Frage unbeantwortet: "Wie kommst du darauf mich, meine Mutter und somit meine ganze Familie zu beleidigen"?

Knapp ein Jahr später findet sich auf diese Frage weiterhin keine Antwort. Dennoch scheint es für beide Parteien keinen Anlass mehr zu geben, sich verfeindet gegenüberzustehen. Bushidos aktuelle Friedensmission ist durch die Entschuldigung bei MoTrip um ein Kapitel reicher. Nachdem er seinen Beef mit Mois kurzerhand vor dem Beginn eines Livestreams für beendet erklärte, nutzt er die angelaufene Promophase für "Sonny Black II", um die Wogen auch an anderen Fronten zu glätten.

Bushido & Mois schließen Frieden: Beef ja, aber nicht mit dem Keller

Der lange eher subtil brodelnde Konflikt zwischen Mois und Bushido, der vor etwas weniger als zwei Wochen auf einmal sehr explizit wurde (hier nachlesen), ist offenbar erstmal ad acta gelegt worden. Beide Seiten haben nach einem wohl klärenden Telefonat versöhnliche Töne in ihren Insta Stories geteilt.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)