Kendrick Lamars "ELEMENT."-Video wird Teil einer Kunstausstellung

Im Rahmen seines Albums DAMN. veröffentlichte Kendrick Lamar im Juni die Videosingle ELEMENT., in welcher der US-Rapper eine ikonische Bildwelt in Anlehnung an den Fotografen Gordon Parks erschaffen hat. Die New Yorker Gordon Parks Foundation nimmt nun in der neuen Ausstellung Element: Gordon Parks and Kendrick Lamar den Einfluss Parks' auf den Rapper unter die Lupe.

"Die Arbeit von Gordon Parks hat immer noch großen Einfluss auf junge Menschen und besonders auf Künstler wie Kendrick Lamar, die die Macht der Bildsprache nutzen, um Fragen im Zusammenhang mit sozialer Gerechtigkeit und Rassen in unserem Land zu untersuchen", erklärt der Geschäftsführer der Gordon Parks Foundation Peter W. Kunhardt Jr. "Mit dem Musikvideo zu ELEMENT. hat Kendrick dazu beigetragen, auf einen der wichtigsten Künstler unserer Zeit aufmerksam zu machen."

Kendrick Lamar - ELEMENT.

DAMN. available now http://smarturl.it/DAMN Director: Jonas Lindstroem & the little homies Producer: Anthony "Top Dawg" Tiffith, Dave Free, Jannis Birsner Production co: TDE Films, Iconoclast Music video by Kendrick Lamar performing ELEMENT.. (C) 2017 Aftermath/Interscope (Top Dawg Entertainment) http://vevo.ly/MozvZt Best of Kendrick Lamar: https://goo.gl/PTr3FF Subscribe here: https://goo.gl/XGVyCd

Die Ausstellung, die ab dem 1. Februar in New York gezeigt wird, wird hauptsächlich Fotografien von Gordon Parks ausstellen, die das Video zu ELEMENT. inspiriert haben. Wie eng die Verbindung zwischen einigen ikonischen Bildern Parks' und der Bildsprache Kendricks ist, zeigt sich an einigen Beispielen:


(null)

(null)

Boy with June Bug, Fort Scott, Kansas, 1963

(null)

(null)

Ethel Sharrieff, Chicago, Illinois, 1963

Gordon Parks, der 2006 verstarb, erhielt als erster afroamerikanischer Fotograf und Filmregisseur landesweit Beachtung. Er arbeitete unter anderem als Kriegsfotograf und berichtete intensiv über die afroamerikanische Bürgerrechtsbewegung und deren Protagonisten wie Malcolm X oder Muhammad Ali. Parks gilt heute als einer der bedeutendsten Geschichtenerzähler der amerikanischen Gesellschaft.

Mehr zur Ausstellung:

ELEMENT: Gordon Parks and Kendrick Lamar

The Gordon Parks Foundation permanently preserves the work of Gordon Parks, makes it available to the public through exhibitions, books, and electronic media and supports artistic and educational activities that advance what Gordon described as "the common search for a better life and a better world."

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Banksy-Vinyl erzielt Rekordsumme auf Discogs

Banksy-Vinyl erzielt Rekordsumme auf Discogs

Von Jesse Schumacher am 11.11.2019 - 15:16

Der kontroverse Streetart-Künstler Banksy hat einen neuen Rekord eingeleitet. Eine Limited Edition des Albums "Melody A.M." des norwegischen Elektro-Pop-Duos Röyksopp wurde auf Discogs für fast 9.333 Euro verkauft. Der Wert der Platte erscheint nachvollziehbar, wenn man weiß, dass Banksy das Cover gestaltet hat.

Vinyls erfreuen sich immer noch größter Popularität. Gerade für seltene Platten gibt es Sammler, die teilweise gewillt sind, hohe Summen für ihre Schätze auszugeben. Viele strecken dafür auf Discogs ihre Fühler aus. Die Internetseite ist eine Plattform, auf der Vinyls zum Kauf angeboten werden können – quasi das eBay für Schallplatten.

Limitierte Auflage von Banksy designte Vinyl für 10.000 Euro verkauft

Doch noch nie wurde eine Platte für solch einen hohen Preis verkauft. Von der limitierten Auflage von "Melody A.M." gibt es gerade mal 100 Stück. Dadurch dass das Album bereits 2002 veröffentlicht wurde, sind die Platten echte Raritäten. Banksy hat die Covers sogar einzeln besprüht, wodurch die Vinyl solch einen hohen Preis erzielen konnte. 

Wie Artnews berichtet, löst der Verkauf damit den vorherigen Rekord auf Discogs ab. Der alte Spitzenreiter war eine 7-inch-Single "Love Me Do" der Beatles aus dem Jahr 1962, die für etwa 8.300 Euro verkauft wurde.

Abseits von Discogs wurden schon viel höhere Summen durch den Verkauf von Vinyls erzielt. Die mit Abstand am teuersten verkaufte Vinyl war "Once Upon A Time in Shaolin" vom Wu-Tang Clan. Für unglaubliche zwei Millionen Dollar wurde die Platte versteigert. Von dem Album gibt es nur ein einziges Exemplar. Martin Shkreli sicherte sich die teuerste Platte der Welt im Jahr 2015. Der selbsterklärte riesige Wu-Tang-Fan ist ein Pharmazeutika-Milliardär. Aufgrund fragwürdiger Preiserhöhungen verschiedener Medikamente ist Shkreli in den USA sehr umstritten. Beim Clan war er sogar so unbeliebt, dass die Jungs die Platte wieder zurückkaufen wollten – allerdings ohne Erfolg.

Erst im Oktober wurde Banksys "Devolved Parliament"-Gemälde für etwa zwölf Millionen Dollar versteigert. Damit hat es den erwarteten Verkaufswert von zwei Millionen Dollar deutlich übertroffen.

Banksy-Gemälde soll für über $2 Mio. versteigert werden

Es werden wieder Banksy-Bilder versteigert. Dieses Mal geht es allerdings um das größte bekannte Gemälde des unbekannten beziehungsweise vielmehr anonymen Künstlers. Es heißt "Devolved Parliament", zeigt eine richtige Affenbande und ist knapp vier Meter groß. Wenn das Auktionshaus Sotheby's Recht behält, könnte das Kunstwerk für 1,5 bis 2 Millionen Pfund (1,7 bis 2,3 Millionen Euro) oder umgerechnet 1,9 bis 2,5 Millionen US-Dollar den Besitzer wechseln.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)