Kanye West plant Wohnungen für Obdachlose – im Star Wars-Style

Kanye West ist ein Macher. Kanye West macht Mode. Kanye West macht Schuhe. Kanye West macht verrückte Sachen und ab und zu macht Kanye West sogar noch Musik. All das macht er auf einem absurd hohen Level, welches für den normalsterblichen Weltbewohner schwer zu erreichen ist.

"I feel that I'm very blessed. But with great blessings come great responsibility"

So witzig es auch ist, dass er 2013 aus "Spider-Man" zitiert hat: Kanye West ist auf einer Mission und diese nimmt er verdammt ernst.

Kanye West macht richtig Para

Das renommierte Wirtschaftsmagazin "Forbes" schätzt sein Einkommen vor Steuern in den letzten 12 Monaten auf 150 Millionen US-Dollar. Dafür könnte er sich rein rechnerisch 75 mal das Wu-Tang Clan Album "Once Upon a Time in Shaolin" kaufen.

Yeezy-Imperium: Wie Kanye West mit seinem Adidas-Deal reich wird

Kanye Wests Zusammenarbeit mit Adidas kann als gewaltige Erfolgsgeschichte bezeichnet werden. Kanye bringt seit Jahren vor allem jede Menge seiner Yeezy-Sneaker unters Volk und hat damit eine kaum versiegende Geldquelle erschaffen. Wie viel das Geschäft mit Adidas für Kanye abwirft, enthüllt nun eine Story in The New York Times.

Kanye West baut Wohnungen, inspiriert von Star Wars

Das Ye großer Fan von Star Wars ist, hat er schon häufiger in seinen Songs durchblitzen lassen. Er rappt beispielsweise auf dem Song "Guilt Trip" vom phänomenalen "Yeezus" Album:

"Star Wars fur, yeah I'm rockin' Chewbacca"

Inspiriert von Star Wars, genauer gesagt vom Elternhaus von Luke Skywalker auf dem Wüstenplaneten Tatooine, entwirft Kanye aktuell Wohneinheiten für Obdachlose und Menschen mit geringem Einkommen. In der aktuellen Coverstory der "Forbes" nimmt er einen Reporter mit in die Wälder San Franciscos, wo an den Prototypen gearbeitet wird. Fotos gibt es davon noch keine. Hier seht ihr Kanyes Inspiration aus Star Wars:


Star Wars, Luke Skywalker, Kanye West
Foto:

Screenshot Youtube, crysknife007, Luke Skywalker's Childhood Home Ambient Noise ( Lars Homestead for 12 Hours ), https://www.youtube.com/watch?v=hBIyH_XUfgk

Wann die Wohnungen fertig sind, wie viele Menschen dort leben können und wie dafür gesorgt wird, dass tatsächlich Menschen profitieren, denen es finanziell schlecht geht, ist noch nicht klar.

In den nächsten Tagen wird sich Kanye mit einigen Investoren treffen, um den Plan in die Realität umzusetzen.

"Rick and Morty"-Macher bieten Kanye West eine eigene Episode an

Die Adult Swim Serie "Rick and Morty" soll laut Warner im November ihre Fortsetzung finden, wenn die vierte Staffel erscheint. Zu den Neuigkeiten aus dem Mai 2018, dass stolze 70 neue Folgen erscheinen würden, wird nun also endlich auch ein Starttermin geliefert.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Snoop Dogg über Eminem: "Nicht in den Top 10 der besten Rapper aller Zeiten"

Snoop Dogg über Eminem: "Nicht in den Top 10 der besten Rapper aller Zeiten"

Von Alina Amin am 30.07.2020 - 14:00

Snoop Dogg war zu Gast bei "The Breakfast Club" und hat sich zur immerwährenden Diskussion über den besten Rapper geäußert. Eigentlich ging es darum, dass Dr. Dre eine legendäre Produzentenkarriere verzeichnen kann. Als Beispiel für dessen Erfolg zieht Dogg im Gespräch Eminem heran und erläutert, wie Dre Slim Shady groß gemacht habe – und droppt eine steile These: "Eminem ist nicht in der Top 10 der besten Rapper."

Snoop Dogg zählt Eminem nicht zu den Top 10 besten Rappern

Snoop Dogg findet, dass sich Eminem nicht unter den 10 besten Rappern einreiht. Seine Begründung dafür sind die Oldschool-Legenden, die schon vor Eminems Ära stattgefunden haben und seiner Meinung nach viel besser und wichtiger seien als der Rap God. Er zählt dafür unter anderem Ice Cube, LL Cool J, Rakim und KRS-One auf. Im weiteren Verlauf des Interviews stellt er fest, dass er auch ohne Eminems Musik gut auskommen würde: 

"Aber wenn es um Hiphop geht, ohne den ich nicht leben kann – ohne das (Eminems Musik) kann ich leben."

('But when it comes to this Hip Hop shit that I can’t live without, I can live without that.') 

Außerdem erklärt er, dass Dr. Dre eine entscheidende Rolle für M&M's Rap Karriere gespielt hat: 

"Weiße Rapper hatten keinen Respekt im Rap, lasst uns das klarstellen. Null. Dre hat Eminem wahrscheinlich in eine Position verholfen, in der er als einer der Top 10 Rapper aller Zeiten gelten könnte. Ich finde das nicht. Das [Hiphop-]Game findet aber, dass er einer der Top 10 Lyriker - und alles was dazugehört - ist. Aber das ist nur so, weil er mit Dr. Dre ist und [dieser] ihm dabei geholfen hat, den besten Eminem zu finden, den er nur finden konnte."

('White rappers had zero respect in rap, let’s keep that one thow wow. None. He [Dre] has probably put Eminem in the position to where he could be like labeled as one of Top 10 rappers ever. I don’t think so, but the game feels like he’s Top 10 lyricist and all that comes with it but that’s just because he’s with Dr. Dre and Dr. Dre helped him find the best Eminem he could find.')

Snoop Dogg über Kanye West, die Kardashians und sein Verzuz-Battle mit DMX

Eminems Status im Rap-Game ist bei Weitem nicht das einzige Thema, dem sich Snoop im Interview mit dem "Breakfast Club" widmet. Neben privaten Einblicken spricht der D-O-double-G über Kanye Wests Twitter-Posts und sein Verzuz-Battle mit DMX. Er vergleicht Kanyes Arbeitsethos mit dem von 2Pac und erläutert, wie Kanye sich in letzter Zeit verloren hätte.

Snoop Dogg und DMX im Live-Battle [Video]

Von Michael Rubach am 20.07.2020 - 15:54 Snoop Dogg ist im Gaming-Bereich bei Weitem kein Unbekannter. Nun hat die US-Rap-Legende mit "Snoop Dogg's Rap Empire" ein eigenes Mobile Game an den Start gebracht, das im App Store deiner Wahl gedownloadet werden kann. Laut Snoop könne man mit dem Game sein persönliches "Kapitel Hiphop-Geschichte" schreiben.

Er knüpft außerdem an den Inhalt eines Tweets von Kanye über Kim an und vergleicht die Beziehung von Travis Scott und West zu den Kardashians mit dem Film "Get Out", einem Horrorfilm, der sich unter anderem mit Rassismus beschäftigt. Er erzählt, wie er schon mehrere Male eine Einladung von den Kardashians bekommen habe – diese aber nie annehmen würde. Er sei aber trotzdem cool mit den Schwestern.

Kanye Wests Twitter-Meltdown: Eine bipolare Störung ist kein Witz

Seit Kanye West seine Kandidatur für die US-Präsidentschaftswahl bekanntgegeben hat, sprudelt es nur so aus ihm heraus. Statements, Auftritte, Postings - Kanye sendet (und löscht) seine schwer greifbaren Botschaften in einer Taktung, der man nur noch bedingt folgen kann. Am kommenden Freitag soll sein neues Album "Donda" erscheinen - und ein Film, wie er nun eilig in die Welt heraustwitterte.

Das komplette Interview seht ihr hier: 


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)