Kanye West plant Wohnungen für Obdachlose – im Star Wars-Style

Kanye West ist ein Macher. Kanye West macht Mode. Kanye West macht Schuhe. Kanye West macht verrückte Sachen und ab und zu macht Kanye West sogar noch Musik. All das macht er auf einem absurd hohen Level, welches für den normalsterblichen Weltbewohner schwer zu erreichen ist.

"I feel that I'm very blessed. But with great blessings come great responsibility"

So witzig es auch ist, dass er 2013 aus "Spider-Man" zitiert hat: Kanye West ist auf einer Mission und diese nimmt er verdammt ernst.

Kanye West macht richtig Para

Das renommierte Wirtschaftsmagazin "Forbes" schätzt sein Einkommen vor Steuern in den letzten 12 Monaten auf 150 Millionen US-Dollar. Dafür könnte er sich rein rechnerisch 75 mal das Wu-Tang Clan Album "Once Upon a Time in Shaolin" kaufen.

Yeezy-Imperium: Wie Kanye West mit seinem Adidas-Deal reich wird

Kanye Wests Zusammenarbeit mit Adidas kann als gewaltige Erfolgsgeschichte bezeichnet werden. Kanye bringt seit Jahren vor allem jede Menge seiner Yeezy-Sneaker unters Volk und hat damit eine kaum versiegende Geldquelle erschaffen. Wie viel das Geschäft mit Adidas für Kanye abwirft, enthüllt nun eine Story in The New York Times.

Kanye West baut Wohnungen, inspiriert von Star Wars

Das Ye großer Fan von Star Wars ist, hat er schon häufiger in seinen Songs durchblitzen lassen. Er rappt beispielsweise auf dem Song "Guilt Trip" vom phänomenalen "Yeezus" Album:

"Star Wars fur, yeah I'm rockin' Chewbacca"

Inspiriert von Star Wars, genauer gesagt vom Elternhaus von Luke Skywalker auf dem Wüstenplaneten Tatooine, entwirft Kanye aktuell Wohneinheiten für Obdachlose und Menschen mit geringem Einkommen. In der aktuellen Coverstory der "Forbes" nimmt er einen Reporter mit in die Wälder San Franciscos, wo an den Prototypen gearbeitet wird. Fotos gibt es davon noch keine. Hier seht ihr Kanyes Inspiration aus Star Wars:


Star Wars, Luke Skywalker, Kanye West
Foto:

Screenshot Youtube, crysknife007, Luke Skywalker's Childhood Home Ambient Noise ( Lars Homestead for 12 Hours ), https://www.youtube.com/watch?v=hBIyH_XUfgk

Wann die Wohnungen fertig sind, wie viele Menschen dort leben können und wie dafür gesorgt wird, dass tatsächlich Menschen profitieren, denen es finanziell schlecht geht, ist noch nicht klar.

In den nächsten Tagen wird sich Kanye mit einigen Investoren treffen, um den Plan in die Realität umzusetzen.

"Rick and Morty"-Macher bieten Kanye West eine eigene Episode an

Die Adult Swim Serie "Rick and Morty" soll laut Warner im November ihre Fortsetzung finden, wenn die vierte Staffel erscheint. Zu den Neuigkeiten aus dem Mai 2018, dass stolze 70 neue Folgen erscheinen würden, wird nun also endlich auch ein Starttermin geliefert.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Amber Rose will nicht mehr von Kanye West gemobbt werden

Amber Rose will nicht mehr von Kanye West gemobbt werden

Von Alina Amin am 24.10.2020 - 12:24

Kanye Wests famose Ex-Freundin Amber Rose war kürzlich zu Gast beim "No Jumper"-Podcast von Adam22 und hat sich dort ausführlich über Kanyes Umgang mit ihr unterhalten. Sie erzählt, dass der Rapper sie seit der Trennung vor zehn Jahren regelmäßig mobben und runtermachen würde. Amber vermutet, dass Kanye ein Narizisst sei und erklärt dem Moderator, dass sie von Kanye in Ruhe gelassen werden will.  

Amber Rose will, dass Kanye West sie in Ruhe lässt

Amber berichtet von Kanyes jüngster Wahlveranstaltung und dass er sie dort als "Prostituierte" bezeichnete. Sie selbst würde sich nicht um Kanye und sein Leben scheren und ihr sei schleierhaft, wieso er immer noch in der Öffentlichkeit über sie spreche. Am liebsten würde sie auch in Interviews nicht über ihren Ex-Freund reden – sie wüsste aber, dass die Fragen immer wieder aufkommen. Eigentlich wolle sie nur alleine gelassen werden. 

Die beiden unterhalten sich darüber hinaus auch über einen Kommentar von Kanye aus dem Jahre 2015. Damals war dieser bei "The Breakfast Club" zu Gast, wo er erzählte, dass er nach der Trennung von Amber "30 mal duschen musste". Für sie sei es unerklärlich, wie er solche Dinge nach einer jahrelangen Beziehung sagen könne. Sie sieht hierin ein klares Zeichen von Narzissmus. Adam22 fügt dem hinzu, dass der Kommentar des Chicagoers nach Slut Shaming klang. Im Verlauf des Gesprächs wird sich auch über Kanyes Umgang mit der weiblichen Sexualität unterhalten.

Adam22 erklärt, dass Kanye vor seiner religiösen Erleuchtung der S*x- und P*rnoindustrie sehr offen gegenüber stand. Nun hätte er einen 180 Grad Wechsel gemacht. Amber Rose könne diese Veränderung besonders im Bezug auf Kim nicht verstehen:

"Seine Frau hat einen P*rno. Ich habe immer für Kim eingestanden. Ich meine, sie hat einen Ex-freund, den sie damals geliebt hat und mit dem hat sie ein S*xtape gedreht. Ich weiß nicht, ich finde nicht, dass das eine große Sache ist. Passiert halt im Leben."

('His wife has a porn. I always stood up for Kim. It's like, she had an ex-boyfriend that she loved at the time and she made a sextape. I don't know, it's not a big deal to me, it happens in life.')

Zum Thema Kanye und Donald Trump ist für sie übrigens alles glasklar: "Ich verstehe, wieso er Trump mag. Die beiden sind Zwillinge."

In dem Interview haben die beiden außerdem über das Leben als Mutter, Ambers Projekte und OnlyFans gesprochen:  


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)