Ryan Leslie war in Deutschland, um sein aktuelles Album Les Is More zu promoten und im Gepäck hatte er neben einer kompletten Live-Band auch Ado Kojo, der wiederum die Ich tue alles für dich-EP (auf Amazon bestellen) frisch veröffentlicht hat. Rooz war – privat – ebenfalls vor Ort, um Nummern abzuchecken, aber dank den Türstehern verlief der Abend relativ ruhig, bis unser Kameramann zufällig auf ihn traf und... naja, seht selbst:

Das Thema der heutigen Sendung ist RnB: Warum ist englischer Gesang in den Clubs so viel angesehener als deutscher? Darüber hinaus spricht Rooz mit Ado Kojo und auch Ryan Leslie zeigt sich vor der Kamera. Wie gefällt dir unser neues Format #waslos ? Schreib uns deine Meinung in die Kommentare!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Metallica Bassist Robert Trujillo über Hiphop-Einflüsse und das neue Album "S&M2" #waslos

Metallica Bassist Robert Trujillo über Hiphop-Einflüsse und das neue Album "S&M2" #waslos

Von Marcel Schmitz am 26.08.2020 - 18:00

In der neuen Folge #waslos blickt Rooz über den Tellerrand hinaus und liefert euch ein Interview mit Robert Trujillo, dem Bassist von Metallica.

Die Heavy Metal Band hatte in der Vergangenheit bereits Kollabos mit Hiphop-Artists wie Swizz Beatz oder Ja Rule und Trujillo selbst hat früher auch Public Enemy, NWA und Beastie Boys gehört. Er mag Hiphop Produktionen mit echten Instrumenten, vor allem echte Basslines sind ihm als Bassist sehr wichtig.

Außer seinen Hiphop-Einflüssen spricht der Metallica Bassist auch über das neue Album "S&M2" und die Arbeit mit einem klassischen Orchester.

Viel Spaß mit der neuen Folge #waslos mit Robert Trujillo!


Metallica Bassist Robert Trujillo über Hiphop-Einflüsse und das neue Album "S&M2" #waslos

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)