Copyright by Denis Ignatov

Falls Bushido mit seiner eigenen politischen Partei, über deren Gründungspläne er die Öffentlichkeit vor kurzem in Kenntnis setzte , ins Parlament einziehen würde, könne er sich vorstellen, den Euro in Deutschland abzuschaffen. "Wir müssen aufpassen, dass wir uns für andere Länder nicht so sehr aufopfern" , so der Rapper bei FAZ. net

Als Methode zum Lösen von Problemen hielte Bushido ein Prinzip nach Vorbild von Der Pate   für überlegenswert: "Das ist ein ganz naives Prinzip, aber eigentlich müsste Politik das Gleiche sein, nur auf einer viel größeren Ebene."

Auf die Frage, ob er ein politisches Vorbild habe, erklärt Bushido , er "war und werde immer Gerhard-Schröder-Fan sein."   Als Angela Merkel Schröder abgelöst hat, sei etwas in ihm "kaputtgegangen" . Am meisten genervt sei er derzeit vom Bundesvorsitzenden der FDP , Philipp Rösler , sowie von Grünen -Parteichef Cem Özdemir und der Grünen -Politikerin Claudia Roth .

Die Diskussion über das Urheberrechts, die vor allem mit der Piratenpartei verbunden wird, sei für Bushido eine "Frechheit" . Für seinen eigenen Verstoß gegen das Urheberrecht habe er die Konsequenzen getragen. 

Bushido  wolle sich mit seiner Partei dem Themenkomplex Steuersenkungen sowie den Schlaglöchern und Stauproblemen in Berlin widmen.

Im Hinblick auf Fragen zur Integration sei es für Bushido wichtig, die Leute nach ihren wirklichen Problemen zu befragen. 

Das komplette Interview mit FAZ.net , das in der Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung gedruckt wurde,   findest du hier .

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Bushido – King Sonny Black [Video]

Bushido – King Sonny Black [Video]

Von Alina Amin am 02.07.2021 - 00:05

Bushido meldet sich nach knapp drei Jahren mit seinem ersten Solotrack "King Sonny Black" zurück. Dabei handelt es sich um die erste Single zu seinem im September erscheinenden Album "Sonny Black 2", dem Nachfolger des immer noch indizierten ersten Teil von 2014. Den Beat liefert Bushido selbst. 

Die Ankündigung zur Single veröffentlichte Bushido nur wenige Stunden nach dem Leak eines etwa 16 Jahre alten Videos, in dem zu sehen ist, wie er eine potenziell Minderjährige sexuell bedrängt.


Bushido - King Sonny Black

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)