Nach 10 Jahren Rapkarriere sagt Franky Kubrick nochmal Guten Morgen Deutschland . Er gehört zweifelsohne zu den meist diskutierten Rappern des Landes. Während der John Bello Tour sprachen wir mit ihm über seine lange Karriere und gehen von den Anfängen in NRW, über die Anfänge in Stuttgart mit Wegbegleitern wie Max Herre und Massive Töne , bis hin zu Scotty 76 und dem Jahr 2010. Du erfährst, was der Rapper über seine Hater denkt, wie er der jungen Rapper-Generation gegenüber steht und scheut sich auch nicht, die Rapper beim Namen zu nennen.
Zwischendurch erfährst du alles zu Guten Morgen Deutschland und kannst exklusiv in Tracks reinhören.

Part I: Die Bello-Tour; Album-Start und Ärger im Bootcamp. Außerdem: Live-Mitschnitte

Part II: Produktionskosten und warum man ein Album schnell machen kann; der Einfluss des ehemaligen Optik-Camps und Internet-Hypes wie Kollegah im Vergleich zur alten Zeit: "Live fickt mich keiner von diesen ganzen Dudes"

Part III: Beef mit Leuten und woher er kommt; "bad promo is good promo?," auch wenn Familie beleidigt wird? Welcher Rapper seinen Eltern seine Musik vorspielen kann; warum Franky der Lieblingsrapper von Deutschlands Lieblingsrapper ist

Part IV: mit 30 die Sprache der Jugend sprechen, Rappen mit 50; findet sein Sohn Franky wirklich peinlich? Scotty als DJ Khaled, Scotty 76 als Tatoo-Künstler; Batlleopfer in Tracks; die Arbeit mit den Produzenten und wo Franky schon gebitet wurde

Part V: Frankys Alptraum und seine Street-Vergangenheit, der tägliche hustle des Rappers, wie man den Mainstream erreicht und warum alles Hiphop ist was Franky Kubrick macht 

Part VI: von Karibik Frank zu Franky Kubrick - von den Anfängen und wie er im schönen Ghetto-Dorf groß wurde über Meschede nach Stuttgart; warum er wirklich aus Liebe nach Stuttgart kam und dort von Clubs in Studios kam; warum der Four-Deal wegen Stress im Freundeskreis beinahe gescheitert wäre und welche enttäuschenden Moves in 10 Jahren Karriere passiert sind und was sein größter Fehler war

Part VII: wie Guten Morgen Deutschland rauskommt und die Erfolgs-Erwartungen; wie Videos im Fernsehen landen und die Top 3 Erlebnisse von Franky Kubricks Karriere

Seiten

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kollegah, Asche, Massiv, 187 Strassenbande, PA Sports & mehr im Deutschrap-Update

Kollegah, Asche, Massiv, 187 Strassenbande, PA Sports & mehr im Deutschrap-Update

Von Till Hesterbrink am 22.01.2021 - 13:17

Der Januar ist fast vorbei und mittlerweile ist klar, Deutschrap gibt auch 2021 wieder Gas. Wie jede Woche findet ihr hier die heißesten Veröffentlichungen des Freitags gesammelt in unserer "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist. Auf unserem Cover ist dieses Mal Céline mit ihrem Song "Mom&Dad".

Neue Alben & EPs: Kollegah, Asche & Capo

Kollegah und Asche haben ihr langerwartetes Kollaboalbum "Natural Born Killas" veröffentlicht und ordentlich abgeliefert. In unsere Playlist haben sie es mit dem Track "Suicide" geschafft.

Nachdem Capo 2020 konstant mit neuen Singles überzeugte, gibt es jetzt nach längerer Zeit mal wieder eine umfangreichere Veröffentlichung. Mit der "Geisterstadt EP" gibt es gleich fünf neue Songs vom Money Kartell-Boss. In unserer Playlist ist der Track "Was ist passiert" zu finden.

Neue Singles: 187 Strassenbande, Massiv & PA Sports

Die Jungs von der 187 Strassenbande kennen keine Pause. Gerade erst droppte LX sein Soloalbum und nun geht es direkt mit dem "Sampler 5" weiter. Einen ersten Vorgeschmack kriegen die Fans jetzt mit "Paradies". Das zugehörige Video wurde im Libanon gedreht und verdient das Prädikat Wild allemal.

Fans warten gespannt auf das anstehende Kollaboalbum "Ghetto" von Massiv und Manuellsen. Bis das erscheint, verkürzt Massiv jetzt die Wartezeit mit seinem neuen Song "Ohne dich zu küssen". Der Track und das Thema sind dabei unglaunlich emotional und bewegend. Hört definitiv mal rein!

PA Sports hat sich knapp einen Monat vor dem Release seines neuen Albums "Streben nach Glück" mit Capital Bra einen absoluten Hochkaräter als Featuregast gesichert. Auf "Hell" verbinden die beiden ihre Skills und bringen das beste aus ihrer beiden Welten gebündelt auf einem Song.

Außerdem sind diese Woche neu in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist: MU$A386, JAM, Riccardo, AK 33, Ilhan, Bosca, GPC und viele mehr.

Hier kannst du die Playlist abonnieren!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)