Das Jahr 2014 ist offiziell beendet: Mit den Verkündungen der Hiphop.de Awards sind die Preise für die vergangenen zwölf Monate vergeben.

In unserem alljährlichen Voting hattest du die Möglichkeit, Teil der Awards zu werden. Zur einen Hälfte entschieden die Leser von Hiphop.de, für die andere Hälfte gab die Jury, bestehend aus den Redaktionen von der Backspin, Rap.de, Juice und Hiphop.de, ihren Senf dazu.

In insgesamt dreizehn Kategorien wurden jeweils zehn Nominierungen gestellt. Bis auf Upcoming Artist (nicht zu verwechseln mit Bester Newcomer!), Beste Punchline und Wort des Jahres, wurden alle Kategorien in National und International unterteilt. Nachdem in unseren Jahresrückblicken über alle Nominierungen fachmännisch geplaudert wurde, stellten Toxik und Rooz in den letzten Tag jeden Tag die Gewinner einer Rubrik vor.

Damit du eine schriftliche Übersicht hast, haben wir alle Gewinner der Hiphop.de Awards 2014 für dich aufgelistet. Vielen Dank an alle, die abgestimmt haben, die Kollegen in der Jury und unsere Partner DefShop, Zec+ und Pusher!

Los geht's mit Bestes Release National und International:

Bestes Release National

1. Haftbefehl – Russisch Roulette

2. Kool Savas – Märtyrer

3. Kollegah – King

Bestes Release International

1. ScHoolboy Q – Oxymoron

2. Rick Ross – Mastermind

3. YG – My Krazy Life


Seiten

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Haftbefehl verschiebt "Das Weisse Album"
DWA

Haftbefehl verschiebt "Das Weisse Album"

Von HHRedaktion am 06.04.2020 - 20:28

Corona macht auch vor Offenbach am Main keinen Halt. Haftbefehl muss sein erstes Soloalbum seit November 2014 verschieben und die Wartezeit auf "Das weisse Album" verzögert sich noch länger. Die gute Nachricht: Wir sprechen nur von anderhalb Monaten.

Neues Haftbefehl-Album im Juni

Das Release Date ist nicht mehr der 24. April, sondern der 5. Juni. Fans müssen sich also genau sechs Wochen länger gedulden. Auf Instagram wird das Ganze mit Humor genommen – der Top-Kommentar gibt einer Line aus der ersten "DWA"-Auskopplung "Bolon": "Mir doch Schwanz, wann es kommt, hauptsache es kommt auf Spotify an"

Die Bekanntgabe des neuen VÖ-Termins auf Haftis IG-Kanal liefert keine klare Erklärung zum Grund für die Verschiebung, aber der Hashtag #stayhome deutet schon an, wie es dazu gekommen ist.

Diverse Künstler haben grade mit der Krise zu kämpfen. Videodrehs können kaum stattfinden, ebenso wenig wie andere Termine, die im Vorfeld eines Albums erledigt werden müssen. Auch Kalim erklärt im neun FaceTime-Interview mit Aria, dass er auf heißen Kohlen sitzt und am liebsten sofort droppen würde.

Angesichts der aktuellen Lage wäre es vielleicht ratsam, sich nicht zu sehr auf ein konkretes Datum zu freuen. Der Coronavirus wird uns noch längere Zeit begleiten und damit auch die Auswirkungen auf alle Bereiche unseres Lebens. Die gute Nachricht lautet nach den letzten Jahren trotzdem: Neue Räubermusik ist auf dem Weg!

Das Album muss geschoben werden! DAS WEISSE ALBUM kommt am 05.06.2020 #stayhome

9,360 Likes, 302 Comments - HAFTBEFEHL (@haftbefehl) on Instagram: "Das Album muss geschoben werden! DAS WEISSE ALBUM kommt am 05.06.2020 #stayhome"


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)