Wie Virgil Abloh die Mode für immer verändert hat
Virgil Abloh posiert auf einem Stuhl in Schwarz-Weiß

Nicht nur die Mode-, sondern auch die Rapwelt steht heute unter Schock und befindet sich in tiefer Trauer um Designpionier Virgil Abloh. Wie der Luxusgüterkonzern LVMH und Ablohs Familie gestern mitteilten, verstarb der 41-Jährige nach drei Jahren des Kampfes an seiner Krebserkrankung, die er bis dato privat gehalten hatte. Als Gründer des Labels Off-White und Chefdesigner der Herrenlinie von Louis Vuitton hatte Abloh einen unfassbaren Impact auf den Zeitgeist – so war er vor allem für den Einzug der Streetwear in die High Fashion-Sphären verantwortlich und verband Hiphop und Mode wie kein anderer. 

Virgil Abloh: Von Kanye West zu Louis Vuitton

Der nahe Chicago geborene Sohn ghanaischer Einwanderer startete seine Karriere zunächst fernab der Fashion-Industrie. So machte Virgil Abloh zunächst seinen Bachelor in Bauingenieurswesen und setzte daraufhin noch einen Master in Architektur drauf. Bereits damals entwickelte er allerdings seine Liebe zum Mode-Design und entwarf neben der Uni erste Print-Shirts. In den frühen 2000ern dann lernte er Kanye West kennen – die beiden absolvierten 2009 sogar zeitgleich ein Praktikum bei Fendi in Rom – und war maßgeblich an dessen Album-Ästhetik zu "808s & Heartbreaks" beteiligt. Auch über das Album hinaus übernahm er viele kreativdirektorische Arbeiten für Kanye West, der bereits vor Virgil Ablohs Zeit dort eine Sneaker-Kollaboration mit Louis Vuitton an Land zog. Für Abloh folgte daraufhin die Kreativdirektion von weiteren Alben, wie beispielsweise von Kanye Wests und JAY-Zs "Watch the Throne", Kid Cudis "WZRD", A$AP Rockys "Long.Live.A$AP" und vielen mehr. In einem Interview sagt Kanye über Virgil Abloh:

"I am thinking of all these ideas and Virgil is able to take all those ideas and architect them because he is an architect."

Neben seiner Liebe für Hiphop ließ ihn allerdings seine Leidenschaft für die Mode niemals los: 2012 gründete er das High End Streetwear-Label Off-White, woraufhin sein ungewöhnlicher Werdegang erst einmal für Schlagzeilen sorgte. Wie konnte ein Modedesigner, der niemals Mode studiert hatte, so erfolgreich sein? Und das auch noch mit Streetwear, die bis zu diesem Zeitpunkt noch kaum den Status hatte, die sie heute genießt.

Virgil Ablohs Vision aber war so distinktiv anders zu allem bisher Dagwesenen, dass er der Streetwear mit Off-White zum Aufstieg in den Mode-Olymp verhalf. Wo Fashion-Insider früher noch die Nase rümpften, klatschten sie zuletzt Beifall bei seinen Kollektionen für Louis Vuitton, die ebenfalls auf zahlreichen Streetwear-Anleihen und -Referenzen basierten.

21 Savage und Offset modeln für Louis Vuitton

Als kreativer Kopf an der Spitze der Menswear-Linie von Louis Vuitton konnte Virgil Abloh seinen Impact auf die Fashion-Industrie weiter ausbauen und sorgte weiterhin für die enge Fusion von Streetwear, Hiphop und High Fashion. Sein Name wurde so nicht nur in zahlreichen Song-Lyrics von Hiphop Artists wie Drake, Young Thug und 2Chainz erwähnt – er selber schickte sogar Rapper als Models über den Louis Vuitton-Laufsteg oder gestaltete sogar ganze Kampagnen mit ihnen. 21 Savage zum Beispiel hatte bereits 2016 für eines von Off-Whites Lookbooks gemodelt und wurde auch 2021 wieder Teil Ablohs kreativer Vision: Diesmal durfte er Louis Vuittons Spring/Summer Capsule präsentieren. Und auch Kid Cudi, Offset von den Migos oder Playboi Carti durften im Rahmen von Ablohs Kreativdirektion für Louis Vuitton auf den Runway. 

"Haven’t done my taxes / I’m too turnt up / Virgil got a Patek on my wrist / Goin‘ nuts" (Future ft. Drake – Life Is Good)

2019 widmeten Quality Control und Quavo Virgil Abloh sogar einen gesamten Song namens "Virgil" (jetzt auf Apple Music streamen). Quavo, Offset und viele weitere US-Rapper teilten via Instagram ihre Trauer über Ablohs frühen Tod im Alter von nur 41 Jahren. Für viele ist nicht nur ein wichtiges Bindeglied zwischen Rap und Fashion, sondern auch ein enger Freund und Vertrauter von ihnen gegangen. Auch Drake veröffentlicht einen emotionalen Post, in dem er einige private Momente der beiden in Bildern teilt.

Neben der US-Rapwelt trauert selbstverständlich auch die gesamte Modebranche, die mit Abloh einen der wichtigsten Visionäre des vergangenen Jahrzehnts verliert. Und auch deutsche Rapper:innen wie Kalim, Dardan, Loredana und Ufo361 zeigen sich erschüttert über die Nachricht von Ablohs Tod. So schreibt beispielweise Dardan in seiner Story:

"Schock!! Einer der meiner Meinung nach kreativsten Minds überhaupt ist von uns gegangen. Rest in Power, Virgo."

Wie Louis Vuitton mitteilt, wird Virgil Ablohs letzte Kollektion für das Modehaus kommenden Dienstag gezeigt. Die Spring/Summer Herrenkollektion 2022 trägt den Titel "Virgil Was Here" und wurde noch unter der Kreativdirektion von Abloh konzipiert. Mit dem Austragen der Show kommt Louis Vuitton dem ausdrücklichen Wunsch Ablohs nach. Louis Vuittons CEO Michael Burke erklärt:

"Wir bei Louis Vuitton werden seine Legacy mit einer finalen Show in Miami stolz weiterzelebrieren, genau wie er es sich gewünscht hat."

Sowohl in der Mode- als auch in der Rap-Industrie, wird sein Impact unvergessen bleiben. Rest in Peace, Virgil Abloh.