Kanye West, J. Cole, Lil Pump: Die Rap-Welt reagiert auf den Tod von XXXTentacion

Nach einem Raubüberfall und einer anschließenden Schießerei wurde XXXTentacion, der mit bürgerlichem Namen Jahseh Dwayne Onfroy hieß, für tot erklärt. Das wurde vom Broward Sheriff Department über Twitter bestätigt. Obwohl er für viele Unruhen sorgte, ist der Tod von XXXTentacion ein großer Verlust für die Musikwelt. Nach der Bekanntgabe äußerten sich etliche Rapper und Kollegen aus der Szene. 

Kanye West lässt nur wenige Minuten nach der Bestätigung des Todes per Tweet verlauten, dass XXX eine große Inspiration für ihn war. Er habe es ihm nur nie gesagt, als er noch gelebt hat: 

KANYE WEST on Twitter

rest in peace I never told you how much you inspired me when you were here thank you for existing

DJ Akademiks, der den verstorbenen Rapper zu Lebzeiten interviewen durfte, schreibt ebenfalls auf Twitter, dass ihm der heutige Tag wehtut. Er ist sprachlos, vermisst und liebt ihn. 

DJ Akademiks on Twitter

Today hurts. Speechless. We miss you and we love you. RIP @xxxtentacion .

Ebenfalls zu Wort meldeten sich J. Cole und Denzel Curry. Während ersterer XXXs grenzenloses Potential lobt und dessen Familie, Freunde und Fans segnet, kann es Letzterer kaum fassen.

"Man, hört auf zu sagen, dass er tot ist und so einen Sch*iß, ihr kotzt mich alle an"

Im Anschluss sendet er "all energy" zu seinem Kollegen.

J. Cole on Twitter

This got me fucked up. RIP X. Enormous talent and limitless potential and a strong desire to be a better person. God bless his family, friends and fans.

ZXLTRXN on Twitter

This can't be fucking real bruh

ZXLTRXN on Twitter

Man stop saying he dead and shit y'all pissing me the fuck off

ZXLTRXN on Twitter

Send all your energy to @xxxtentacion

Auf Instagram trauern Lil Yachty, 6ix9ine und Lil Pump um den Rapper, der erst 20 Jahre alt war. Lil Yachty spricht der Familie von Onfroy sein Beileid aus. 6ix9ine postet den letzten Chatverlauf von ihm und XXX und Lil Pump ein Bild von einem gemeinsamen Auftritt. Big Sean bedauert auf Twitter, dass der junge Künstler sein Talent nicht ausschöpfen konnte: "Niemand hat diese Art von Ende verdient", fügt er hinzu.

Wow... you were such a positive individual. You loved to laugh.. and your one of the most talented musicians i know. everybody makes mistakes in life. nobody deserves an early death. You will live forever through your music. May you Rest In Peace X.

1.5m Likes, 23.4k Comments - Resurrection (@lilyachty) on Instagram: "Wow... you were such a positive individual. You loved to laugh.. and your one of the most talented..."

Your last message gave me chills .. I know u alive on BLOOD

Gefällt 1 Mio. Mal, 28.3 Tsd. Kommentare - TATI OUT NOW LINK IN BIO (@6ix9ine_) auf Instagram: „Your last message gave me chills .. I know u alive on BLOOD"

X this is crazy man I luv u u will forever inspire me , we lost a legend today

1.8m Likes, 22.7k Comments - LIL PUMP LIL PUMP JETSKI (@lilpump) on Instagram: "X this is crazy man I luv u u will forever inspire me , we lost a legend today "

Sean Don on Twitter

My heart dropped when I heard about @xxxtentacion, I feel like we only got to see a glimpse of his artistry. I didn't know him personally but I respect how passionate he was about his music and message. Nobody deserves this kind of ending. gone too soon, damn! RIP

Auch der eine oder andere aus der deutschen Musikwelt bekundet seine Trauer in den sozialen Netzwerken. Darunter Aria, aber auch Kool Savas, Eunique und Fler. So wünscht Aria XXX einen "Frieden, den er auf der Erde nie gefunden hat." Savas hat ein Bild von Onfroy getwittert. Er beschreibt die aktuelle Situation als einen der "Zukunftsfilme[,] die eine unbarmherzige und kalte Gesellschaft gezeigt haben [und] längst Wirklichkeit geworden sind." Rapperin Eunique postet ebenfalls ein Foto mit den Worten: "Du warst eine wahre Inspiration für unsere Generation. Sprachlos." Fler veröffentlicht auf seinem Instagram-Account ein Foto von XXX' Gesicht. Darunter schreibt er "xxxtentacion #restinpeace". Viele weitere Rapper wie Seyed, Miami Yacine, Jalil, Dardan, Summer Cem und Casper haben Beiträge in ihren Stories gepostet.

ARIA NEJATI on Twitter

ruhe in frieden @xxxtentacion ... frieden, den er auf der erde nie gefunden hat

Kool Savas (@koolsavas) | Twitter

Die neuesten Tweets von Kool Savas (@koolsavas): "Ihr habt lang genug gewartet, dass ein Album erscheint... !!! #RoyalBunker #SavasUndSido #2909 https://t.co/CnofpW8Lm9"

Eunique aka Gefährliche on Twitter

https://t.co/kOBuJZEkz9

Die Spuren, die XXXTentacion in der Musikwelt hinterlassen hat, werden für immer bleiben. Die Erkenntnis, dass der Tod plötzlicher und durch andere Umstände kommen kann als erwartet, ist an diesem heutigen Tag besonders präsent. 

MAKE OUT HILL - XXX on Twitter

I wont be mad at all if I die right now, in the end, my music will live on.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Sehr interessant...für solche talentlosen Pfeifen habt ihr Zeit einen Artikel zuschreiben. Aber daß "OG Godfather" von "Boo Yaa Tribe" verstorben ist habt ihr "Wir sind Hip-Hop" Nixraffer verpeilt. Ganz großes Kino. Da merkt man mal wieviel ihr mit Hip-Hop wirklich zu tun habt...

OG Godfather?? Wer ist dieser huen überhaupt ich glaube genau so einer wie Brutforce

Kyros, Du weisst nicht wer Booya Tribe ist? Ja , du bist bestimmt Hip Hop. Kannst du nicht einfach bitte sterben?

Ich bin trap bestimmt kein hiphop, rap hat nix mit trap zu tun ihr hiphop pfeifen !

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Pop Smoke: Neue Details zum Mord bekannt
Tod

Pop Smoke: Neue Details zum Mord bekannt

Von Michael Rubach am 20.02.2020 - 11:10

UPDATE vom 20. Februar:

Wie TMZ nun unter Berufung auf das Material der Überwachungskameras berichtet, steht der Tod von Pop Smoke womöglich nicht in Zusammenhang mit einem Raubüberfall. Stattdessen würden die Bilder auf eine gezielte Tötung des Rappers hindeuten. Drei der vier Täter hätten vor dem Haus gewartet, während der mutmaßliche Todesschütze durch die Hintertür hineingelangte. Es gebe laut TMZ bisher keine Anzeichen dafür, dass bei der Tat Wertgegenstände erbeutet worden sind.

Original-Meldung vom 20. Februar:

Bevor Pop Smoke komplett durch die Decke gehen konnte, wurde er gestern bei einem Raubüberfall aus dem Leben gerissen. Langsam kommen weitere Details zum Tatgeschehen ans Tageslicht. Es gibt Hinweise darauf, dass der New Yorker Rapper die Täter versehentlich zu sich geführt haben könnte.

Hat Pop Smoke seine Mörder selbst angelockt?

Es wird vermutet, dass Pop Smoke die Aufmerksamkeit seiner Mörder durch eine unvorsichtige Aktion auf sich gezogen hat. In seiner Facebook-Story leakte er vor dem Verbrechen wohl ohne groß darüber nachzudenken seine Adresse. Er zeigte dort ein paar Geschenk-Tüten von Luxus-Designer Mike Amiri. Dabei war auch die genaue Anschrift seines Aufenthaltsortes gut sichtbar. Diese unüberlegte Handlung könnte ihm zum Verhängnis geworden sein.

Mehr Täter als ursprünglich berichtet

Entgegen erster Berichte wurde Pop Smoke offenbar nicht von zwei, sondern von mindestens vier maskierten Männern überfallen. Das gehe aus Aussagen von Zeugen hervor, welche die Aufnahmen der Überwachungskamera kennen. Des Weiteren heißt es bei TMZ, dass die Alarmanlage des Anwesens nicht angeschaltet gewesen sei.

Kindheitsfreund verteidigt sich gegen Unterstellungen

Mike Dee, der seit Kindheitstagen mit Pop Smoke befreundet war, wehrt sich auf Instagram entschieden gegen Mutmaßungen, er habe seinen Homie gezielt verraten. Auch er hatte die genaue Adresse des Rappers wohl im Vorfeld öffentlich gemacht. In einem Statement schreibt er, dass er nicht ausdrücken könne, wie groß der Schmerz sei, den er gerade fühle. Die Leute sollen sich im Internet nicht zu Ermittlern aufspielen, wenn sie überhaupt nicht wissen, was abgehe.

Es wirkt so, als wäre Pop Smoke durch eine Verkettung mehrerer unglücklicher Umstände ums Leben gekommen. Sein neues Tape "Meet The Woo 2" chartete erst vor wenigen Tagen auf Rang #7 in den Billboard Charts. Viele sahen in dem 20-Jährigen eine frische Version von 50 Cent. Einer hoffnungsollen Karriere wurde ein jähes Ende gesetzt.

Meet The Woo 2 (Deluxe)

We and our partners use cookies to personalize your experience, to show you ads based on your interests, and for measurement and analytics purposes. By using our website and our services, you agree to our use of cookies as described in our Cookie Policy.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!