Wie Lil Nas X "Old Town Road" zum Chart-Rekord gepusht hat

Lil Nas X hat mit seinem Track "Old Town Road" tatsächlich Geschichte geschrieben. Kein Song stand je zuvor 17 Wochen ohne Unterbrechung auf Platz #1 der amerikanischen Billboard-Charts.

billboard on Twitter

Winner's Circle: @LilNasX's #OldTownRoad breaks the @billboardcharts record with a 17th week atop the #Hot100 https://t.co/HZ9Jawgab5

Lil Nas X hat es geschafft, seinen Country-Trap-Song über Monate hinweg relevant zu halten. Das Interesse im Radio, auf Streamingplattformen und an der Verkaufsfront nahm kaum ab. Wie hat der 2018 quasi noch unbekannte Rapper das hinbekommen?

"Old Town Road" bekommt Remix nach Remix

Der Erfolg von "Old Town Road" fußt auf einem Remix. Als Country-Star Billy Ray Cyrus von der Verbannung von Lil Nas X aus den amerikanischen Country-Charts erfuhr, bot er sich als Kollabopartner an. Dadurch gewann der Song zusätzliche Aufmerksamkeit und erschloss ein noch größeres Publikum. Das schlussendliche Musikvideo, das nicht zu unrecht als "Official Movie" betitelt wurde, erschien erst, nachdem der Song bereits über Wochen an der Spitze stand. Kleine Gastauftritte von Promis wie Chris Rock oder Diplo fördern den Unterhaltungsfaktor, obwohl der Track schon längst in jedem Kinderzimmer angekommen ist.

In den letzten Wochen kamen noch diverse Remixe des Songs hinzu. So gibt es zum Beispiel eine Version mit Young Thug und Mason Ramsey. Hier nutzt Lil Nas X die popkulturelle Strahlkraft des Thuggers und die Berühmtheit eines Jungen, der einst selbst mit einem Jodel-Video viral gegangen ist. Eingebunden ist das alles in ein absurdes Comic-Szenario samt Aliens, Ufos und Cowboy-Romantik. Ergebnis? Lil Nas X und sein Hit bleiben im Gespräch und auf Rotation.

Der "Seoul Town Road Remix" dreht dann auch nochmal am ganz großen Zielgruppenrad und kommt samt Feature eines Mitglied der südkoreanischen Boyband BTS. Die K-Pop-Band ist in ihrem Bereich eine Weltmarke und hilft dabei, die Hörer wieder auf die "Old Town Road" zu führen. Auch existiert eine"Week 17 Version" des Songs, die ausschließlich zum Push für die entscheidende Rekordwoche releast wurde. Um den ursprünglichen Track spannt sich ein Remix-Universum auf, das die Abnutzungserscheinungen von "Old Town Road" in Grenzen hält.

Lil Nas X ballert mit Memes um sich

Lil Nas X verfügt über einen Twitter-Account mit knapp 2,5 Millionen Followern. Diese Reichweite nutzte er, um permanent Memes zu verbreiten, die an den möglichen Rekord von "Old Town Road" erinnern. Die Timeline von Lil Nas X besteht aus Tweets und Re-Tweets, die letztendlich zielgruppengerechtes Marketing für die Internet-Gemeinde sind.

Der Track ist schließlich selbst zunächst als Meme dank der App TikTok viral gegangen.Insofern spielt Lil Nas X auf dem Spielfeld, aus dem er hervorgegangen ist. Hier eine kleine Meme-Auswahl:

nope on Twitter

me on the internet this whole week tryna break the billboard record https://t.co/oyHmLRMd6q

Jaden on Twitter

Did y'all see this one ? https://t.co/FKaoxiaAZD

nope on Twitter

https://t.co/momo0oNc5F

Berry on Twitter

Listening to Lil Nas remixes of Old Town Road so he can have the longest running song on the charts

kulpie on Twitter

Thanks mom

Twitter Music on Twitter

Old Town Road (CEO Remix) https://t.co/AazVBE6n8X

Saeed Awawdeh on Twitter

Kanye waiting in front of @LilNasX studio to get his turn on an Old Town Road remix https://t.co/Tjg2qgc0UU

nope on Twitter

seoul town road joining the 79 other old town road remixes https://t.co/J2yoxFjdKt

Auf die Vorwürfe, er würde seinen Track mit Remixen zum Rekord pushen, reagiert Lil Nas X übrigens - selbstverständlich - auch mit einem Meme:

nope on Twitter

it's because he had 17985 remixes" https://t.co/6icIiyWVOr

Lil Nas X outet sich

Das Coming-Out von Lil Nas X ist wohl kaum als geplanter Marketing-Move einzuordnen. Schließlich wunderte sich der 20-Jährige, das niemand zuvor die Regenbogenfarben auf dem Cover seiner "7 EP" wahrgenommen hatte.

Lil Nas X - 7 EP

Von Michael Rubach am 02.07.2019 - 10:52 Mit " Old Town Road" hat Lil Nas X einen der erfolgreichsten Hiphop-Songs aller Zeiten erschaffen. Seit 13 Wochen steht der Track mit Feature von Billy Ray Cyrus auf Platz #1 in den amerikanischen Billboard-Charts.

Dennoch schaute die Welt in für den Rekord relevanten Chart-Wochen verstärkt auf einen Rapper, der allein durch seine offengelegte sexuelle Orientierung aus der Masse und üblichen Klischeevorstellungen herausragt. Der Zeitpunkt für das Outing hätte sicher ungünstiger ausfallen können.

Zuvor hielten zwei Kollabos den Chartrekord. Auf der einen Seite handelt es sich um "Despacito" von Luis Fonsi, Daddy Yankee und Justin Bieber. Auf der anderen Seite waren es Mariah Carey und Boyz II Men, die mit "One Sweet Day" den Chart-Rekord hielten. Frau Carey überreichte online symbolisch die Fackel an ihren Nachfolger.

Mariah Carey on Twitter

Sending love & congrats to @LilNasX on breaking one of the longest running records in music history! We've been blessed to hold this record with a song that means a great deal to @BoyzIIMen and myself and has touched so many. Keep living your best life!

Lil Nas X bedankt sich in einem Video bei seinen Supportern und wirkt selbst noch ein bisschen ungläubig angesichts seines historischen Erfolgs.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


THANK YOU!!

Ein Beitrag geteilt von Lil Nas X (@lilnasx) am

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Tony Hawks Skateboard mit Eigenblut triggert Lil Nas X

Tony Hawks Skateboard mit Eigenblut triggert Lil Nas X

Von Leon Schäfers am 26.08.2021 - 14:01

Produkte, in denen echtes Menschenblut steckt, scheinen sich mittlerweile zu einem legitimen Trend entwickelt zu haben. Eigentlich ist Liquid Death ein Unternehmen, das sich auf Bergwasser spezialisiert hat. Nun hat sich eben dieses Unternehmen jedoch mit Skater-Legende Tony Hawk zusammengetan, um in gemeinsamer Sache ein Skateboard auf den Markt zu bringen. Der Clou: Die rote Farbe des Skate-Decks wurde vor dem Auftragen mit Tony Hawks Blut vermengt.

Tony Hawks "Hawk Blood Deck" war direkt ausverkauft

Vor zwei Tagen veröffentlichten Tony Hawk und Liquid Death auf ihren Social Media-Accounts ein Video, das den mehrfachen Skate-Weltmeister auf einem Stuhl inmitten einer Halfpipe zeigt. Dort wird ihm Blut abgenommen, das im weiteren Verlauf des Videos in einen Farbeimer gegeben wird. Diese Farbe dient als Basis für das "Hawk Blood Deck". Währenddessen kommentiert Tony das Geschehen auf humorvolle Art und Weise:

"Vor Kurzem wurde ich Botschafter für das Bergwasser von Liquid Death. Anscheinend habe ich aber nicht das Kleingedruckte gelesen und nun besitzt Liquid Death ganz offiziell meine Seele... und auch mein Blut? Keine Ahnung. Es ist sehr verwirrend. Sie nehmen mir Blut ab  und wir nutzen das für Skateboard-Designs?"

("I recently became an ambassador for Liquid Death Mountain Water. Apparently I didn't read the fine print and now Liquid Death officially owns my soul... and my blood, too? I don't know. It's very confusing. They're taking my blood  and we're gonna use it for skateboard graphics?")

In einem Tweet bestätigt die Crew von Liquid Death, dass es kein Scherz sei und es sich hierbei tatsächlich um Tony Hawks echtes Blut handele. Sie hätten das Blut vor dem Auftragen aber selbstverständlich sterilisiert. Kurz darauf ergänzen sie noch, dass die Boards bitte nicht benutzt werden sollen, um Tony Hawk zu klonen  auch wenn es die Welt wohl zu einem besseren Ort machen würde.

Für 500$ pro Stück konnten die Boards gekauft werden, von denen insgesamt nur 100 Exemplare produziert wurden. Gut, anderweitig wäre der Birdman wohl aufgrund massiven Blutverlustes umgekippt. Durch die extrem limitierte Anzahl waren die Blutbretter allerdings binnen kürzester Zeit ausverkauft.

Lil Nas X äußert sich und tritt Meme-Welle los

Ein kurzer Rückblick auf den März dieses Jahres: Dort releaste Lil Nas X (jetzt auf Apple Music streamen) seinen eigenen Sneaker, den er als "Satansschuh" vermarktet hatte, da sich in dessen Schuhsohle Menschenblut befunden haben soll. Für diese Aktion musste sich der 22-jährige Musiker eine Menge harsche Kritik gefallen lassen. Er wurde schlussendlich sogar von Nike verklagt. Negative Reaktionen zu dem Skateboard von Tony Hawk lassen sich derweil aber kaum beobachten. Auf Twitter prangerte Lil Nas X diese scheinbare Doppelmoral an:

"Seid ihr bereit, zuzugeben, dass ihr euch niemals wirklich über das Blut in den Schuhen aufgeregt habt? Und dass ihr vielleicht wegen einer anderen Sache sauer wart?"

Mit dieser "anderen Sache" könnte er mutmaßlich auf seine Homosexualität anspielen. Unter seinem Tweet finden sich mittlerweile jedoch einige Antworten, die behaupten, dass das Blut nie das Problem an den Schuhen gewesen sei. Viel mehr seien es die satanistischen Motive gewesen, die den Aufschrei verursacht hätten.

Lil Nas X äußerte sich außerdem in der Kommentarspalte des Instagram-Accounts "rap" zu der Geschichte. Dieser Account postete die News und fragte in der Caption sinngemäß, ob ihre Community Tony Hawks Move cool fände. Lil Nas X antwortete darauf relativ knapp "nah he tweakin". Grob übersetzt unterstellt er dem Skate-Profi also, dass er völlig am Rad drehe  auch wenn das natürlich nicht ganz ernst gemeint war.


Foto:

Screenshot - Instagram (https://www.instagram.com/p/CTAnkRohNwe/)

Diese scherzhaft gemeinte Anspielung hat mittlerweile eine sechsstellige Anzahl an Likes erreicht und sich binnen kürzester Zeit zu einem viralen Meme entwickelt. Unter zahlreichen internationalen Instagram-Posts hauen Leute nun fleißig in die Tasten, um dort einen "nah he tweakin"-Kommentar dazulassen. Selbst wenn es rein gar nichts mit dem ursprünglichen Inhalt des Posts zu tun hat.

Die ganze Story des Satansschuh-Rollouts kannst du dir hier nochmal durchlesen:

Lil Nas X droppt "Satans-Schuh" mit Menschenblut

Lil Nas X tanzt im Video zu " Montero (Call Me By Your Name)" bereits mit dem Teufel. Im Zuge des Releases droppt der US-Rapper nun noch eine besonders teuflische Sneaker-Kollabo. Zusammen mit dem New Yorker Label MSCHF hat der " Old Town Road"-Rapper 666 Paar des Air Max 97 eine dämonische Generalüberholung verpasst - offenbar inklusive Menschenblut.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)