Was hinter den Namen von Farid Bang, Azad, RAF Camora & vielen mehr steckt

Mal ehrlich: Wenn jemand – insbesondere ein Newcomer – einen coolen, interessanten oder einprägsamen Künstlernamen hat, bleibt schneller etwas hängen. Aber wie kommen Rapper an ihre Künstlernamen? Dahinter stecken ganz unterschiedliche Geschichten, die wir dir hier näherbringen. Den ersten Teil mit Bonez MC, Olexesh, Bushido und vielen mehr findest du hier.

Bevor wir loslegen: Shoutout an die Genius-Community, die fleißig Hintergrund-Infos zu diversen Rappern zusammenstellt. Check hier ab, ob du vielleicht auch etwas beitragen kannst, das bisher niemand wusste.

SSIO

Bei SSIO ist es wie bei vielen anderen Kollegen: Der (Spitz)Name existierte schon vor der Rap-Karriere. Der Bonner, der mit bürgerlichem Namen Ssiawosh heißt, war in seiner Familie schon immer derjenige mit der dunkelsten Hautfarbe. Seit Kindheitstagen wurde er daher "سياه" (ausgesprochen siah; Fārsī für schwarz) genannt.

Im #waslos-Klassiker von 2013 erzählt er direkt zu Beginn selbst die Geschichte:

Pornos angucken mit SSIO - Tipps, Tricks und Techniken | #waslos #33

✔ ABONNIEREN: http://bit.ly/HiphopdeAbo ✚ Alle Folgen: http://bit.ly/waslosrooz ► Besuch SSIO auf Hiphop.de: http://hiphop.de/ssio ► Rick Rooz kommentiert Kommentare: Was haben Haftbefehl, CCN 3 und Batman gemein? | #waslos #32 http://youtu.be/uKw-nqz7Bdc ► SSIO: "BB.U.M.SS.N." im Detail, Xatar und Alles Oder Nix Records [Interview] http://youtu.be/ZO6dS9t3Ogc ★ Hiphop.de im Abo: http://bit.ly/j0fDC6 ★ Die neueste Folge #waslos ist gewohnt verrückt - SSIO spricht über's ..., ...

Sido

Falls es irgendjemand noch nicht gewusst haben sollte oder nicht den schlauen Begriff dafür kannte: Sido ist ein Akronym. Das bedeutet, dass einfach die Buchstaben aus mehreren Wörtern zusammen ein neues Wort ergeben. Zu Sekte-Zeiten stand "S-i-d-O" noch für die selbstironische Botschaft "Scheiße in dein Ohr".

Später erwies es sich dann als relativ praktisch, dass der gute Herr Würdig sich für ein Akronym entschieden hatte. Er wollte offenbar im Laufe seiner Karrieren nicht nur Scheiße sondern auch guten Stoff in die Ohren seiner Hörer bringen. Ab sofort standen die vier Buchstaben für "Superintelligentes Drogenopfer", womit Siggi wieder mit einem guten Schuss Selbstironie auf seine Vorliebe für diverse Substanzen – besonders dieses Marihuana – anspielt.

Inzwischen schreibt man sogar Deutschrap "S-I-D-O", wie der Berliner uns in Ja Man vom Goldenen Album wissen ließ:

"Ihr Affen, ich bin der Direktor vom Zoo / Deutschrap schreibt man S-I-D-O"

DCVDNS

Über diesen Künstlernamen streiten Gelehrte der Onomastik schon seit Jahren. Stimmt die Legende, dass DCVDNS einfach den Kopf auf die Tastatur geschmettert hat, um seinen Rappernamen zu finden? Oder hat Sido tatsächlich dreist seine Idee geklaut, wie dieser TV Total-Ausschnitt vermuten lässt?

DCVDNS mit "Brille" bei TV total

Der Rapper berichtet Stefan Raab im Interview von seinem neuen Album "Brille" und seiner Freundin.

DCVDNS dürfte ebenfalls ein Akronym sein. "Der Coole von der neuen Schule" ist die wahrscheinlichste Option, da der Name 2010 auf dem Cover von St. Dengbertdrama auftauchte. "Dominik Cristoph von der Nordsee" wurde aber ebenfalls bei TV Total genannt. Wenn du magst, kannst du dir auch selbst Bedeutungen ausdenken, denn endgültig aufgelöst hat DCVDNS das kleine Rätsel nie.

Chakuza

Laut Chakuzas eigenen Angaben hat der Name nichts mit den kriminellen japanischen Organisationen zu tun, die man unter dem Begriff Yakuza zusammenfasst. Der Österreicher erklärte 2007 in einem Mzee-Interview, wie er seinen Namen gefunden hat:

"Ich hatte einfach Bock auf einen neuen Namen. Wie das so ist, wenn man anfängt zu rappen, hat man meist eine wacken Namen. So MC Irgendwas … aber irgendwann bin ich mal aufgewacht – ganz ehrlich! – ich bin aufgewacht und hatte diesen Namen im Kopf und dachte das ist jetzt meine Name: Chakuza."

Nah am Wasser gebaut #NOAH

1,183 Likes, 15 Comments - Chakuza (@chakuza4ever) on Instagram: "Nah am Wasser gebaut #NOAH"

RAF Camora

Bleiben wir direkt in Österreich. RAFs Künstlername setzt sich offenkundig aus zwei Teilen zusammen. Der erste Part steht ganz simpel für seinen Vornamen Raphael. Der zweite Teil lehnt sich an Camorra an, eine Bezeichnung für mafia-ähnliche kriminelle Clans in der italienischen Region Kampanien rund um Neapel. Anspielungen auf die Mafia oder ähnlich Strukturen sind im Rap ja nicht unüblich.

RAF 3.0

Der Name, unter dem RAF 2012 und 2013 zwei Alben veröffentlichte, erklärt sich erstmal von selbst: Die Kunstfigur ist ein Update, bei dem etwas anders läuft als bei der Vorgängerversion.

RAF 3.0 und Hoch 2 zeigten noch deutlicher die Reggae- und Dancehall-Einflüsse, die man schon lange in RAFs Musik hören konnte. Thematisch ging es viel um die Digitalisierung unseres Lebens und darum, was dabei auf der Strecke bleibt. Songs wie Roboter, Lach für mein Twitta oder Registriert stehen symbolisch für diese Ausrichtung.

Darüber, ob die Linie zwischen RAF Camora und RAF 3.0 wirklich scharf ist, können besonders Fans des Österreichers ausgiebig debattieren. Nummer beispielsweise vom letzten Camora-Album Ghost (2016) könnte so oder so ähnlich auch von RAF 3.0 stammen.

Das Intro vom ersten 3.0-Album trägt zusätzlich den Titel Das dritte Auge. Das Symbol steht für Dinge, die sich abseits des normal Wahrnehmbaren abspielen und oft für einen größeren (etwa einen göttlichen) Kontext stehen. In Interviews erklärte RAF, dass auch diese Komponente bei der Namenswahl nicht ganz unwichtig war.

PA Sports

PA Sports ist einer der Künstler, die ihren Namen von Eko Fresh verpasst bekommen haben. Die ersten beiden Buchstaben stehen für PAs Vornamen Parham und der hintere Teil ist wahrscheinlich an die Marke EA Sports angelehnt.

In einem Interview mit Toxik sprach der Essener 2014 über die Entstehung:

PA Sports über Massiv, Eko Fresh und mögliche Kollaborationen (Fanfragen) - Toxik trifft

Hiphop.de im Abo: http://bit.ly/j0fDC6 User konnten auf der Facebookseite von Hiphop.de Fragen an PA Sports stellen, die Toxik dem Essener Rapper ungefiltert an den Kopf wirft. So stellt sich PA Fragen wie, ob es zur Einigung mit Massiv gekommen ist und ob Eko Fresh ihn bekannt gemacht hat.

Farid Bang

Wie PA hier oben bereits erklärt hat, bekam auch Farid einen Beinamen vom einstigen German Dream-Leader. In Anlehnung an den Ärtze-Sänger Farin Urlaub hieß er allerdings zuerst Farid Urlaub:

"Er hat uns halt die Tipps gegeben für die lustigen Namen und Farid war der einzige, der so schlau war, rechtzeitig zu reagieren."

Danke an @ekofreezy für die Einladung zum WWE #ekofresh #germandream

35.5k Likes, 178 Comments - Farid Hamed El Abdellaoui (@faridbangbang) on Instagram: "Danke an @ekofreezy für die Einladung zum WWE #ekofresh #germandream"

Aus heutiger Sicht schon etwas kurios. Urlauber Musik wäre auch nicht so ein rap-tauglicher Name für ein Label gewesen wie Banger Musik. Um den zweiten Teil seines Künstlernamens hat Farid mittlerweile ein kleines Imperium aufgebaut und den Begriff "Banger" hat er praktisch für sich und seine Jungs gepachtet.

Das "Bang" kommt auf jeden Fall cooler und symbolisiert besser Farids Attitude als "Urlaub" es getan hätte.

Herzog

Zum Abschluss haben wir noch ein paar richtige Knaller. Herzog zum Beispiel benutzt einfach seinen Nachnamen als Rapper.

Herzog - Das hab ich mir erlaubt (produziert von 86kiloherz)

http://www.facebook.de/Herzog030 BombenProdukt präsentiert die dritte offizielle Videoauskopplung "Das hab ich mir erlaubt" aus dem ersten Album "EHFD" von Herzog Text: Herzog Musik: 86kiloherz Videoproduktion: BombenProdukt http://www.bombenprodukt.de

Pillath

Der Onkel der Nation war ähnlich kreativ wie sein Berliner Kollege. Auch er verwendet schlicht seinen Nachnamen als Künstlernamen. Ein bisschen kurios an der Sache: Beide Rapper heißen mit Vornamen Oliver. Da zeichnet sich ein Muster ab.

Danke!!! @skysportde #pillath #onkelpillo #onkeldernation

561 Likes, 7 Comments - Pillath (@pillathofficial) on Instagram: "Danke!!! @skysportde #pillath #onkelpillo #onkeldernation"

Azad

Azad hat sich an seinem Namen Azad Azadpour orientiert. "Azad" ist ein kurdischer Vorname und hat im Nahen Osten in mehreren Sprachen grob die Bedeutung frei, tapfer oder stark. Zu Beginn seiner Karriere nannte der Frankfurter sich noch Azazin.

Check auch ab, wie Olexesh, Ufo361, Marteria, Bushido, Bonez MC und weitere zu ihren Künstlernamen gekommen sind:

Wie Bonez MC, Olexesh, Haftbefehl & Co ihre Künstlernamen gefunden haben

Fast so wichtig wie Skills, Musikalität und Realness ist der Name eines Rappers. Dabei verstecken sich gerade hinter einigen Künstlernamen der Deutschrap-Szene interessante Geschichten.Während Musiker wie Shindy, Kool Savas oder Manuellsen einfach einen Teil ihres bürgerlichen Namens in ihr Rap-Pseudonym umgewandelt haben, gibt es auf der anderen Seite Namen, deren Entstehung wesentlich komplizierter aussah.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Farid Bang wegen Cillit Bang...

LeUte bei der Sache habt ihr euch einen echt ****en Fauxpas geleistet. Azad heißt Gefahr, sowohl auf kurdisch als auch in anderen Sprachen:)

Ne, dürfte schon so passen. Verwechselst du vielleicht "azad" mit "xatar"

Chef vom Dienst, ok!

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Frauenverachtung in Raptexten: Initiative will Hate Speech bekämpfen

Frauenverachtung in Raptexten: Initiative will Hate Speech bekämpfen

Von Michael Rubach am 27.02.2020 - 14:38

Gewalt gegenüber Frauen ist in den letzten Jahren mehr und mehr aus dem Privaten in die Öffentlichkeit gebracht worden. Die Initiative #unhatewoman setzt diesen Weg konsequent fort und knöpft sich die Inhalte von Rapmusik vor – auch Sprache ist schließlich eine Form Gewalt.

Frauen lesen Texte von Gzuz, Al-Gear, Farid Bang & mehr

In einem reduzierten Setting tragen verschiedene Frauen Textzeilen deutscher Rapstars vor. Ohne Flow oder Kontext erscheint diese Darbietung unwahrscheinlich hart und soll mutmaßlich genau diese Wirkung entfachen.

Einen doppelten Boden gibt die oftmals zur Schau gestellte Einstellung von Al-Gear oder Gzuz auch nicht wirklich her. Gerade wenn Schläge, Vergewaltigungsfantasien ohne einen erkennbaren Filter in erfolgreichen Tracks auftauchen, zieht sich der Magen zusammen. Diese hirnverbrannten Ansichten zu benennen und als solche herauszuarbeiten, schaffen die Macher von #unhatewoman mit einfachen Mitteln.

#unhatewoman: Guter Ansatz – fehlende Differenzierung

Doch nicht jeder hervorgeholte Text trifft ins Schwarze. Wir müssen hier zwischen zwar grenzwertigem, aber klarem Humor und ernstzunehmendem S*xismus differenzieren – insbesondere mit Blick auf die Hörer. Finch Asozial wird (auch aus Eigeninteresse) wohl kaum "Glassplitter" ins Gleitgel mischen. Und ebenso ist bei anderen Rappern die Ironie oftmals eindeutig. Wer allerdings den Postillon oder die Titanic für Fake News verantwortlich machen will, wird sich ebenfalls an allen möglichen Deutschrappern und ihrem S*xismus abarbeiten können.

K.I.Z in eine blutrünstige Hassband zu verwandeln, weil sie in "Ein Affe sound ein Pferd" die "Messerklinge in die Journalisten-Fresse" rammen, wäre ähnlich fatal. Solche selbstredend brutalen Auszüge führen zu keinen mordlüsternen Hörern. Pipi Langstrumpf-Referenzen und viele weitere moralfreie Übertreibungen lassen stets erkennen, dass die "menschenverachtende Untergrundmusik" auf sarkastischen Beinen steht. Bei K.I.Z hat die Bild seinerzeit reflexartig eine Gruppe linksradikaler Gewaltverherrlicher heraufbeschwören wollen. Solche Kurzschlüsse sollte #unhatewoman vermeiden.

Bild über #wirsindmehr: Wieso die Hass-Debatte um K.I.Z gefährlich ist

Die #wirsindmehr-Veranstaltung, die am Montag in Chemnitz stattfand, wurde überwiegend als das gefeiert, was sie war: eine Party gegen Rassismus und alle Formen von Menschenfeindlichkeit, die allerdings nur ein Anfang sein kann. Es waren Momente, die den Fans vor Ort und denen, die vor den Streams hockten, Hoffnung gaben.

Die Sprache im Rap war schon immer hart. Dieses Element des künstlerischen Spiels sollte nicht in Abrede gestellt werden. Da, wo sich der Witz jedoch nicht erschließt oder direkt im Hals stecken bleibt, ist es allzu richtig, den Finger in die Wunde zu legen. Diese Hate Speech kann fortan mit #unhatewoman ins Visier genommen werden. Ziel sei die "Bekämpfung und Strafverfolgung von Hasskriminalität gegen Frauen und Mädchen im Internet", wie es auf der Website der Initiative heißt.

Solche sprachlichen Grenzüberschreitungen sind gerade im deutschen Rap sicher keine Einzelfälle. Wo diese Grenze letztendlich liegt und wo der Humor ausgereizt ist, muss jeder für sich selbst beantworten. Dabei kann auch #unhatewoman nicht helfen. Dafür macht die Kampagne ein offensichtliches Problem sichtbar und trägt hoffentlich dazu bei, die Sensibilität bei der Hörerschaft zu erhöhen. Durch die gewählten Beispiele erweckt die Initiative hier und da einen pauschalisierenden Eindruck, wo ein wenig mehr Differenzierung nötig gewesen wäre.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)