Was hinter den Namen von Farid Bang, Azad, RAF Camora & vielen mehr steckt

Mal ehrlich: Wenn jemand – insbesondere ein Newcomer – einen coolen, interessanten oder einprägsamen Künstlernamen hat, bleibt schneller etwas hängen. Aber wie kommen Rapper an ihre Künstlernamen? Dahinter stecken ganz unterschiedliche Geschichten, die wir dir hier näherbringen. Den ersten Teil mit Bonez MC, Olexesh, Bushido und vielen mehr findest du hier.

Bevor wir loslegen: Shoutout an die Genius-Community, die fleißig Hintergrund-Infos zu diversen Rappern zusammenstellt. Check hier ab, ob du vielleicht auch etwas beitragen kannst, das bisher niemand wusste.

SSIO

Bei SSIO ist es wie bei vielen anderen Kollegen: Der (Spitz)Name existierte schon vor der Rap-Karriere. Der Bonner, der mit bürgerlichem Namen Ssiawosh heißt, war in seiner Familie schon immer derjenige mit der dunkelsten Hautfarbe. Seit Kindheitstagen wurde er daher "سياه" (ausgesprochen siah; Fārsī für schwarz) genannt.

Im #waslos-Klassiker von 2013 erzählt er direkt zu Beginn selbst die Geschichte:

Pornos angucken mit SSIO - Tipps, Tricks und Techniken | #waslos #33

✔ ABONNIEREN: http://bit.ly/HiphopdeAbo ✚ Alle Folgen: http://bit.ly/waslosrooz ► Besuch SSIO auf Hiphop.de: http://hiphop.de/ssio ► Rick Rooz kommentiert Kommentare: Was haben Haftbefehl, CCN 3 und Batman gemein? | #waslos #32 http://youtu.be/uKw-nqz7Bdc ► SSIO: "BB.U.M.SS.N." im Detail, Xatar und Alles Oder Nix Records [Interview] http://youtu.be/ZO6dS9t3Ogc ★ Hiphop.de im Abo: http://bit.ly/j0fDC6 ★ Die neueste Folge #waslos ist gewohnt verrückt - SSIO spricht über's ..., ...

Sido

Falls es irgendjemand noch nicht gewusst haben sollte oder nicht den schlauen Begriff dafür kannte: Sido ist ein Akronym. Das bedeutet, dass einfach die Buchstaben aus mehreren Wörtern zusammen ein neues Wort ergeben. Zu Sekte-Zeiten stand "S-i-d-O" noch für die selbstironische Botschaft "Scheiße in dein Ohr".

Später erwies es sich dann als relativ praktisch, dass der gute Herr Würdig sich für ein Akronym entschieden hatte. Er wollte offenbar im Laufe seiner Karrieren nicht nur Scheiße sondern auch guten Stoff in die Ohren seiner Hörer bringen. Ab sofort standen die vier Buchstaben für "Superintelligentes Drogenopfer", womit Siggi wieder mit einem guten Schuss Selbstironie auf seine Vorliebe für diverse Substanzen – besonders dieses Marihuana – anspielt.

Inzwischen schreibt man sogar Deutschrap "S-I-D-O", wie der Berliner uns in Ja Man vom Goldenen Album wissen ließ:

"Ihr Affen, ich bin der Direktor vom Zoo / Deutschrap schreibt man S-I-D-O"

DCVDNS

Über diesen Künstlernamen streiten Gelehrte der Onomastik schon seit Jahren. Stimmt die Legende, dass DCVDNS einfach den Kopf auf die Tastatur geschmettert hat, um seinen Rappernamen zu finden? Oder hat Sido tatsächlich dreist seine Idee geklaut, wie dieser TV Total-Ausschnitt vermuten lässt?

DCVDNS mit "Brille" bei TV total

Der Rapper berichtet Stefan Raab im Interview von seinem neuen Album "Brille" und seiner Freundin.

DCVDNS dürfte ebenfalls ein Akronym sein. "Der Coole von der neuen Schule" ist die wahrscheinlichste Option, da der Name 2010 auf dem Cover von St. Dengbertdrama auftauchte. "Dominik Cristoph von der Nordsee" wurde aber ebenfalls bei TV Total genannt. Wenn du magst, kannst du dir auch selbst Bedeutungen ausdenken, denn endgültig aufgelöst hat DCVDNS das kleine Rätsel nie.

Chakuza

Laut Chakuzas eigenen Angaben hat der Name nichts mit den kriminellen japanischen Organisationen zu tun, die man unter dem Begriff Yakuza zusammenfasst. Der Österreicher erklärte 2007 in einem Mzee-Interview, wie er seinen Namen gefunden hat:

"Ich hatte einfach Bock auf einen neuen Namen. Wie das so ist, wenn man anfängt zu rappen, hat man meist eine wacken Namen. So MC Irgendwas … aber irgendwann bin ich mal aufgewacht – ganz ehrlich! – ich bin aufgewacht und hatte diesen Namen im Kopf und dachte das ist jetzt meine Name: Chakuza."

Nah am Wasser gebaut #NOAH

1,183 Likes, 15 Comments - Chakuza (@chakuza4ever) on Instagram: "Nah am Wasser gebaut #NOAH"

RAF Camora

Bleiben wir direkt in Österreich. RAFs Künstlername setzt sich offenkundig aus zwei Teilen zusammen. Der erste Part steht ganz simpel für seinen Vornamen Raphael. Der zweite Teil lehnt sich an Camorra an, eine Bezeichnung für mafia-ähnliche kriminelle Clans in der italienischen Region Kampanien rund um Neapel. Anspielungen auf die Mafia oder ähnlich Strukturen sind im Rap ja nicht unüblich.

RAF 3.0

Der Name, unter dem RAF 2012 und 2013 zwei Alben veröffentlichte, erklärt sich erstmal von selbst: Die Kunstfigur ist ein Update, bei dem etwas anders läuft als bei der Vorgängerversion.

RAF 3.0 und Hoch 2 zeigten noch deutlicher die Reggae- und Dancehall-Einflüsse, die man schon lange in RAFs Musik hören konnte. Thematisch ging es viel um die Digitalisierung unseres Lebens und darum, was dabei auf der Strecke bleibt. Songs wie Roboter, Lach für mein Twitta oder Registriert stehen symbolisch für diese Ausrichtung.

Darüber, ob die Linie zwischen RAF Camora und RAF 3.0 wirklich scharf ist, können besonders Fans des Österreichers ausgiebig debattieren. Nummer beispielsweise vom letzten Camora-Album Ghost (2016) könnte so oder so ähnlich auch von RAF 3.0 stammen.

Das Intro vom ersten 3.0-Album trägt zusätzlich den Titel Das dritte Auge. Das Symbol steht für Dinge, die sich abseits des normal Wahrnehmbaren abspielen und oft für einen größeren (etwa einen göttlichen) Kontext stehen. In Interviews erklärte RAF, dass auch diese Komponente bei der Namenswahl nicht ganz unwichtig war.

PA Sports

PA Sports ist einer der Künstler, die ihren Namen von Eko Fresh verpasst bekommen haben. Die ersten beiden Buchstaben stehen für PAs Vornamen Parham und der hintere Teil ist wahrscheinlich an die Marke EA Sports angelehnt.

In einem Interview mit Toxik sprach der Essener 2014 über die Entstehung:

PA Sports über Massiv, Eko Fresh und mögliche Kollaborationen (Fanfragen) - Toxik trifft

Hiphop.de im Abo: http://bit.ly/j0fDC6 User konnten auf der Facebookseite von Hiphop.de Fragen an PA Sports stellen, die Toxik dem Essener Rapper ungefiltert an den Kopf wirft. So stellt sich PA Fragen wie, ob es zur Einigung mit Massiv gekommen ist und ob Eko Fresh ihn bekannt gemacht hat.

Farid Bang

Wie PA hier oben bereits erklärt hat, bekam auch Farid einen Beinamen vom einstigen German Dream-Leader. In Anlehnung an den Ärtze-Sänger Farin Urlaub hieß er allerdings zuerst Farid Urlaub:

"Er hat uns halt die Tipps gegeben für die lustigen Namen und Farid war der einzige, der so schlau war, rechtzeitig zu reagieren."

Danke an @ekofreezy für die Einladung zum WWE #ekofresh #germandream

35.5k Likes, 178 Comments - Farid Hamed El Abdellaoui (@faridbangbang) on Instagram: "Danke an @ekofreezy für die Einladung zum WWE #ekofresh #germandream"

Aus heutiger Sicht schon etwas kurios. Urlauber Musik wäre auch nicht so ein rap-tauglicher Name für ein Label gewesen wie Banger Musik. Um den zweiten Teil seines Künstlernamens hat Farid mittlerweile ein kleines Imperium aufgebaut und den Begriff "Banger" hat er praktisch für sich und seine Jungs gepachtet.

Das "Bang" kommt auf jeden Fall cooler und symbolisiert besser Farids Attitude als "Urlaub" es getan hätte.

Herzog

Zum Abschluss haben wir noch ein paar richtige Knaller. Herzog zum Beispiel benutzt einfach seinen Nachnamen als Rapper.

Herzog - Das hab ich mir erlaubt (produziert von 86kiloherz)

http://www.facebook.de/Herzog030 BombenProdukt präsentiert die dritte offizielle Videoauskopplung "Das hab ich mir erlaubt" aus dem ersten Album "EHFD" von Herzog Text: Herzog Musik: 86kiloherz Videoproduktion: BombenProdukt http://www.bombenprodukt.de

Pillath

Der Onkel der Nation war ähnlich kreativ wie sein Berliner Kollege. Auch er verwendet schlicht seinen Nachnamen als Künstlernamen. Ein bisschen kurios an der Sache: Beide Rapper heißen mit Vornamen Oliver. Da zeichnet sich ein Muster ab.

Danke!!! @skysportde #pillath #onkelpillo #onkeldernation

561 Likes, 7 Comments - Pillath (@pillathofficial) on Instagram: "Danke!!! @skysportde #pillath #onkelpillo #onkeldernation"

Azad

Azad hat sich an seinem Namen Azad Azadpour orientiert. "Azad" ist ein kurdischer Vorname und hat im Nahen Osten in mehreren Sprachen grob die Bedeutung frei, tapfer oder stark. Zu Beginn seiner Karriere nannte der Frankfurter sich noch Azazin.

Check auch ab, wie Olexesh, Ufo361, Marteria, Bushido, Bonez MC und weitere zu ihren Künstlernamen gekommen sind:

Wie Bonez MC, Olexesh, Haftbefehl & Co ihre Künstlernamen gefunden haben

Fast so wichtig wie Skills, Musikalität und Realness ist der Name eines Rappers. Dabei verstecken sich gerade hinter einigen Künstlernamen der Deutschrap-Szene interessante Geschichten.Während Musiker wie Shindy, Kool Savas oder Manuellsen einfach einen Teil ihres bürgerlichen Namens in ihr Rap-Pseudonym umgewandelt haben, gibt es auf der anderen Seite Namen, deren Entstehung wesentlich komplizierter aussah.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Farid Bang wegen Cillit Bang...

LeUte bei der Sache habt ihr euch einen echt ****en Fauxpas geleistet. Azad heißt Gefahr, sowohl auf kurdisch als auch in anderen Sprachen:)

Ne, dürfte schon so passen. Verwechselst du vielleicht "azad" mit "xatar"

CHIEF TEXTREDAKTION

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

RAF Camoras Liebe für die 90er: 7 Hit-Songs, die er gesampelt hat

RAF Camoras Liebe für die 90er: 7 Hit-Songs, die er gesampelt hat

Von Leon Schäfers am 12.09.2021 - 18:09

Nach langer Corona-Pause geht das öffentliche Leben langsam aber sicher wieder los. Mittlerweile dürfen sogar die ersten Clubs in Deutschland wieder öffnen. Und wo Cluböffnungen im Raum stehen, da sind die ersten 90er-Partys in der Regel nicht weit entfernt. Das Jahrzehnt ist nicht nur aufgrund der schrillen Weirdness äußerst beliebt für Mottofeiern, sondern auch aufgrund diverser Song-Klassiker mit unbestreitbarer Tanzbarkeit.

Dieses Potenzial hat West-Wiener Hitmaschine RAF Camora (jetzt auf Apple Music streamen) schon längst für sich entdeckt. Wer in den letzten Jahren seine Musik verfolgt hat, dem ist mit Sicherheit die eine oder andere bekannte Melodie entgegengesprungen. Die Neunziger bieten nun mal eine sehr passende musikalische Grundlage für RAFs tanzbaren Dancehall-Sound. Und das nehmen wir als Anlass, um dich auf eine nostalgische Reise zu schicken: Nachfolgend findest du eine Auswahl von Hit-Songs der 90er-Jahre, die sich mindestens einmal in RAF Camoras Diskographie eingeschlichen haben.

1. Bomfunk MC's - Freestyler (1999)

Etwas über zwanzig Jahre ist es bereits her, dass die Bomfunk MC's Finnlands größte Electro-Hiphop-Exportschlager waren – zumindest für einen Song. "Freestyler" wurde im Herbst 1999 in Finnland veröffentlicht, ein internationales Release erhielt der Song jedoch erst nach der Jahrtausendwende. Das Lied der Bomfunk MC's konnte sich ganze 23 Wochen lang in den deutschen Charts halten, weitere Releases konnten außerhalb der finnischen Grenzen jedoch nicht an den Erfolg anknüpfen.

Für ihr Kollaboalbum "Palmen aus Plastik 2" haben RAF Camora und Bonez MC den Song jedoch nochmal zurück in unsere Erinnerung gebracht. Das "Freestyler"-Sample wurde für den Song "500 PS" in Sachen Tonhöhe und Geschwindigkeit ordentlich heruntergeschraubt, um mit einem klassischen Dancehall-Beat unterlegt zu werden. 

2. La Bouche - Be My Lover (1995)

Wer auf der Suche nach typischer Neunziger-Ästhetik ist, der wird bei La Bouche schnell fündig. Das Duo steht für feinsten Eurodance und versorgte uns mit gleich zwei Evergreens, die man auch heute noch immer mal wieder hört: "Sweet Dreams" (nein, nicht "Sweet Dreams (Are Made Of This)" – das ist aus den Achtzigern) und "Be My Lover".

Letzterer enthält das prägnante "La da dee da da da da"-Vocal Sample, das RAF und Bonez für ihren gemeinsamen Song "Kokain" benutzt haben. Der Track befindet sich ebenfalls auf "Palmen aus Plastik 2". Im Gegensatz zu "Freestyler" wurde das Sample der Sängerin Melanie Thornton jedoch nicht runter-, sondern hochgepitcht und unter den Beat mit Marschrhythmus gelegt.

3. Eiffel 65 - Blue (Da Ba Dee) (1998)

Kinder der Neunziger dürften noch neblige, dezent verstörte Erinnerungen an den absoluten Fiebertraum des Musikvideos haben, das damals für die italienische Musikgruppe Eiffel 65 produziert wurde. "Blue (Da Ba Dee)" ist ein Song, der in keinem anderen Jahrzehnt so gut funktioniert hätte wie in den Nineties.

Wieder mal war es das Power-Duo bestehend aus RAF und Bonez, das einen 90er-Klassiker in die Moderne gebracht hat. Mit ihrem Track "Blaues Licht", der vor wenigen Wochen als erste Singleauskopplung für "Zukunft 2" gedroppt wurde, kommen sie sogar der azurnen Thematik des Originals nach. Und ja: Der Song birgt tatsächlich das gleiche ansteckende Ohrwurmpotential wie die OG-Version von Eiffel 65.

4. Culture Beat - Mr. Vain (1993)

Weiter geht's mit den Eurodance-Samples. Wer hätte gedacht, dass "Mr. Vain" von Culture Beat 23 Jahre nach Release den Grundstein für eines der erfolgreichsten Duos im Deutschrap setzen wird? Mit der Single "Palmen aus Plastik" stimmten RAF und Bonez im Sommer 2016 auf ihr erstes, gleichnamiges Kollaboalbum ein. Die Hauptmelodie des Songs stammt aus dieser Perle der Neunziger, auch wenn es beim ersten Hören vielleicht gar nicht aufgefallen ist. Streng genommen handelt es sich hierbei nämlich nicht um ein Sample, sondern um eine Interpolation der Originalmelodie. Das bedeutet, dass die Melodie nicht 1:1 aus dem Original übernommen wurde, sondern nachgebaut wurde, um die Komposition der Vorlage zu repräsentieren.

Aber genug mit den Fachbegriffen, zum Vergleich kannst du dir hier "Palmen aus Plastik" anhören:

5. Robert Miles - Children (Dream Version) (1995)

Widmen wir uns nun den Stücken, die gleich auf mehreren RAF-Songs zu hören sind. Den Anfang macht "Children (Dream Version)" von Robert Miles. Der verträumte Track ist am ehesten dem Genre des Dreampops zuzuordnen. Die Piano-Melodie ist zwar simpel gehalten, brennt sich jedoch schnell ins akustische Gedächtnis ein und ist das Markenzeichen des Songs.

Viele werden hier wahrscheinlich direkt an "Verändert" gedacht haben. Ein Song, der auf RAFs (ursprünglich karrierebeendendem) Album "Zenit" zu hören war. Doch mehr als drei Jahre zuvor nutzte RAF das Sample schon auf dem Remix seines Tracks "Dämonen", der damals auf "Ghost" vertreten war. Der Remix ist nicht auf den Streamingplattformen, sondern nur in der Videoversion auf YouTube zu finden. Dort holte er sich außerdem Unterstützung von Immer Ready-Member Morten.

6. HIM - Join Me (In Death) (1999)

Ähnlich wie "Freestyler" handelt es sich bei "Join Me (In Death)" um einen finnischen Song, der nur knapp vor der Jahrtausendwende veröffentlicht wurde und somit fast nicht mehr als 90er-Song durchgehen würde.

Natürlich dürfte den meisten das Sample noch ganz frisch im Kopf sein, schließlich hat RAF es gerade erst für seinen neuesten Song "2CB" mit Luciano genutzt. Fans, die schon länger dabei sind, wissen aber: Das war nicht das erste Mal, dass er sich an diesem Song bedient hat. Auf dem ersten RAF 3.0-Album im Jahre 2012 befand sich der Song "Fallen". Zusammen mit Featuregast Nazar bediente er sich hier an der selben Vorlage. Interessant, wie der gleiche Song vom gleichen Künstler zweimal neu interpretiert wird und trotzdem zwei grundverschiedene Produkte zur Folge hat.

7. Sting - Shape of my Heart (1993)

Die Sample-Krone geht mit weitem Abstand an "Shape of My Heart" der britischen Musiklegende Sting. Der Song wurde weltweit schon unzählige Male gesampelt, man hörte ihn zuletzt unter anderem auf Juice WRLDs "Lucid Dreams". Auch RAF Camora zeigt sich sehr angetan von dem Lied. So angetan, dass er nicht einmal, nicht zweimal, auch nicht dreimal, sondern gleich viermal auf Songs mit dem Sample zu hören ist.

Das erste Mal war "Shape of My Heart" auf dem Song "Uns" zu hören, den er 2016 als RAF 3.0 zusammen mit Niklas Budinsky produzierte. Der Track befand sich auf "Schwarze Marterie", ein Bonusalbum, das der Deluxe-Version von "Ghost" beilag.

Ein Jahr später hörte man eine leicht abgeänderte Form der Melodie dann auf "Augenblick", eine weitere Raf-Bonez-Kollaboration.

Wieder ein Jahr später stimmte das Duo mit der Single "Risiko" auf den Release von "Palmen aus Plastik 2" ein – hier haben es die beiden tatsächlich geschafft, der Originalmelodie einen positiveren, fröhlicheren Touch zu verpassen.

Und - sag es mit mir - wiederum ein Jahr später war RAF Camora auf dem KC Rebell-Song "Neptun" zu hören, der ebenfalls besagtes Sample nutzte.

Kleiner Gedankenanstoß zum Schluss: Wie wild wäre es, eine gesamte EP ausschließlich auf Basis dieses einen Sting-Samples zu produzieren? 

Bonus: Rockwell - Somebody's Watching Me (1984)

Ja, ich weiß: Bei "Somebody's Watching Me" handelt es sich natürlich um einen Song aus den Achtzigern. Trotzdem ist der Song auch nach beinahe 40 Jahren immer noch ein Hit. Ein Hit, der erst kürzlich ein zeitgenössisches Update erhalten hat: Auf RAFs letztem Album "Zukunft" wurde die eingängige Melodie des Refrains nämlich für den Song "Vergesse nie die Street" neu interpretiert. Und damit hat RAF einen weiteren Hit auf Basis eines Hits produziert. Wie diese Liste eindrucksvoll beweist, ist und bleibt RAF Camora der unangefochtene König in dieser Disziplin.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!