Travis Scott, Post Malone & eine Eminem-Hommage: Die besten Performances der VMAs 2018

In New York City gingen die diesjährigen Video Music Awards über die Bühne. Eröffnet wurde die Veranstaltung von Cardi B. Neben der frischgebackenen Mama gab es ein sattes Staraufgebot aus der Rap-Szene zu bestaunen.

Besonders bei den Performances war zu sehen, welche Musikrichtung aktuell die Oberhand hat. Wir haben hier fünf Highlights der Gala zusammengestellt. Die Gewinner des Abends findest du am Ende des Artikels.

Travis Scott & James Blake – "Stargazing" / "Stop Trying To Be God" / "Sicko Mode"

Travis Scott & James Blake Perform 'Stargazing' / 'Stop Trying To Be God' / 'Sicko Mode' | 2018 VMAs

Travis Scott and James Blake perform a medley of 'Stargazing,', 'Stop Trying To Be God', and 'Sicko Mode' at the 2018 Video Music Awards in New York City.

La Flame führt mit "Astroworld" die Billboard-Charts an und lässt es sich nicht nehmen ein Medley zu performen. Dabei greift er auf die wohl prominentesten Tracks aus seinem Album zurück. "Stargazing" geisterte schon seit einiger Zeit durchs Netz, bevor die Nummer letztendlich den Auftakt für seine Platte bildet.

Travis spielt den Song jedoch nur sehr kurz an. Dann rückt die entrückte Stimme von James Blake in den Fokus. Der Brite singt seinen Part aus der ersten Video-Single "Stop Trying To Be God". Ohne dass Travis seine Verses beisteuert, geht das Ganze in "Sicko Mode" über. Da Drake nicht im Start ist, findet kein Beat-Wechsel statt und der Rapper aus Houston dreht einfach vor der Crowd durch. Straight up!

Post Malone, 21 Savage & Aerosmith – "Rockstar" / "Dream On"

Post Malone & Aerosmith ft. 21 Savage Perform 'Rockstar' / 'Dream On' & More! | 2018 VMAs

Post Malone, Aerosmith, and 21 Savage joined together for a collaboration of 'Rockstar', 'Dream On', and 'Toys In The Attic' at the 2018 Video Music Awards in New York City.

Mit "Rockstar" katapultierte sich Post Malone wohl endgültig in Superstar-Sphären. Für die Darbietung seines Hits taucht in New York nicht nur Feature-Partner 21 Savage auf. Die Rocklegenden Aerosmith unterstützen Post Malones Auftritt.

Immer automatisch die neusten Artikel zu Travis Scott und Post Malone bekommen! Abonniere jetzt unseren kostenlosen täglichen US-Rap-Newsletter!

Zwei Generationen von Rockstars performen hier zusammen. Selbst der Übergang in den bekannten Aerosmith-Song "Dream on"  wirkt nicht wie ein Bruch. Posty gesellt sich einfach zur Band um Frontman Steven Tyler hinzu. Es würde kaum auffallen, wäre da nicht sein markanter Anzug.

Jennifer Lopez, Ja Rule & DJ Khaled – "Get On The Floor" / "Love Don't Cost A Thing" / "I'm Real" / "Dinero"

Jennifer Lopez Performs 'Get On The Floor', 'Love Don't Cost A Thing' & More | 2018 VMAs

Jennifer Lopez performs 'Waiting For Tonight', 'Get On The Floor', 'Love Don't Cost A Thing', and more at the 2018 Video Music Awards in New York City.

Die Schauspielerin und Sängerin legt eine über zehnmütigen Auftritt hin. Sie spielt eine Vielzahl von Hits und holt einen Altbekannten auf die große Bühne. Für den Track "I'm Real" entert Ja Rule die Stage, der 2001 auf einem Remix des Songs zu finden war. Dass J. Lo auch 2018 noch angreifen will, zeigte sie mit DJ Khaled und "Dinero". Nichtsdestotrotz erhielt sie an dem Abend ebenfalls den Award für ihr Lebenswerk.

Nicki Minaj – "Majesty" / "Barbie Dreams" / "Fefe"

Nicki Minaj Performs 'Majesty', 'Barbie Dreams' & More (Live Performance) | 2018 Video Music Awards

Nicki Minaj performs a medley of 'Majesty', 'Barbie Dreams', and more at the 2018 Video Music Awards in New York City.

Nicki Minaj hat sich sichtlich vorgenommen, ihren Status als "Queen" des Raps zu zementieren. Sie beginnt ihr Medley auf einem Thron umringt von tanzendem Gefolge. Nach dem Anspielen des ersten Tracks "Majesty" lässt sie ihren viel beachteten und nicht ernstgemeinten Diss "Barbie Dreams" folgen. Die Crowd verhält sich hier ziemlich textsicher, obwohl das Release noch so frisch ist. Nach einer kurzen A-capella-Einlage dreht die Menge endgültig durch, als Nicki ihren Part aus "Fefe" mit 6ix9ine spielt.

Logic & Ryan Tedder – "One Day"

Logic ft. Ryan Tedder Performs 'One Day' | 2018 Video Music Awards

Logic and Ryan Tedder perform 'One Day' at the 2018 Video Music Awards in New York City. Check out more from 2018 MTV Video Music Awards here: http://vma.mtv.com #Logic #RyanTedder #VMAs #MTV Subscribe to MTV: http://goo.gl/NThuhC More from MTV: Official MTV Website: http://www.mtv.com/ Like MTV: https://www.facebook.com/MTV Follow MTV: https://twitter.com/MTV MTV Google+: http://goo.gl/OGY79b MTV on Tumblr: http://mtv.tumblr.com/ MTV Instagram: http://instagram.com/mtv MTV on Pinterest: http://www.pinterest.com/mtv/ #MTV is your destination for the hit series #WNO, #VMA, #JerseyShore, #TheChallenge, #MTVFloribamaShore, #TeenMom and much more!

Samt einer Anspielung auf Eminems VMA-Auftritt aus dem Jahr 2000 geht es bei Logics Performance um eine wichtige Message. Er und OneRepublic-Frontmann Ryan Tedder haben ein politisches Anliegen. Für den Track "One Day" stellen sie einen Jugendliche aus Einwandererfamlilien auf die Bühne. Sie alle tragen ein T-Shirt, auf dem zu lesen ist, dass sie Menschen sind. Die Aktion ist wohl als Appell gegen die Politik von Donald Trump zu verstehen, der sich besonders in Flüchtlings- und Einwanderungsfragen radikal positioniert.

Die Gewinner der wichtigsten Kategorien im Überblick:

Video Of The Year – Camila Cabello ft. Young Thug – "Havana"

Artist Of The Year – Camila Cabello

Song Of The Year – Post Malone ft. 21 Savage – "Rockstar"

Best New Artist – Cardi B

Best Collaboration – Jennifer Lopez ft. DJ Khaled & Cardi B – "Dinero"

Best Hiphop – Nicki Minaj – "Chun-Li"

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nach Spotify-Leaks: Was wir über Travis Scotts neues Album "Utopia" wissen

Nach Spotify-Leaks: Was wir über Travis Scotts neues Album "Utopia" wissen

Von Michael Rubach am 14.01.2021 - 12:16

Im Herbst 2020 schickte Travis Scott in einer handgeschriebenen Notiz voraus, dass wir uns 2021 alle in "Utopia" sehen würden. Schon im Sommer sendete La Flame bereits eine ähnliche Botschaft zum zweijährigen Jubiläum seines Albums "Astroworld".

Seitdem ist der Name für das nächste Release von Travis so gut wie gesetzt. Als musikalische Vorboten für den Sound des neuen Großprojekts aus dem Hause Cactus Jack gelten bisher die lose veröffentlichten Singles "Franchise" und "Highest In The Room". Weitere Eindrücke aus "Utopia" könnten kürzlich auf Spotify zu hören gewesen sein. Auf der Streaming-Plattform wurden gleich zwei neue Songs von Travis Scott geleakt.

"Utopia"-Leaks? 2 Travis Scott-Songs auf Spotify aufgetaucht

Fans von Travis Scott dürften sich verwundert die Augen gerieben haben. Auf dem offiziellen Spotify-Profil des Superstars standen am 12. Januar ohne Vorwarnung auf einmal ein Solotrack mit dem Titel "Vision" und die 21 Savage-Kollabo "Niagara Falls" zum Streaming bereit. Letzterer Song wurde im Oktober 2020 von Chase B in Travis' Apple-Show ".WAV Radio" angeteast.

Auch "Vision" gab es schon 2020 zu hören. Der Track wurde auszugsweise in eine Werbekampagne von Kylie Jenners Kosmetik-Linie eingebunden. Wie die beiden Songs jedoch nun für alle Welt hörbar auf das Spotify-Profil von Travis Scott gelangt sind, bleibt vorerst ungeklärt. Es ist vermehrt von einem Hack zu lesen, der hinter der plötzlichen Veröffentlichung gestanden haben soll. Ob die Tracks unter diesen Umständen tatsächlich auf "Utopia" landen, ist zumindest mit einem Fragezeichen zu versehen.

Travis Scott teast "Utopia": Welche Infos noch im Umlauf sind

Wie auf Genius zu sehen ist, klebte auf den Promo-CDs zur Single "Franchise" ein Sticker, auf dem "Live from Utopia" steht. Dass der Track, der in einer Remix-Version mit einem Future-Part ausgestattet wurde, auf dem neuen Album von Travis Scott zu finden sein wird, scheint demnach sehr wahrscheinlich.

Aus der Twitter-Bubble lässt sich noch ableiten, dass Travis in Mexiko an seinem neuen Werk gearbeitet hat. Auch sind in den entsprechenden Postings reichlich andere Größen der US-Szene präsent. So seien Roddy Ricch, Don Toliver, Future, Tame Impala-Frontmann Kevin Parker sowie die Produzenten Hit-Boy, Wheezy und WondaGurl in die Arbeiten an dem Projekt involviert.

Mit Blick auf die Gerüchteküche ist der Übertritt nach "Utopia" wohl für den März 2021 vorgesehen. Zu dieser Mutmaßung trägt offenbar die offizielle Ankündigung des Drinks "Cacti" bei. Die passenden Dosen präsentierte Travis Scott im Video zu "Franchise". Er rappt dort auch über die Brand: "Cacti, not no iced tea". Der Launch des alkoholischen Getränks steht für März 2021 bevor.

Ein neues Produkt gleichzeitig mit einem neuen Album auf den Markt zu bringen, wirkt nicht wie die schlechteste Idee. Handfeste Infos zu "Utopia" bleiben jedoch eher Mangelware. Die Indizien, dass der Sprung aus der "Astroworld" nach "Utopia" in nicht allzu weiter Ferne liegt, häufen sich dennoch. Auf Instagram teilte Travis in seiner Story ein Artwork des länger eingestampften Science-Fiction-Magazins "Omni". Ergänzt wird der Post um ein kurzes "bald".


Foto:

Screenshot via instagram/travisscott

Ein Zitat aus der GQ Coverstory aus dem August 2020 untermauert den Fahrplan. Auf die Frage hin, welcher Anlaufpunkt nach "Astroworld" komme, antwortete Travis:

"You go to utopia. That’s where we go."

Das Outfit für den Trip steht auch bereits seit längerem fest:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!