Das sind die 20 einflussreichsten Rapper der Welt // Complex

10. Lauryn Hill

Sie hat gezeigt, zu was Frauen im Rap fähig sein können. Ihr einziges Solo-Album The Miseducation of Lauryn Hill hat nicht nur Rap, sondern die gesamte Musiklandschaft geprägt.

Für Complex ist sie mit ihrer bedachten, nachdenklichen und reflektierten Art Wegbereiter für diverse Rapper mit einem philosophischen Touch. Außerdem ist es ein großer Verdienst der ehemaligen Fugees-Frontfrau, mit einer einzigartigen Mischung aus Jazz, Soul und Rap ein solches Album abzuliefern, das einem breiten Publikum zugänglich ist. So beschränkt sich ihr Einfluss nicht auf die Rapszene, sondern auch darüber hinaus.

Einfluss z.B. auf: Nicki Minaj, Azealia Banks, Adele, Amy Winehouse, Kanye West, Lupe Fiasco, Kendrick Lamar

9. Lil B

"Er kann einer Klasse beibringen, wie man relevant bleibt, ohne relevant zu sein." Es lässt sich darüber streiten, ob das etwas gutes ist, aber den Einfluss dieser Fähigkeit gibt es keinen Zweifel. Das Internet ist immer noch dabei, das soziale Erleben und die gesamte Welt tiefgehend zu verändern und Lil B hat dabei geholfen, dass Rap und seiner Künstler fester und aktiver Bestandteil dieser Entwicklungen sind.

"Nicht viele nehmen ihn als Rapper ernst und das ist verständlich und berechtigt. Aber du solltest ihn verdammt noch mal als künstlerische Ikone im digitalen Zeitalter ernst nehmen." – Mehr muss man dazu nicht sagen, oder?

Einfluss z.B. auf: Das komplette Game

8. Drake

"Die Herrschaft hat gerade erst begonnen", schreibt Complex über den Einfluss von Drake und seinen OVO-Artists. Er hat es geschafft, sich mit seiner Mischung aus Gesang, Lyrik und Rap einen nahezu unumstößlichen Star-Status zu erkämpfen.

Überall auf der Welt nehmen sich Künstler ein Vorbild an Drakes Soundbild, seine Features verhelfen kleinen Fischen zum großen Wurf und er prägt Phrasen, die sich rasend in der Szene verbreiten. Der Einfluss seines Schaffens wird sich wohl erst richtig in den nächsten Jahren zeigen.

Da finde ich Platz 8 etwas heftig, aber vielleicht sitzt in der Complex-Redaktion ein Hellseher, der die große Zukunft schon gesehen hat.

Einfluss z.B. auf: Big Sean

7. The Notorious B.I.G.

Legendärer Flow, Songs für die Ladies, für die Straße, für Partys und auch für weiße Lauchs in Deutschland, die den Everyday Struggle nicht persönlich kennen. Einfach Rap für die Ewigkeit. Manche Lines von Biggie kennst du, ohne sie wirklich bewusst zu kennen.

"Die Sache an Phänomenen ist, dass sie normalerweise den Verlauf der Geschichte verändern. Genau das hat Biggie getan." Word!

Einfluss z.B. auf: Eigentlich alle

6. UGK

Allein dafür, dass Pimp C und Bun B, die Underground Kingz, es cool gemacht haben, Live-Instrumentation in Rap-Songs zu benutzen, muss man ihnen ein großes Dankeschön ausrichten.

Hinzu kommt die perfektionistische Vermischung von Sounds aus Jazz, Soul und sogar Gospel, die noch heute viele Rapper und Produzenten inspiriert. Übles Gespitte auf teils sanften, melodischen Instrumentals. UGK seien immer Untergrund geblieben, aber ihr Sound würde auch heute noch die Rap-Hörer fesseln, meint Complex.

Einfluss z.B. auf: Big K.R.I.T., A$AP Rocky, Rick Ross, Drake

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Sieht man mal wieder was aus Ami-Rap geworden ist.
Gucci-Mane, Lil Wayne vorne? Okay sie verkaufen viel weil trap aktuell läuft aber das soll Rap sein? Seid ihr ........ o.O Rap ist New York, LA, Detroit und nicht dieser ****** Miami / South ****

Rap hat sich halt verändert. Das Gute ist ja, dass dir einige Leute aktuell auch noch "richtigen Rap" liefern, während das Genre und die Kultur sich vielfältiger machen. Der Einfluss, den Weezy und Gucci aktuell haben, ist schwer zu widerlegen, aber Platz 2 und 3 lassen sich bestimmt diskutieren :D 

CHIEF TEXTREDAKTION

du scheinst nich sehr viel ahnung von ami rap zu haben was?

Achso! Wacka Flacka, aber kein Dre, Pharell oder 50?? ich glaub auch...kein eazy-e, p-diddy?

Alter, bei so etwas könnt ich mich einfach nur aufregen!! Klar ist es Blasphemie wenn man einen 2 Pac auf Platz 17 setzt!! Ihr redet von den topp einflussreichsten Rappern und schreibt selbst bei 2Pac hin dass er bei fast allen einen Einfluss hatte und setzt ihn auf 17?! Und kommt schon ist es euer ernst mit ICE CUBE AUF DER 20 ?!! Ich meine der Mann hat zusammen mit NWA erst den Rap berühmt gemacht! Und ihr setzt leute wie lil Wayne und Kanye West, welche eher den Sauß und Brauß leben, vor solchen EINFLUSSREICHEN Rappern.
Lasst mich Raten Michael Jackson wäre wenn es um die Top Einflussreichsten Pop - Sänger geht gar nicht dabei und Justin Bieber wäre wahrscheinlich die Platz 1! Das ist BullS!

Also bei Drake nur Big Sean zu nennen der von ihm beeinflusst würde finde ich schon bisschen dreist. Mir würde da Z.B noch Tory Lanez, Bryson tiller, Kirko Bangz, Ryan Leslie (Mal zumindest in den letzten Paar Jahren) einfallen.

Oh my god cube auf der 20 snoop auf 19 was ist das liste ist fuer den muelleimer

Stimme ich nicht überein, was 50 Cent an Einfluss ausgeübt hat, das habt ihr wohl ganz vergessen. Troy Ave hat ihn ja sogar sozusagen kopiert am anfang. Aber ganz zu schweigen, wie alle auf einmal auf hart getan haben. Das Mixtape Game hat er zwar nicht erfunden, aber durch ihn hat es später jeder gemacht & noch heutzutage, weil er es revolutioniert hat!

Tupac Platz 17 geht gar nicht-Liste Schrott

Tupac Platz 17 geht gar nicht-Liste Schrott

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Mozart oder Beethoven": Jack Harlow würdigt Kanye Wests "Donda"-Kampagne

"Mozart oder Beethoven": Jack Harlow würdigt Kanye Wests "Donda"-Kampagne

Von Michael Rubach am 24.10.2021 - 13:15

Jack Harlow ist gerade an der Spitze angekommen. Der US-Rapper steht zusammen mit Lil Nas X und dem Song "Industry Baby" auf dem ersten Platz der US-Charts. Als Co-Writer und Co-Producer hat bei dem Track ein gewisser Kanye West mitgewirkt. In einem neuen Interview mit der britischen Ausgabe der GQ spricht Jack Harlow nun über Ye und verteidigt dessen künstlerische Entscheidungen rund um die zerfahren wirkende Veröffentlichung des Albums "Donda".

Jack Harlow erkennt bei Kanye Wests "Donda" eine größere Vision

Listening-Events wie Messen, der zwischenzeitliche Einzug in ein Football-Stadion, nachträgliche Änderungen am bereits veröffentlichten Album, permanente Vollmaskierung: Was denkt Jack Harlow über die Art und Weise, wie Kanye sein aktuelles Album "Donda" der Welt präsentierte? Bei der Antwort kommt Taylor Swift ins Spiel.

So enterte Kanye bei den VMAs 2009 bekanntlich die Stage, um darauf hinzuweisen, dass nicht die Pop-Sängerin, sondern Beyoncé einen Award verdient habe. All die kuriosen Momente, die mit dem "Donda"-Release zusammenfallen, werden laut Jack Harlow (jetzt auf Apple Music streamen) nun ebenfalls dazu beitragen, dass diese Phase in Kanyes Karriere nicht so schnell in Vergessenheit gerät. Kanye plane auf lange Sicht.

"Ich denke, er sieht sich als Mozart oder Beethoven. Ich denke, er macht sich keine Sorgen darüber, wie es jetzt aussieht, sondern wie es in 100 Jahren aussehen wird. Nehmen wir, wie die Taylor-Swift-Situation gelaufen ist: Zu dem Zeitpunkt waren alle aufgepeitscht, aber jetzt behandeln die Leute diesen Moment als ikonisch. Es ist für mich faszinierend zu sehen, was er als nächstes macht. An den 'DONDA'-Roll-out werden sich die Leute noch Jahre erinnern."

("I think he sees himself as Mozart or Beethoven. I think he’s worried, not about what it looks like now but what it will look like in 100 years. Take what happened with the Taylor Swift situation: at the time it was all pitchforks, but now people treat that as iconic.  I am always fascinated to see what he does next. This 'DONDA' roll-out, people are going to remember that for years.")

Kanye hat sich selbst schon mit Picasso, Michelangelo oder Walt Disney verglichen. Mit Mozart und Beethoven fügt Jack Harlow dieser illustren Auswahl nun noch zwei der wohl bekanntesten Komponisten überhaupt hinzu. Er sieht bei Kanyes künstlerischer Arbeit zudem einen weiteren Punkt hervorstechen. Ye lege darin auch seine verletzliche Seite offen. Diese Wahrhaftigkeit würden Menschen wertschätzen. Als Beispiel nennt Jack Harlow den Song "All Falls Down". Einen Track über Konsumverhalten und eigene Unzulänglichkeiten.

"Aber ich denke, die Leute wissen Wahrheit zu schätzen und ich denke, wenn man Typen wie Kanye und Songs wie 'All Falls Down' hat, wo er sich so verletzlich zeigt … Es hat das Leben so vieler Menschen verändert. Im Gegensatz zu 'Hier ist, warum ich der Krasseste bin', ist es "Hier ist, warum ich nicht der Krasseste bin."

("But I think people appreciate truth and I think when you have guys like Kanye and songs like 'All Falls Down' and being that vulnerable… It changed so many people’s lives. As opposed to ‘Here’s why I am the shit,’ it’s ‘Here’s why I am not the shit.")

Das komplette Interview mit Jack Harlow kannst du hier nachlesen.

Neulich hat er außerdem Eminem eingeschätzt:

"Eminem wird unterbewertet": Jack Harlow mit Ansage an junge Rap-Fans


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!