Wie es um das Comeback von Shindy steht

Shindy hat sich in den letzten beiden Jahren ziemlich rar gemacht. Seine Soloalben sind bei Spotify nicht mehr zu finden, die Aktivitäten auf sozialen Netzwerken wurden quasi eingestellt – der Künstler Shindy ist mit dem Split bei Ersguterjunge hinter einer undurchsichtigen Vertragssituation verschwunden.

In einem Interview mit dem Magazin "BOA" lieferte der Bietigheim-Bissinger zum ersten Mal tiefergehende Einblicke in seine Situation. Er sprach dort von zwei Unterschriften, die fehlen würden, bevor er wieder Musik machen könne. Ob diese inzwischen erfolgt sind, ist weiterhin unklar – dennoch häufen sich die Anzeichen für ein Shindy-Comeback.

Ali Bumaye x Shindy: "S*x ohne Grund 2"?

Bereits am 28.Oktober dieses Jahres wurde die Fortsetzung des Tracks "S*x ohne Grund" in sozialen Medien angedeutet. Die zweite Auflage der erfolgreichen Single von Ali Bumaye und Shindy wurde durch den Instagram-Account "rock_dennis" in den Raum gestellt. Im Feed können wir ein Foto mit Ali Bumaye im Hintergrund sehen (das Bild wurde in der Zwischenzeit entfernt). Die verwendeten Hashtags vervollständigten das Bild eines neuen gemeinsamen Tracks der "SoG"-Rapper.

In der Instastory des gleichen Instagram-Users taucht nun eine Szene auf, die vermeintlich Shindy beim Performen in einem Auto zeigt. Der Bekannte von Ali Bumaye stellt zudem die Frage nach einer Hörprobe:

Ali Bumaye selbst bestreitet indes, dass eine Neuauflage der Single geplant ist:

Zusammenarbeit mit Nico Chiara und OZ

Shindy legt viel Wert auf seine Produktionen. Nico Chiara und Oz teilen offenbar seine Sound-Vision. Laut Shindy arbeiten die Drei zusammen an neuer Musik. Diese soll eher klassischen Rapsound mit aktuellen Elementen verbinden, wie Shindy ebenfalls gegenüber "BOA" erzählte:

"Ich liebe Ende-der-Neunziger-HipHop und den Rap der frühen Nullerjahre. In den neuen Songs will ich die Klangästhetik von damals mit dem neuen Soundbild von heute vereinen."

Ziemlich weit vorne, was den zeitgemäßen Sound angeht, ist OZ. Der Schweizer Producer hat an "Astroworld" von Travis Scott mitgearbeitet. Nicht zuletzt taucht er auch in den Credits von "Sicko Mode"- einem der wohl prägendsten Songs des Jahres 2018 - auf. OZ hat nun kürzlich ein Bild gepostet, das Shindy-Fans auf vielfältige Art und Weise Hoffnung gibt.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


Caption this... 8peterpan8 : nico.chiara

Ein Beitrag geteilt von OZ (@ozmusiqe) am

Einerseits scheint Shindy wohlauf zu sein. Er, OZ und Nico Chiara verbringen augenscheinlich ihre Zeit miteinander. Andererseits ist die Verlinkung interessant. Bei dem Profil "8peterpan8" könnte es sich um einen neuen Account von Shindy handeln. Nachdem er Instagram den Rücken gekehrt hat, sprechen sowohl der Name (Shindy hat einen Song namens "Peter Pan" und wurde 1988 geboren) als auch der Schutz der Privatsphäre für diese Interpretation.

Öffentliche Lebenszeichen in Shisha-Bar und Musikvideo

Die Augenblicke, in denen sich Shindy in den letzten Monaten vor der Kamera gezeigt hat, sind sehr übersichtlich. Abgesehen von einem Foto mit Bushido kommen nur ausgesuchte - fast versteckte - Auftritte hinzu.

Zum Beispiel hat Shindy 2018 in einem Musikvideo mitgespielt. Im Clip von reezy und Minhtendo zu "Vibe" fährt er am Ende durchs Bild. Die süddeutsche Connection hat diesen kurzen Moment wohl ermöglicht.

reezy x Minhtendo - vibe (prod. by Minhtendo)

streame und kaufe vibe: https://reezy.lnk.to/vibe reezy im netz Instagram: https://www.instagram.com/reezysupreem Facebook: https://www.facebook.com/reezysupreem Snapchat: @raheemsupreem Twitter: https://twitter.com/reezysupreem Minhtendo im netz Instagram: https://www.instagram.com/minhtendo/ Facebook: http://www.facebook.com/Minhtendo Single Mixed by reezy & Nico Chiara Mastered by Gökhan Güler Video directed by 3irty_5ive https://www.instagram.com/3irty_5ive https://www.instagram.com/maxhawk_21 https://www.instagram.com/daaaka Video shot by fati.tv https://www.instagram.com/fati.tv_fmg Video produced by Allan Anders https://www.instagram.com/alld1fferent/ Gaffer: Rino

Ebenfalls auf ein gutes zwischenmenschliches Verhältnis geht offenkundig Shindys Ansage zu einer Shisha-Bar-Eröffnung zurück.

08.09.18 kommt alle vorbei es wird anders !!

870 Likes, 108 Comments - MONAMI LOUNGE (@monami.lounge) on Instagram: "08.09.18 kommt alle vorbei es wird anders !! "

Wie sehnsüchtig manche Fans dem Comeback entgegenfiebern, zeigte eine Nachricht, die offenbar an OZ gesendet wurde. Diesem Fan bedeutet Shindy und seine Musik alles:

Es gibt keine endgültige Sicherheit, aber die vielen kleinen Hinweise verstärken zumindest den Eindruck, dass neuer Output von Shindy in nicht mehr allzu großer Ferne liegen könnte.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Jahrelang mein Maul gehalten": Ali Bumaye richtet sich nach Großrazzia an Bushido

"Jahrelang mein Maul gehalten": Ali Bumaye richtet sich nach Großrazzia an Bushido

Von Michael Rubach am 23.09.2020 - 15:12

Gestern wurden das Anwesen von Arafat Abou-Chaker in Kleinmachnow (Brandenburg) und diverse Wohnungen sowie Geschäftsräume von der Polizei durchsucht. Im "ZDF-"heute journal" war von einer "Großrazzia in der Rapperszene" die Rede. Die Staatsanwaltschaft Berlin ermittelt unter anderem wegen des Verdachts auf Steuerbetrug und Geldwäsche. Dabei wurde wohl auch Ali Bumayes Mutter von den einrückenden Ermittlern überrascht. Der ehemalige EGJ-Künstler machte auf Instagram Bushido persönlich für diese unschöne Begegnung verantwortlich und kündigte an, nun selbst in die Offensive gehen zu wollen.

Razzia bei Arafat Abou-Chaker: Millionen beschlagnahmt

In Berlin, Brandenburg und der Schweiz: Ungefähr 300 Beamte vom Berliner LKA sowie die Steuerfahndung wurden Dienstagmorgen in insgesamt 18 Objekten vorstellig. Der Verdacht: "Steuerstraftaten in erheblichem Umfang im Zusammenhang mit Managementleistungen innerhalb der 'Rapszene'". Die Ermittlungen würden sich gegen vier Personen richten, die zum Teil der organisierten Kriminalität zuzurechnen seien.

Arafat Abou-Chaker hat sich auf Instagram in einem Statement zu den Durchsuchungen geäußert. Dabei hinterfragt er das Vorgehen der Polizei und Presse mehrfach.


Foto:

Screenshot via instagram.com/arafat

Bei der Razzia sind nach Informationen der Berliner Morgenpost mehrere Millionen Euro beschlagnahmt worden. Ebenso habe man Geschäftsunterlagen und Datenträger sichergestellt, die noch ausgewertet werden müssten. Die Zeitung will außerdem wissen, dass die Ermittlungen gegen Arafat Abou-Chaker bereits seit Monaten andauern. Die jetzige Durchsuchung gehe jedoch darüber hinaus auf "Nebenerkenntnisse" aus anderen Verfahren zurück.

Dabei könnte es sich um den laufenden Prozess von Bushido gegen Arafat Abou-Chaker handeln. Geld ist dort fortwährend ein bestimmendes Thema. Das Verfahren wurde unlängst unterbrochen, nachdem sich der Gesundheitszustand der Mutter von Arafat Abou-Chaker drastisch verschlechterte. Sie verstarb vergangene Woche. Laut Tagesspiegel dauert die Prozesspause noch bis zum 30. September an.

Ali Bumaye vs. Bushido: "Genießt die Show"

In seiner Insta-Story richtete sich Ali Bumaye nach der Razzia direkt an Bushido. So sollen 40 Mann die Wohnung seiner Mutter gestürmt haben, weil "ein gewisser Herr Bushido Scheiße labert". Wer Ali Bumaye in den letzten Jahren verfolgt hat, dürfte mitbekommen haben, dass er sich auch nach den Zerwürfnissen bei EGJ nicht an öffentlichen Streitereien beteiligte. Anfang 2019 wünscht er in einem Interview "jedem nur das Beste". Nun scheint jedoch eine Grenze überschritten worden zu sein. Die Schuld sieht Ali Bumaye offenbar klar auf der Seite von Bushido und lässt seinen Gefühlen freien Lauf:

"Lieber Bushido, ich habe jahrelang mein Maul gehalten und wollte mich nie da einmischen. Vor allem nicht öffentlich, weil ich das einfach nicht gut finde. [...] Aber ich verstehe dich: Du bist einfach nur frustriert mit deinem Wanderpokal da Zuhause. Aber jetzt mein Freund hast du's endlich: Lass uns anfangen! Ich bin dabei. Das genau meine Spezialität. Also anschnallen: F*tze!"

Die Bilder seiner weinenden, zitternden Mutter hätten ihn zu einem Umdenken bei seinem zukünftigen Umgang mit Bushido bewogen. Er könne sich das in dieser Form nicht gefallen lassen. Alle Beobachter*innen sollen nun die Show genießen, die fortan abgehen werde. Was Ali Bumaye damit meint, lässt sich vorerst nur erahnen.

Für den kommenden Sonntag hat er für 12 Uhr ein Statement auf seinem YouTube-Kanal angekündigt. Auf Instagram teaste der Berliner zudem einen Song an, der sich um einen "Urlaub in Mykonos" und eine "fiktive Person" drehen soll. Es scheint auf eine ziemlich private Ebene zu gehen.


Foto:

Screenshot via instagram.com/alibumaye

Aus Sicht der Polizei verlief der Großeinsatz übrigens "unproblematisch". Das sieht Ali Bumaye offenkundig gänzlich anders.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!