Redman offiziell Fallschirmspringer, Jalil für Palästina | Goodies

 

Unsere Artikel-Reihe Goodies stellt die durchweg positive und inspirierende Seite der Hiphop-Welt ins Schaufenster. Persönliche Erfolge, Hilfe in der Not oder kuriose Storys werden hier in Kurzform serviert. So dürfte man Redman zukünftig auch ohne Blunt immer häufiger schwebend sehen, Kodak Black übernimmt fast 30-mal die Miete und Lizzo spielt eine 200 Jahre alte Flöte.

Redman bekommt Fallschirmspringerlizenz

Redman grüßt aus den Wolken. Die US-Raplegende kann sich nach 27 Sprüngen und einer schriftlichen Prüfung offiziell lizenzierter Fallschirmspringer nennen. Er treibt sein Unwesen jetzt aus der Vogelperspektive. Das Skydive Spaceland in Houston heißt Redman via Instagram in der Familie willkommen.

Drillrapper erschossen: Stormzy spricht bei Protestmarsch

Stormzy fordert Gerechtigkeit für Chris Kaba. Der als Itch oder Madix mit dem britischen Drill-Kollektiv 67 auftretende Rapper wurde Anfang September von der Polizei erschossen. Sein Auto war mit einem Schusswaffenvorfall in Verbindung gebracht worden. Es stellte sich im Nachhinein heraus, dass der Rapper unbewaffnet war. Auch im Auto des UK-Rappers oder der Umgebung konnte keine Waffe sichergestellt werden.

Der Schütze wurde von seinen bisherigen polizeilichen Aufgaben entbunden. Stormzy sagte bei einem Protestmarsch in London, dass die Tat "Mord" gewesen sei.

"Ich ermutige alle, egal in welcher Größenordnung, alles zu tun, um zu helfen. Aber auch die Ausdauer zu haben, weiterzumachen, weil sie jemanden getötet haben. Das ist Mord! Macht weiter, denn die Familie braucht euch jetzt."

Cardi B spendet 100k an ihre alte Schule

Cardi B hat ihre Wurzeln nicht vergessen. Die US-Rapperin stattete ihrer früheren Schule in der Bronx einen Besuch ab. Dabei hielt sie nicht nur eine motivierende Rede und beantwortete ein paar Fragen, sondern machte zudem 100.000 Dollar locker.

Megan Thee Stallion setzt sich für mentale Gesundheit ein

Auch vermeintlich toughe Frauen wie Megan Thee Stallion haben mal miese Tage. Unter dem Motto "Bad Bitches Have Bad Days Too" hat die US-Rapperin nun eine Website gelauncht, die verschiedene Hilfsangebote bei mentalem Struggle bündelt. Hot Girl Shit!

Jalil kündigt Spenden-Stream für Palästina an

Zusammen mit SOS Kinderdörfer möchte Jalil etwas für notleidende Menschen tun. Er will einen Spenden-Stream auf die Beine stellen, um "Geld für Palästina zu sammeln" – ganz konkret "für die Leute vor Ort". Es soll ausdrücklich "kein Polit-Stream" werden, sondern einfach eine Reihe von Artists zeigen, wie sie eine gute Zeit verbringen. Das Event werde gegenwärtig "geplant" und "zeitnah umgesetzt".

Kokak Black zahlt die Miete

Kodak Black hat offenbar 28 Familien vor der Obdachlosigkeit bewahrt. Der US-Star will Mietrückstände beglichen haben. Und nicht nur das: Auch die noch ausstehenden Mieten für die restlichen Monate des Jahres gehen demnach auf Kodaks Nacken. Zusammen mit der Zachariah McQueen Foundation soll Kodak die drohenden Zwangsräumungen in den Merry Place Housing Projects in West Palm Beach abgewendet haben.

Lizzo spielt historische Flöte

Lizzo ist vielseitig begabt: Unter anderem ist die US-Künstlerin auch gelernte Flötistin. Bei einem Gig in Washington trillerte sie auf einer Kristallflöte, die einst im Besitz des vierten amerikanischen Präsidenten James Madison war – ein geschichtsträchtiges Solo. Denn: Lizzo soll damit die einzige Person sein, die dem Instrument in den letzten 200 Jahren Töne entlocken durfte.

Ludacris supportet Black Businesses

Ludacris trägt eine Message auf den Zähnen. Der gute Luda hat sich Grillz anfertigen lassen, die deutlich machen, wo man sein Geld ausgeben sollte: bei von Schwarzen geführten Unternehmen. Er ruft so zum Support der Black Community auf. Pusha T unterstreicht die Botschaft mit der Line "If You Know You Know".

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de